Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Eine Datenbank mit Access 2013 richtig entwickeln

Tabelle Unternehmen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die erste Tabelle zeigt bereits, wie Sie zukünftige Abfragen und Sortierungen mit einem Anzeige-Namen vorbereiten.

Transkript

Die eigentliche Datenbank habe ich hier bereits leer gespeichert und die ist praktisch unverändert. Es gibt eine kleine Änderung, die sehen Sie oben im Titel. Wenn ich auf Datei Optionen gehe, dann habe ich hier als Anwendungstitel schon Rank&Schlank eingetragen und nach dem OK, sehen Sie da oben diesen Namen. Mehr hat sich noch nicht getan. Wir können jetzt also als erstes damit beginnen, das eben gezeigte Datenmodell hier umzusetzen. Es beginnt mit einer Tabelle für die Unternehmen. Ich fange nochmal ganz oben an auf der anderen Seite. Das heißt, ich wechsele auf Erstellen Tabellenentwurf und gebe hier die entsprechenden Feldnamen ein, natürlich mit ungarischer Notation. Das bedeutet in diesem Fall, dass alle Felder der Tabelle Unternehmen ein Präfix unt bekommen für Unternehmen und deswegen die ID, konkret untID heißt. Tatsächlich werden Sie bei größeren Datenmodellen sicherlich mit drei Buchstaben Präfix nicht auskommen. Mit fünf nun bin ich bisher immer ausgekommen, also untID kann man ja mit Tab-Taste weitergehen, wird ein AutoWert und damit automatisch schon mal der Primärschlüssel. Und was sich sehr bewährt hat, ist in jeder Tabelle immer eine kurze und eine lange Version des Namens vorzusehen. Also bei Firmen würde das zum Beispiel bedeuten, dass sie nicht immer GmbH & Co. KG und die ganzen juristischen Feinheiten daran hängen, sondern einfach nur den kurzen Firmennamen und eben den ausführlichen nennen. Bei Personen ist das nicht ganz so offensichtlich, aber fast immer gibt es für ein Objekt eine kurze und eine lange ausführliche perfekte Bezeichnung. Und deswegen gibt es auch hier direkt ein untNameKurz. Das ist wunderbar geeignet, wenn man das in Listen anzeigen muss. Das wird ein Kurzer Text. Ich könnte ihn jetzt hier auch noch kürzen, 255 Zeichen scheinen mir ein bisschen viel, 50 dürfte auch ausreichen. Aber all das hängt einem konkreten Datenmodell und es gibt ein untNahmeLang. Den nennt sich zwar auch Kurzer Text, aber ist mit 255 Zeichen durchaus ausführlicher, im Gegensatz zu dem LangerText, der bis zu 64.000 Zeichen haben kann. Das können Sie in keiner Anschrift gebrauchen, also von daher ist das völlig übertrieben. Bevor ich das weitermache und das vierte Feld einfüge, welches ein berechnetes sein wird, muss ich es einmal speichern, weil das berechnete Feld ansonsten diese beiden Feldnamen noch nicht kennt, also einmal zwischendurch auf Speichern. Der Tabellenname heißt auch ungarisch notiert tbl als präfix und dann Unternehmen. Ich mache da immer ein Plural. Das kann man diesem Wort jetzt hier gerade nicht ansehen, aber es ist immer für Tabellenbezeichnung bei mir ein Plural und für Feldbezeichnungen ein Singular, weil in einem Feld natürlich nur ein Wert stehen darf, in einer Tabelle aber viele Datensätze. Das können Sie halten, wie Sie es wollen, nur dass Sie es einmal sehen. Hauptsache Sie haben eine Regel, also nach dem OK ist das gespeichert. Jetzt kommt das nächste Feld wie versprochen ein berechnetes und das heißt bei mir immer sehr einheitlich sowie die beiden kurzen, langen Versionen und dann Anzeigen. Das ist nichts anderes als Diversion der beiden Felder, die Sie nachher in Listen anzeigen können. Selbst wenn Sie in Ihrer gesamten Datebank immer NameKurz anzeigen, in diesem NameAnzeigen Feld, hat das den Vorteil, dass Sie später im Blindflug sozusagen wissen, wann immer Sie irgendeinen Feldnamen brauchen, um diese Daten vernünftig anzuzeigen, dann gibt es ein irgendwas Anzeigenfeld. Das ist ein berechnetes Feld, Sie können also mit Return weiter einfach das B auswählen, dann wird das angeboten, ein berechnetes Feld. Und mit dem nächsten Return oder Tab möchte der Ausdrucks-Generator hier direkt wissen, was es zu berechnen gilt und diese Anzeige wäre ohne das Speichern der Tabelle nicht da gewesen. Also ich entscheide mich hier mit Doppelklick untNameKurz, die kurze Fassung des Namens sei ausreichend, um das immer und überall anzuzeigen und gehe dann mit OK wieder raus. Das ist hier sicherlich noch ein bisschen übertrieben, aber bei Gelegenheit werden Sie sehen, dort können Sie auch berechnet mehrere Felder zusammenfassen und dann wird das Ganze noch sinnvoller. Hier ist es vor allem wegen der Einheitlichkeit. Und damit so ein klein bisschen noch was an Daten drinsteht, gibt es ein Unternehmensstraße Feld auch Kurzer Text, eine Unternehmenspostleitzahl Kurzer Text, das können wir gerne auf 10 beschränken. Sie wundern sich möglicherweise, dass die Postleitzahl ein Text ist, aber schon in den Niederlanden oder in Großbritannien haben sie Buchstaben drin, also das würde ich gar nicht es riskieren. Und dann gibt es den untOrt auch ein Kurzer Text und damit ist diese Tabelle schon mal fertig. Die enthält also wirklich als wesentlichen Teil nur eine ID, das ist die eindeutige Felderkennung, dann eine kurze und eine lange Version des Namens und zum Anzeigen eine von den beiden oder sogar manchmal beide in irgendeiner Form berechnet und ab dann sozusagen die freien Felder und im richtigen Leben würde hier natürlich noch viel viel mehr kommen. Damit haben wir von dem Datenmodell die erste Tabelle erstellt. Sie ist noch leer, aber technisch ist sie schon perfekt.

Eine Datenbank mit Access 2013 richtig entwickeln

Sehen Sie einem erfahrenen Datenbankentwickler über die Schulter und lernen Sie dabei, wie Sie in Access 2013 optimale und perfekt skalierbare Datenbank anlegen und pflegen.

5 Std. 18 min (53 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!