Tableau 10 Grundkurs

Tabellenberechnungen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Dieses Video demonstriert den Einsatz und die Konfiguration von Tabellenberechnungen. Sie lernen die Besonderheiten bei mehrdimensionalen Tabellen kennen.
09:31

Transkript

Für Berechnungen in Tabellen bietet Tableau eigens dafür eine Auswahl ganz spezieller Funktionen an. Diese finden sich im Kontextmenü jeweiligen Kennzahl. Möchte ich in diesem Beispiel statt der absoluten Anzahl der Medaillen deren prozentualen Anteil innerhalb einer Nation für eine bestimmte Olympiade anzeigen lassen, wähle ich dazu die Option "Prozent des Gesamtwertes". Wenn Sie sich die Werte nun anschauen, werden Sie feststellen, dass sich die Zahlen innerhalb einer Nation für eine Olympiade nicht zu 100 % addieren. Im Gegensatz dazu werden die Zahlen entlang einer Zeile tatsächlich zu 100 % addiert. Das liegt daran, dass wir jede Tabellenfunktion konfigurieren müssen. Dies geschieht ebenso im Kontextmenü der betreffenden Kennzahl. Wie wir bereits gesehen haben, rechnet Tableau im Moment horizontal über die ganze Tabelle zu 100 %. Da wir die Berechnung aber vertikal haben möchten und auch nicht die ganze Tabelle benötigen, wählen wir den Unterbereich der Tabelle vertikal und stellen fest, dass sich nun die Werte innerhalb einer Nation für eine Olympiade tatsächlich zu 100 % addieren. Da die tabellarische Ansicht allerdings, wie ich meine, keine besonders schöne Visualisierung dieser Tatsache ist, verwandle ich die Zelleinträge in Kreisdiagramme. Dazu dupliziere ich zunächst das Arbeitsblatt, stelle den Diagrammtyp um, differenziere die Kreise nach Medaillentyp, bestimme durch das Datenfeld Anzahl der Datensätze, den Winkel beziehungsweise die Fläche des Kreissegmentes, verkleinere die Beschriftung, füge eine Überschrift hinzu, und da ich bereits passende Farben für die Medaillen gewählt habe, kann ich auch auf die Legende verzichten. Möchte ich, dass die Ansicht noch besser zur Wirkung kommt, wechsle ich dazu in den Präsentationsmodus. Die Berechnung des prozentualen Anteils an einem Tabellenbereich ist aber nicht die einzige Tabellenberechnung, die Tableau zur Verfügung stellt. Ich kann mir beispielsweise die laufende Summe aller Medaillen nach Nationen anzeigen lassen und konfiguriere auch hier Berechnungen, indem ich Tableau die Richtung mitteile. Der Teil der Tabelle, auf den sich die Berechnung bezieht, ist dieses Mal die ganze Tabelle. Nun erkenne ich in der untersten Zeile tatsächlich den laufenden Gesamtwert aller Medaillen pro Nation für die ausgewählten olympischen Spiele. Möchte ich nun den laufenden Gesamtwert differenziert nach Medaillentyp anzeigen lassen, muss ich die Berechnung weiter konfigurieren. Diese weitere Konfiguration finde ich allerdings nicht in diesem Untermenü, sondern im dafür eigens erstellten Dialog. Schön finde ich hier, dass Tableau den betroffenen Tabellenteil gelb einfärbt. Wie gesagt, kann diese weitergehende Konfiguration nicht mit Hilfe dieser Optionen durchgeführt werden. Ich benötige dazu die Option "Bestimmte Abmessungen". Hilfreiche Fragen zur weiteren Konfiguration sind an dieser Stelle. Entlang welcher Datenfelder soll Tableau berechnen? Nation scheidet aus, das würde eine horizontale Berechnung zur Folge haben. Die vorbleibenden vertikalen Datenfelder müssen nun mit einer weiteren Frage untersucht werden. Welche Datenfelder sind an der Ebene beteiligt, auf der tatsächlich berechnet wird? Dies führt zur Entscheidung, auch Medaille aus der Menge der berücksichtigten Datenfelder herauszunehmen. Ich bekomme somit den laufenden Gesamtwert pro Nation entlang aller olympischen Spiele differenziert nach Medaillentyp. Bei einigen Tabellenberechnungen besteht die Möglichkeit, eine sekundäre Berechnung hinzuzufügen. Möchten wir beispielsweise für jede olympische Spiele wissen, wie groß der Anteil der bereits gewonnen Medaillen am Gesamtwert ist. Dann führt diese Frage zu einer weiteren, direkt anschließenden Berechnung. Dieses Mal Prozent des Gesamtwerts. Auch hier muss die Berechnung weiter konfiguriert werden. In der Regel sind dies genau dieselben Einstellungen wie bei der primären Berechnung. Mit diesen zwei hintereinander geschalteten Berechnungen sehe ich beispielsweise nun, dass Deutschland bereits nach der zweiten ausgewählten Olympiade die Hälfte aller Goldmedaillen, aller in dieser Auswahl gewonnenen erreicht hat. Noch ein drittes Beispiel. Möchte ich für jede Nation und Medaillentyp die Veränderung zur vorherigen Olympiade angezeigt bekommen, dann bietet Tableau auch hierfür eine schnelle Tabellenberechnung an. Wie Sie sehen, ist auch hierfür eine weitere Konfiguration notwendig. Da dass vorgehende Berechnung, also die Richtung und der Tabellenteil genau derjenigen entspricht, die wir auch für das zweite Beispiel eingestellt haben, übernehme ich einfach diese Einstellungen. Beim genauen Hinschauen entdecken wir, dass 2004 keine Werte angezeigt werden. Hier ist Vorsicht geboten. Neben der Auswahl für die rechten Richtung müssen die betreffenden Werte auch sortiert werden. Dies ist offensichtlich hier nicht der Fall. Deshalb muss ich hier die Sortierung explizit eingeben, und zwar nach einem der beiden Datenfelder, die ich für die Richtung angegeben habe. Da die Sortierungsrechnunganzahl hier ebenfalls nicht zum gewünschten Ergebnis führt, ändere ich auch diese und überprüfe, ob sich die Differenz auch tatsächlich auf den vorherigen Wert bezieht. Wie Sie sehen, könnte ich die Berechnung der Differenz auch auf andere Werte als den vorherigen beziehen. Mit weiteren Einstellungen wie hier Ebene kann die Berechnung zusätzlich konfiguriert werden. Dies ist allerdings hier nicht notwendig. Die Werte, die ich nun in der Tabelle sehe, scheinen plausible zu sein. Die ersten drei Zeilen bleiben leer, da ich für diese noch keine vorherigen Werte in der Ansicht habe. Damit ich die Berechnungen wirklich überprüfen kann, füge ich die absoluten Medaillenwerte zur Anzeige hinzu. Nun kann ich bis auf die ersten drei Zeilen die Zahlen in den anderen Zellen nicht mehr kennen. Dies liegt an der erzwungenen Gesamtansicht. Diese ändere ich nun und erzwinge lediglich das Anpassen an die Gesamtbreite. Um absolute Werte und Differenzen noch besser unterscheiden zu können, ändere ich ihren Schriftstil und das Layout der Zellen. Da dies nicht nur ein Datenfeld betrifft, muss ich die Änderungen in der Textbox in Markierungscontainer vornehmen. Nun erkenne ich besser, dass Tableau tatsächlich richtig gerechnet hat beziehungsweise wir die Berechnung auch richtig konfiguriert haben. Wie Sie anhand dieser drei Beispiele gesehen haben, können Tabellenberechnungen in Tableau wirklich kompliziert werden. Allerdings sollten Sie keine Scheu haben, bei entsprechenden Anforderungen Berechnungen auch tatsächlich einzusetzen. Sie haben auch durchaus eine gute Hilfestellung. Für ganz spezielle Situationen gibt es im Internet genügend Posts.

Tableau 10 Grundkurs

Analysieren, visualisieren und präsentieren Sie Ihre Daten mit Tableau 10.

2 Std. 54 min (33 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!