Access: Abfragen mit SQL

Tabellen aneinanderreihen ohne Duplikate

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Reduzieren Sie das UNION ALL auf ein UNION, werden doppelte Datensätze automatisch entfernt und die Felder dabei automatisch sortiert.

Transkript

Ich würde ganz gerne wissen, wo meine Mitarbeiter oder Schüler eigentlich wohnen. Das heißt, ich habe schon vorbereitet, mit UNION ALL, die beiden Tabellenmitarbeiter oder Schüler zu verbinden, und jeweils den Ort abzufragen. Ich werde die Dauer dazu sichtbar machen, die ist bei so wenigen Daten nicht immer aussagekräftig, aber Sie können vielleicht eine Idee davon bekommen. Wenn ich das jetzt aktualisieren lasse, mit UNION ALL alle hintereinander anzeigen, dann hat das 0 Millisekunden gedauert. Die Orte sind hintereinander weg, und bei der Gelegenheit allerdings auch doppelt. Hier gibt es München, da auch schon mal. Das interessiert mich eigentlich gar nicht. Deswegen nehme ich das Schlüsselwort "ALL" weg, und beschränke mich auf "UNION". Union bedeutet, dass Access Duplikate weglässt, dafür müssen die vorher sortiert werden. Wenn ich das also jetzt ausführe, dann habe ich keine Duplikate mehr, und das ganze ist sortiert. Je nach Menge der Daten kann das hier auch deutlich länger dauern. Für 379 Datensätze ist das immer noch nicht messbar, aber das geht sehr schnell steil nach oben, so wie auch mit dem GROUP BY-Schlüsselwort. Sobald sortiert werden muss, um es in Gruppen oder in eindeutige Elemente zusammenzupacken, kann es deutlich länger dauern. Statt "UNION ALL" nur ein "UNION" zu benutzen bedeutet also, dass Duplikate entfernt werden, allerdings nur über den gesamten Datensatz. Wenn ich jetzt hier noch den Nachnamen aufnehme, dann hätten Sie deutlich weniger Duplikate, weil die Wahrscheinlichkeit, dass ein Lehrer und Schüler im gleichen Ort mit dem gleichen Nachnamen wohnen, wenn es nicht gerade "Berlin" und "Maier" ist, eher gering ist.

Access: Abfragen mit SQL

Nutzen Sie die mächtige Abfragesprache SQL in Microsoft Access. Anhand einer Beispiel-Datenbank lernen Sie die Möglichkeiten und Finessen von SQL im Detail kennen.

3 Std. 14 min (64 Videos)
Access: Abfragen mit SQL
Anonym

Das Intro ist einer der gelungensten Einstiege die ich hier bisher gesehen habe. Das Training selbst ist klar strukturiert und gut zu verfolgen. Positiv aufgefallen ist mir außerdem, dass das mittlerweile übliche "...in diesem Videotraining haben wir uns angeschaut ..." hier weggelassen wurde. Schließlich geht das Training mit einer ordentlichen Verabschiedung zu Ende, so dass man weiß "Hier ist Ende". Ich freue mich schon auf mein nächstes Videotraining von Herrn Hölscher!

Dieses Training ist für alle Access-Versionen verwendbar. Das vermittelte SQL-Wissen lässt sich mit geringen Abweichungen auch für andere relationale Datenbanksysteme nutzen.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!