Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

SQL: Datenbankabfragen beschleunigen

Tabellenentwurf reduzieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Im Entwurf von Access-Tabellen verbergen sich zwei Zeitfresser für die Anzeige: Unterdatenblatt und Filter/Sortierung. Lassen Sie sich erklären, wie Sie darauf Einfluss nehmen können.

Transkript

Es gibt bei Access-Tabellen eine sehr schöne Möglichkeit, sich abhängige Daten anzugucken. Also hier, in dieser Tabelle viele Daten, da finden Sie ein kleines Plus vor der Zeile. Und ich kann jetzt nachgucken, zu diesem Eintrag gibt es in der Unterdatentabelle keine Daten. Aber gucken wir beispielsweise hier. Da auch noch keine. Dann nehmen wir die. Da finden Sie zwei Einträge. Das kann man auch für mehrere gleichzeitig ausklappen und es ist enorm praktisch. Sie können hier auch Daten ändern. Aber sowas gibt es nicht um sonst. Das könnte Zeit kosten. Das ist also ein Kandidat, den Sie sich angucken sollten. Der ist leider immer eingeschaltet, wenn Sie nichts dagegen tun. Sobald Sie Verknüpfungen mit referenzieller Integrität einlegen, wird die zugehörige Eltern-Tabelle, hier also viele Daten, dazu neigen, eine Untertabelle anzuzeigen. Das ist hier im Entwurf der Tabelle als Unterdatenblattname bezeichnet und steht sogar noch auf automatisch. Das heißt, Access muss auch noch raten, welche von den, möglicherweise mehreren Unterdatentabellen gemeint ist. Da gibt es die Variante, dass Sie hier einen Namen auswählen oder das auf keine stellen. Und ein bis zwei weitere Kandidaten stecken hier noch drin. Sortiert nach heißt diese Tabelle. Die ist schon einmal vor sortiert, obwohl die Abfrage anschließend auf diesen Daten basierend anders sortiert. Das würde ich persönlich als grundsätzlich nicht so schlau einschätzen. Und Sie können sogar in der Tabelle einen Filter enthalten haben. Und immer wenn diese Tabelle angezeigt wird, greift das. Da sollte man schon einmal prüfen, ob das nicht vielleicht ein erheblicher Zeitverlust ist. Gucken doch wir einmal, was die Zeitmessungen dazu sagen. Wenn es also darum geht, den Tabellenentwurf zu reduzieren, dann können Sie die Tabelle als nackte Datenspeicherung betrachten, oder sich zusätzlich den Luxus dieses Unterdatenblattes gönnen. Das bedeutet, das einfache Auslesen-Anzeigen einer solchen Tabelle braucht 109 ms. Mit einem Unterdatenblatt sind es 250 ms, also mehr also doppelt so lang. Sie haben einen massiven Zeitverlust auf 229 %. Und entsprechend, wenn Sie vergleichen, die reine Datenspeicherung mit einem aktiven Filter, dann kommen Sie von diesen 109 ms sogar auf 500 ms mit Filter. Das ist eine wirklich deutliche Verschlechterung auf 459 %. Das lässt sich aber noch toppen. Wenn Sie vergleichen, nämlich die reine Datenspeicherung mit beidem, mit Unterdatenblatt und Filter, dann kommen Sie von den 109 ms fast auf das zehnfache. 1 Sekunde. 1015 ms. Das heißt eine Verschlecherung auf 931 %. Das lohnt sich. Wenn Sie also das Gefühl haben, die Tabellen werden sehr langsam angezeigt wobei die Frage bleibt, ob Benutzer überhaupt wirklich an Tabellen selber drankommen und nicht nur an Formulare. Aber wenn Sie wollen, dass jemand die Tabellen benutzt und sich beschwert, dass das zu langsam ist, dann sollten Sie doch einmal nachschauen, ob Sie vielleicht Unterdatenblätter, Filter oder Sortierungen aktiv haben. Und Sie werden sehen, da ist eine Menge Geschwindigkeitspotenzial drin, wenn Sie das ausschalten.

SQL: Datenbankabfragen beschleunigen

Entdecken Sie, wo das Beschleunigungspotenzial für SQL-Datenbanken liegt und lernen Sie die Rezepte für bessere Performance.

2 Std. 15 min (39 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:25.03.2015

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!