Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

InDesign CC 2015 Grundkurs

Tabellen erstellen

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Tabellen werden oft benötigt. Sehen Sie in diesem Video, wie Sie eine Tabelle erstellen und die Rahmen- und die Spalteneigenschaften anpassen.

Transkript

Wenn man mit InDesign arbeitet, kommt unweigerlich irgendwann der Punkt, da braucht man einfach Tabellen. Tabellen in einem DTP-Programm wie hier InDesign sind auf der einen Seite sehr, sehr leistungsfähig, können einen, ich sag es Ihnen direkt, aber hin und wieder auch ein bisschen in den Wahnsinn treiben. Deswegen nähern wir uns dem Thema mal ganz langsam und ohne Panik und wollen dann einfach mal schauen was man hier mit Tabellen alles machen kann. Ich kann das Thema Tabellen fairerweise hier im Rahmen dieses Videotrainings nicht bis ins letzte Detail erklären, aber Sie sollen einen soliden Einstieg bekommen und den Rest finden Sie vermutlich dann auch ohne mich. Ich werde hier einfach erst einmal ein bisschen Platz schaffen und ich muss nämlich hier im einfachsten Fall in einem Textrahmen mich befinden und dann haben wir hier oben den eigenen Menüpunkt Tabelle. Da kann ich jetzt auf den Punkt Tabelle einfügen gehen und jetzt erscheint erst einmal ein Dialogfeld. In diesem Dialogfeld dort kann ich jetzt angeben, wie meine Tabelle ausschauen soll. Und das ganze gliedert sich in sogenannte Tabellenkörperzeilen und Tabellenkörperspalten. Daneben gibt es noch die Tabellenkopfzeilen und die Tabellenfusszeilen. Nur um das Ganze kurz zu erläutern, Fusszeilen und Kopfzeilen haben den Vorteil, dass wen die Tabelle über mehrere Seiten geht, dass diese dann automatisch auf den Seiten wiederholt werden. Darüber hinaus sind es, wenn es ums Formatieren geht, Tabellenkopfzeilen im Alltag ein bisschen leichter zu handhaben, weil dann kann man direkt sagen, die Tabellenkopfzahlen sollen ein anderes Format haben wie der Rest. Ich mach das Ganze hier mal und sage jetzt hier mal vier Körperzeilen und eine Kopfzeile macht also insgesamt fünf Zeilen. Ich klicke jetzt hier auf Ok und genau so wie ich das gerade hier formuliert habe, haben wir jetzt hier unsere Zeilen. Jetzt kann man hier irgend etwas eingeben, hier kann man irgend etwas eingeben "et voilà", dann haben wir jetzt hier unsere Tabelle. Die Tabelle ist im Moment grün man fragt sich jetzt vielleicht, habe ich jetzt einen Rahmen oder habe ich keinen Rahmen. Das ist bei den Tabellen in der Tat manchmal nicht ganz so leicht zu erkennen, deswegen wechseln wir hier einmal die Ansicht und gehen in die Vorschau und Sie sehen aha wir haben also wirklich jetzt hier im Moment Rahmen. Ja, das gilt es zu beachten, das ist die Standardeinstellung. Gehen wir zurück in die normale Ansicht und dann wollen wir hier ein paar Bearbeitungen erst einmal vornehmen. Das erste was man ganz häufig machen muss, man muss hier die Spaltenbreite ändern und die Spaltenbreite kann man jetzt hier einfach ändern, indem man den Mauszeiger hier positioniert, dann kann man den Spaltenrahmen anpassen und dann kann man den ändern. Wenn Sie genau hinschauen sehen Sie, dass der Rahmen jetzt rechts aus dem Textrahmen heraus läuft. Das ist in der Tat die normale Funktionsweise hier bei Tabellen innerhalb von InDesign und obwohl unser Textrahmen hier eigentlich schmaler ist, wird unsere Tabelle hier aus diesem Textrahmen herauslaufen. Wenn ich das jetzt nicht möchte, weil hier vielleicht eine Grafik ist oder weil hier irgend etwas passiert, dann muss ich hier in der Tat den Tabellenrahmen anfassen und dann kann ich das ganze hier verschieben. Achten Sie da drauf, wenn Sie hier diese Spalte wieder verschieben, dann zieht sich das hier automatisch wieder mit Aaa, das ist also in der Tat so ein bisschen tricky, sinnvollerweise arbeitet man sich von links nach rechts erst vor und dann muss man das Ganze entsprechend noch einmal einstellen so wie man es haben möchte, dass es eben genau passt. Okay, das erst einmal hier zu. Jetzt wollen wir natürlich auch beispielsweise mal den Rahmen ändern, wir wollen vieleicht festlegen, da soll eine Kontur sein oder da soll keine Kontur sein. Dabei gilt es die Zellen, die ich bearbeiten möchte, zu markieren. Im Moment steht mein Cursor in der Zelle drin, aber die Zelle selber ist dadurch erst einmal im eigentlichen Sinne nicht markiert. Wenn ich jetzt hier Zellen markieren möchte, kann ich das hier auf horizontale Art und Weise machen, nämlich so zeilenweise. Ich kann dabei im Übrigen auch die Maustaste drücken und halten und das Ganze kann ich natürlich auch spaltenweise machen. Man kann auch sagen, man möchte nur das hier markieren. Das geht hier ebenfalls einfach durch drücken und halten der Maustaste. Wenn ich das Ganze jetzt hier mal markiere, nehmen wir jetzt mal diesen Bereich hier, Dann sehen Sie wenn ich das jetzt hier versuche weiter zu markieren, das geht jetzt hier nicht, weil das hier meine Kopfzeile ist und die im Zweifelsfall eine etwas andere Formatierungen hat. Möchte ich jetzt die Rahmen, die Kontur ändern, dann habe ich hier oben diesen Bereich. Das ist wieder ein bisschen tricky. Da muss man genau hinschauen es gibt nämlich Bereiche, die sind jetzt Blau und es gibt Bereiche die sind Schwarz. Das was ich jetzt hier markiere, dass sind die Bereiche, die ich im nächsten Schritt verändere. Also nur weil ich hier jetzt etwas markiere, habe ich noch keine Veränderung vorgenommen. Ich nehme jetzt hier mal nur die äußeren Rahmenlinien werde diese hier markieren und wenn ich jetzt hier die Kontur beispielsweise mal auf fünf Punkte raufsetzte, dann sehen Sie, dann hat sich hier diese Kontur geändert, aber die in der Mitte hat sich nicht geändert. Und auch da, das ist auch ein ganz typischer Punkt, wo man am Anfang auch so ein bisschen mit am Hadern ist bis man denn dort oben bei diesem Punkt genau die Sachen markiert hat, die man eben gerne markieren möchte. Wie gesagt, achten Sie immer da drauf, was hier oben ausgewählt ist. Wollen wir das Ganze jetzt auch noch für die Kopfzeile vornehmen, dann müssen wir die Kopfzeile getrennt davon markieren und dann können wir hier oben ebenfalls wieder sagen, Nein, ich will nur die äußeren Linien verändern. Beispielsweise auch hier möchte ich das Äußere jetzt hier auf fünf Punkte in der Breite setzen. Sie werden mir wahrscheinlich Recht geben, so richtig hübsch ist das jetzt nicht geworden, aber das Ganze soll das Ganze hier auch nur einmal ein bisschen verdeutlichen. Das ist die eine Art und Weise wie man hier Änderungen vornehmen kann. Ich mach das hier alles noch einmal rückgängig. Es gibt natürlich auch noch eine andere Art und Weise wie man hier Änderungen vornehmen kann. Und zwar, wenn ich hier mit der Maus hineinklicke, dann gibt es hier oben die Tabellenoptionen und zusätzlich gibt es auch die Zellenoptionen. Fangen wir erst einmal mit der Tabellenoptionen an. Bei den Tabellenoptionen, wenn ich hier auf Tabelle einrichten gehe, dann können Sie hier festlegen, wie die Tabelle wirklich funktionieren soll. Hier haben wir dann die Tabelle einrichten, wir haben die Zeilenkonturen, wir haben hier die Spaltenkonturen, wir haben hier die Flächen und wir können hier festlegen, wie der Tabellenkopf und der Tabellenfuss ausschauen soll. Sollten Sie beispielsweise vergessen haben eine Tabellenfusszeile einzufügen, dann können Sie das hier jederzeit festlegen und hier unten in der Vorschau kann man das Ganze dann auch sehen. Ich möchte an diesen Einstellungen im Moment erst einmal nichts ändern. Ich will nur darauf hinweisen, dass wir hier fünf Reiter haben. Schauen wir uns das Ganze noch einmal an, wenn wir mit der rechten Maustaste hier draufklicken, dann haben Sie hier die Tabelleoptionen und das was Sie hier als diese fünf Punkte sehen, das sind genau diese Reiter die Sie dort gerade gesehen haben. Also wenn Sie hier mal aus Versehen das Falsche ausgewählt haben, keine Sorge, das sind die Reiter, die Sie dort oben haben. Das Gleiche gilt auch für die Zellenoptionen. Dort haben wir ebenfalls diese fünf Reiter und dort kann man jetzt die Zelleigenschaften festlegen. Beispielsweise ganz wichtig dort können Sie den Abstand festlegen, den der Text innerhalb der Zelle zum Rahmen haben soll. Manchmal möchte man da vielleicht ein bisschen mehr haben, manchmal möchte man da vielleicht ein bisschen weniger haben. Und wie gesagt auch hier können Sie dann einstellen, wie sich das Ganze innerhalb der Tabelle verhalten soll. Ich breche das Ganze hier einmal ab, die Tabelle, die wir hier zu Dummyzwecken erstellt haben, die brauche ich ohnehin nicht und die kann ich relativ einfach löschen, nämlich wenn ich jetzt hier drauf gehe und diesen kompletten Bereich markiere, dann habe ich hier oben innerhalb des Menüs Tabelle die Funktion Löschen und wenn alles markiert ist, kann ich jetzt hier einfach die Tabelle löschen und dann sehen Sie ist hier meine Tabelle wieder verschwunden.

InDesign CC 2015 Grundkurs

Sehen Sie in diesem Video-Training, wie InDesign funktioniert und was Sie damit machen können.

6 Std. 36 min (61 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:29.06.2015

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!