Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Access 2016 Grundkurs

Tabelle Kategorien sortiert

Testen Sie unsere 2019 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Nachschlagetabelle für die Kategorien enthält zusätzlich ein Feld, um die Daten frei sortieren zu können. Daher braucht es eine Abfrage, um diese dann auch sortiert anzuzeigen.

Transkript

Diese 3 Tabellen sind fertig, also die Adressen, die Lieferungenen und die Fahrer. Ich werde aber jetzt nicht mit der Tabelle Portionen weiter machen, denn die hatte einen Fremdschlüssel auf Tabelle Speisen, Tabelle Speisen wiederum hat einen Fremdschlüssel auf die Tabelle Kategorien. Und deswegen werde ich mit der Tabelle Kategorien beginnen, also eine typische Nachschlagetabelle, die erstelle ich im Tabellenentwurf. Und nutze dort also das Präfix kateg und werde eine ID vergeben, das ist also ein AutoWert und daher auch ein Primärschlüssel. Dazu kommt der kategName. Ich nehme da auch sehr einheitlich die Bezeichnung Name und nicht mal Beschreibung und so was, sondern immer ein Name, weil das schön kurz ist. Ein kurzer Text soll mit 50 Zeichen beschränkt sein und dazu eine kategSortierung. Das ist ganz banal eine Zahl. Und zwar eine Bytezahl. Diese sind hier so ein bisschen nach Größe sortiert, Byte ist die kleinste Zahl im Bereich ganzzahlig von 0 bis 255. Diese komischen Grenzen kommen durch Zweierpotenzen zustande. 2 Hoch 8 ist nämlich 256, aber ohne die Null, es wird also alles um eins verschoben, 0 bis 255 ganzzahlig. Integer ist plus Minus 32787. Ganz grob, sagen wir plus minus 32000, Long Integer plus minus 2, 1 Milliarden. Und dann kommen die Nachkomma-Datentypen, also Single mit 10 hoch 45 ungefähr und Double mit 10 hoch 405. Das bedeutet, dass, je größer die Zahl ist, desto weiter nach unten müssen und für die Sortierung werde ich keine 255 Überschriften für meine Speisekarte haben, ich komme also mit einer Byte-Zahl aus. Den Standardwert kann ich drin lassen oder nicht, es ist sowieso sinnvoll, dass jedes eine eigene Zahl kriegt, deswegen ist es fast wurscht. Und schließlich als letztes Feld noch kategBemerkung. Das ist ein langer Text, wieder in Rich Text. Und damit ist diese Tabelle soweit fertig. Ich kann also hier direkt speichern, das ist die tblKategorien. Und auch direkt ein paar Daten eintragen, dann sehe ich direkt, ob es funktioniert. Also, Kategorie sagen wir mal Pizze. Im Plural, weil viele drin sind. Pasta. Dolce. Es ist ja ein italienisches lokal, da darf man das also auch mal in italienisch reinschreiben. Antipasti. Carne. Insalate und Pesce. Und die sind im Moment unsortiert, jetzt kann ich überlegen was soll denn der erste sein, da würde sich Antipasti anbieten. Als zweiten die Insalate. Und als dritten kommen die Pizze. 4 ist Pasta. Und da gebe ich jetzt einfach eine Nummer nach der nächsten ein, dann kommt das Fleisch und die 6 ist der Fisch und schließlich zum Schluss der Nachtisch, die Nummer 7. Das allein hat überhaupt keine Auswertung, wir werden also gleich einen Zusatz brauchen, damit das greift, aber so weit es die Tabelle betrifft, ist das jetzt fertig. Das kann ich also speichern und schließen. Und werde jetzt schon einen kleinen Vorgriff auf das Thema Abfragen machen. Denn die Tabelle selber ist schön, aber sie hilft mir nicht wirklich. Ich möchte sortieren und sortieren, auch wenn sie, ich öffne die nochmal eben, auch wenn sie an dieser Stelle hier zum Beispiel eine Sortierung finde, gehört nicht in Tabellen. Denn es wäre nur eine einzige Sortierung möglich und wenn sie Pech haben, wird die zuerst ausgeführt, bevor ihre Abfrage anders sortiert, es lohnt sich also gar nicht, deswegen werde ich hier schließen. Und erstelle jetzt mal zwischendurch ausnahmsweise eine Abfrage im Entwurf. Und wähle die Tabelle Kategorien mit hinzufügen und schließen. Und bereite die jetzt so vor, wie ich die für die Kombinationsfelder brauche, also die ID, Doppelklick und der Name. Das ist sozusagen die Minimalform und das kann ich mir jetzt angucken, sieht soweit gut aus, ist nur eben unsortiert. Und deswegen gehe ich in dem Entwurf jetzt einen Schritt weiter und sag ich brauche aber eine Sortierung, Doppelklick, die bitte aufsteigend ist, aber die möchte ich nicht sehen. Das Ganze können wir schon mal speichern. Es gibt bei mir tatsächlich zu jeder Tabelle eine fast gleichnamige Abfrage, also zu Tabelle x gibt es immer eine Query X sortiert, deswegen heißt das hier jetzt qryKategorien. Sortiert, dann weiß ich, das ist genau eine zweispaltige Abfrage, die enthält die ID und den Namen, und wenn es sein muss noch irgendwelche Sortierungen, in diesem Fall also. Und dann ist die so sortiert, wie ich mir das vorstelle. Dann kann ich die schließen und langfristig werde ich also zu jeder dieser Tabellen genau so eine Abfrage haben. Diese Abfrage ist Grundlage für den Fremdschlüssel, den ich gleich anschließend brauche.

Access 2016 Grundkurs

Erwerben Sie die notwendigen Kenntnisse, um mit Access 2016 leistungsfähige Datenbanken zu erstellen.

6 Std. 18 min (75 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!