FileMaker Pro 12 Grundkurs

Tabellen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Eine Tabelle ist eine eindeutige Menge aus Datensätzen und Feldern. In FileMaker besteht die Möglichkeit, innerhalb einer Datei mehrere Tabellen zu definieren.
05:19

Transkript

FileMaker legt bei der Erzeugung einer neuen Datenbank u. a. eine Tabelle mit dem Namen an, den ich der Datenbank bzw. der Datei gegeben habe. So wie ich in einer Tabellenkalkulation mehrere Tabellenblätter anlegen kann, ist es in FileMaker seit Version 7 möglich, mehrere Tabellen in einer Datenbankdatei zu definieren. Sie sehen hier eine Datenbank mit einer Tabelle und drei definierten Feldern. Im Dialog "Datenbank verwalten" bin ich jetzt hier im Register "Tabellen", und hier gibt es eine Tabelle namens "leer". Das liegt daran, dass ich eine Datei namens "leer.fmp12" dupliziert und ihr den Namen mit Feldern zugewiesen hatte. Von diesem Vorgang im Finder hat FileMaker nichts mitbekommen, der ursprüngliche Tabellenname blieb deshalb erhalten. Da diese Datei nun nicht mehr leer ist, benenne ich sie um. In dem Moment, wo ich das erste Zeichen eingebe, aktiviert sich hier die "Ändern"-Taste. Ich gebe also jetzt ein "mit Feldern" und klicke auf "Ändern". Wenn ich mir jetzt hier das Register "Felder" betrachte, so sehe ich die Umbenennung des Tabellennamens hat hier keinerlei Änderung bewirkt. Die Definition einer neuen Tabelle funktioniert analog zu der von Feldern. Einfach hier einen neuen Namen eingeben und auf "Erstellen" klicken. Wenn ich jetzt auf "OK" klicke und mir hier das Einblendmenü zum Layoutwechsel ansehe, dann sehen Sie, es ist hier nach wie vor lediglich ein einziges Layout enthalten. Jetzt rufe ich wieder den Dialog "Datenbank verwalten" auf, wechsle in "Felder", stelle hier die Ansicht auf "TabelleTab2" und erzeuge mir ein Feld. Ich sage wieder "OK" und jetzt sehen Sie, ist von FileMaker automatisch ein neues Layout erstellt worden. Ich rufe jetzt wieder den Dialog "Datenbank verwalten" auf und wechsle in "Registerbeziehungen". Hier sehen Sie jetzt die beiden Tabellen durch zwei Rechtecke mit breitem, oberem Rand repräsentiert. Dieses Fenster, genauer gesagt, die dahinter verborgene Funktionalität, macht den wesentlichen Vorteil einer Datenbank gegenüber einer Tabellenkalkulation aus - hier kann ich nämlich Beziehungen zwischen Tabellen einrichten. Ich wechsle jetzt zurück in "Registertabellen" und erzeuge eine weitere Tabelle mit dem Namen "Tab-3". Wenn ich jetzt auf "Erstellen" klicke, dann erscheint ein Informationsdialog, der mir bestimmte Hinweise darauf gibt, dass es hier bei Verwendung dieses Namens zu Problemen kommen könnte. In diesem Fall liegt es daran, dass ich ein Sonderzeichen benutzt habe, nämlich den Bindestrich. Das ist nicht verboten. Wenn ich auf "OK" klicke, erzeugt FileMaker auch eine Tabelle mit diesem Namen. Insgesamt lässt FileMaker reichlich Gestaltungsspielraum für die Wahl von Feldnamen. Die Namen, die bis zu 100 Zeichen enthalten können, müssen nur eindeutig sein. Dies braucht Sie aber nicht zu kümmern, denn FileMaker hat da selbst ein Auge drauf. Wenn ich hier nochmal auf "Erstellen" klicke, dann weist mich FileMaker darauf hin, dass dieser Name bereits verwendet wird. Grundsätzlich sollten Sie die Namensgebung noch restriktiver handhaben, als FileMaker dies vorschreibt. Ich erzeuge jetzt hier nochmal eine Tabelle mit einem zu beanstandenden Zeichen. Sie sollten alle Sonderzeichen vermeiden. Sie sollten Schlüsselwörter vermeiden. Sie sollten es vermeiden, einen Namen mit einer Ziffer oder einem Punkt zu beginnen oder Funktionsnamen zu verwenden. Außerdem sollten Sie insbesondere dann,wenn Sie sowohl unter Mac OS 10, als auch unter Windows arbeiten, Umlaute oder das "ß" verwenden. Auch das Leerzeichen ist ein Sonderzeichen, das Sie vermeiden sollten. Benutzen Sie stattdessen lieber den Unterstrich. Dieses Sonderzeichen können sie problemlos verwenden. Das Erzeugen von Tabellen erfolgt im Dialog "Datenbank verwalten". Hier kann ich jeder Zeit ihre Namen ändern oder sie wieder löschen. Bezüglich der Namensgebung gibt es einige Regeln, die zu beachten sind. Und nochmal der Hinweis: Diese Regeln gelten genauso für die Namen von Feldern.

FileMaker Pro 12 Grundkurs

Lernen Sie Schritt für Schritt den Umgang mit dem Datenbanksystem FileMaker Pro kennen und erfahren Sie, wie Sie einfache Tabellen bis hin zu komplexen Datensammlungen anlegen.

7 Std. 15 min (96 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Software:
FileMaker Pro FileMaker 12
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:17.01.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!