PowerPoint 2016: Tabellen

Tabellen optisch ansprechend aufbereiten

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Sorgen Sie für bessere Lesbarkeit von Tabellen und lernen Sie in diesem Video die Basisanforderungen für eine gute Tabellenoptik kennen.
08:06

Transkript

Tabellen sollen zum Betrachten einladen und nicht abschrecken. Lernen Sie in diesem Video Tipps und Anregungen kennen, wie Sie Ihre Tabellen optisch ansprechend aufbereiten, und machen Sie damit Ihre Tabellen besser lesbar. Häufig sieht man so etwas. Der Einsatz von Formatvorlagen sorgt bereits dafür, dass durch Farbe und Linien mehr Struktur in eine Tabelle kommt und diese dadurch besser lesbar ist. Aber ganz ehrlich, ist es nicht so noch eine kleine Spur besser? Mein erster Tipp, rücken Sie Text und Zahlen von den Rändern weg. Wie gehen Sie dabei vor? Markieren Sie als erstes die gesamte Tabelle, am besten durch einen Klick auf den Außenrand. Aktivieren Sie die Registerkarte "Tabellentools" "Layout" und sorgen Sie hier bei der Zeilengröße, dass da ein größerer Wert steht, indem Sie hier bei den kleinen Einzelschrittschaltern klicken und, zum Beispiel, mal sagen, so 2 cm soll die Zeile hoch sein. Standardmäßig klebt das immer oben am oberen Rand, und ich möchte jetzt für die gesamte Tabelle, dass das mittig angeordnet ist, deswegen lasse ich es markiert und über "Ausrichtung" gehe ich hier auf "Vertikal zentrieren" und das ist alles schön mittig nun angeordnet. Nun fände ich noch schön, wenn die vier Spalten hier rechtsbündig angeordnet wären; ich markiere sie und wähle einfach bei der "Ausrichtung" hier "Rechtsbündig". Das gefällt mir fast, im Moment klebt mir das zu sehr hier am rechten Rand, und deswegen werde ich jetzt noch über "Zellenbegrenzung" und hier unten "Benutzerdefinierte Seitenränder", das ein klein wenig ändern. Es geht mir um den rechten Innenrand, und hier gehe ich jetzt hin und sage mal, der soll so 0,5 cm vom Rand entfernt sein. Über diese Vorschau kann ich mir das anschauen, und wenn mir das gefällt, klicke ich auf "OK" und das Ganze sieht doch schon eine ganze Spur lockerer und damit besser aus. Ich finde, dadurch wird das Ganze auch lesbarer. Mein zweiter Tipp ist, reduzieren Sie Linien. Verzichten Sie auf jeden Fall auf diese äußeren Linien. Ich markiere da wieder die Tabelle, am besten auf den Rahmen klicken, dass die gesamte Tabelle markiert ist. Ich gehe wieder auf "Tabellentools" "Entwurf" und sage hier in diesem Bereich "Tabellenformatvorlagen" über diese Rahmenbefehle, klicke auf den kleinen Pfeil, es öffnet sich eine Liste und hier sage ich den ersten Befehl, dass ich überhaupt keine Rahmen haben möchte. Das, was Sie hier noch so an kleinen Rähmchen noch sehen, das ist nichts anderes als die Gitternetzoptik als Hilfe am Bildschirm. Die kann man über "Tabellentools" "Layout" "Gitternetzlinien anzeigen" anzeigen oder auch ausschalten, je nachdem. Ich lasse sie mal angeschaltet, damit man die einzelnen Zellen besser erkennt. Das wird aber nicht in der Bildschirmpräsentation und im Druck als Linie gedruckt. Überlegen Sie nun im nächsten Schritt, wo Sie überhaupt noch Linien benötigen. Ich hätte zum Beispiel jetzt gerne noch kleine senkrechte Linien -- waagerechte brauche ich nicht mehr durch die unterschiedliche Farbgebung -- ist das meines Erachtens nicht nötig. Ich markiere jetzt mal die Spalten und sage hier über "Tabellentools" "Entwurf", dass ich gerne weiße Linien haben möchte. Ich wähle hier die Stiftfarbe aus. Ich wähle hier auch aus, wie dick die Linie sein soll, zum Beispiel, 1,5 Pt, und ich setze die Linien mit einem Mausklick, indem ich wieder diese Liste hier öffne und ganz einfach sage, vertikale Rahmenlinien innen setzen, und zwar in dem Bereich, den ich markiert habe. Ich klicke mal außerhalb, und jetzt sind es auch wirklich Linien, die wir in der Bildschirmpräsentation sehen und die auch mit ausgedruckt würden. Ich gehe mal in die Bildschirmpräsentation und wir sehen, wie das Ganze aussieht. Als letzten Tipp möchte ich Ihnen zeigen, wie Sie die Struktur einer Tabelle ändern. Das heißt, wie Sie Zeilen, Spalten optimal breit machen, wie Sie sie entfernen, wie sie weitere einfügen und so weiter. Die Befehle zu Strukturänderungen finden Sie auf dem Register "Tabellentools" "Layout". Hier sehen wir eben, dass wir sehr schnell Zeilen und Spalten löschen können, bzw. auch Dinge wieder einfügen. Möchte ich also zum Beispiel zwischen "Berlin" und "München" noch eine Zeile einfügen, dann markiere ich die Zeile "München" und sage einfach über diesen Befehl "Darüber einfügen", dass ich eine weitere Zeile benötige. Ich mache das mal wieder rückgängig. Wenn es am Ende eine Zeile sein soll, dann wissen wir ja, wir brauchen nur an die letzte Zelle zu gehen und mit "Tab" weiterzugehen, und schon bekommen wir eine Zeile am Ende angefügt. Ich mache auch das mal wieder rückgängig. Geht es um eine Spalte, markiere ich die Spalte und wähle dann natürlich "Links" oder "Rechts einfügen" und das mache ich auch wieder rückgängig, weil ich es nicht brauche. Oft ist gewünscht, dass eine Spalte optimal breit ist, das geht ganz einfach. Wenn ich also diese Spalte maximal so breit machen möchte wie den längsten Eintrag, dann gehe ich auf diesen Spaltentrenner, der Mauszeiger verändert sich, und ich mache einen Doppelklick und schon rutscht das Ganze nach links und die Spalte ist maximal so breit wie der längste Eintrag. Schick wäre natürlich, wenn die anderen Spalten alle gleich breit wären, auch das geht. Ich markiere die Spalten, indem ich mit der Maus über die entsprechenden Spalten ziehe, wähle "Tabellentools" "Layout" und sage hier über diesen Befehl, dass die Spalten gleichmäßig verteilt werden sollen, und das war es auch schon. Möchten Sie Inhalte aus einer Zelle entfernen oder aus einer Zeile entfernen, oder auch aus einer Spalte, dann markieren Sie die Zeile und drücken einfach die Entf-Taste. Ich mache das mal wieder rückgängig. Möchten Sie den Inhalt und die entsprechende Zeile entfernen, dann ist es sinnvoller, das Ganze zu markieren und nicht die Entf-Taste zu drücken, sondern die Rück-Taste, denn damit wird Inhalt und Zeile gleichermaßen entfernt. Genauso auch, wenn ich das mit Spalten mache. Ich klicke, die Spalte ist markiert, und wenn ich jetzt die Rück-Taste betätige, ist die komplette Spalte für das "2. Quartal" entfernt, Inhalt und Spalte. Ich mache das mal wieder rückgängig. Das waren die wichtigsten Dinge, die man zur Strukturänderung für eine Tabelle benötigt. Fassen wir nun einmal kurz zusammen, was Sie tun können, dass Ihre Tabellen besser lesbar werden. Geben Sie Ihren Tabellen Struktur durch Farbe und Linien. Nutzen Sie dazu die am Design angepassten Tabellenformatvorlagen. Optimieren Sie die Lesbarkeit durch weitere individuelle Anpassungen wie eben vergrößern der Zeilen- und/oder Spaltenabstände. Rücken Sie Text und Zahlen weg von den Rändern und vermeiden Sie Gitternetzlinien; also weg von der Gitternetzoptik. Blenden Sie Rahmenlinien ganz oder teilweise aus und passen Sie die Linienstärke individuell an die Bedürfnisse an.

PowerPoint 2016: Tabellen

Bereiten Sie Ihre Zahlen und Fakten mithilfe von Tabellen ansprechend und übersichtlich in PowerPoint 2016 auf.

2 Std. 31 min (26 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:07.11.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!