Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Windows 8 und Windows 8.1 Grundkurs

Systemabbild erstellen

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Rechner ist bereits konfiguriert? Nun ist es an der Zeit, ein Systemabbild zu erstellen, um bei Bedarf jederzeit das System wiederherstellen zu können. Lernen Sie hier mehr über die Erstellung eines Image und eines Reparaturdatenträgers.

Transkript

Sie haben nun also Windows 8 auf Ihrem System, alle Treiber sind installiert, die Einstellungen stimmen so, dass das Ihr Rechner ist. Sie können also einfach loslegen - doch halt. Was ist, wenn wirklich mal etwas passiert? Wenn der Rechner abstürzt? Wenn er so anstürzt, dass er nicht mehr zu starten ist? Ja, es stimmt, Windows 8 arbeitet mindestens genauso sicher und genauso zuverlässig wie Windows 7 und solche Abstürze sind extrem selten, aber Sie sollten auch auf so einen Fall vorbereitet sein und deshalb können Sie hier sehen, wie Sie sich ein Systemimage und eine entsprechende Boot-CD bzw. -DVD erstellen, damit Sie Ihren PC schnell genau wieder auf dem Stand herstellen können, den Sie im Moment haben. Dazu starten Sie zunächst die Systemsteuerung, was ich hier schon getan habe, wechseln zu "System und Sicherheit" und wieder in den "Datei-Versionsverlauf". Dort müssen wir ganz links unten in die Windows 7 "Datei-Wiederherstellung" wechseln und bekommen dann dieses Bild angezeigt. Hier im oberen Bereich des Fensters auf der linken Seite sind diese wichtigen Einstellungen zu finden. Hier können Sie ein Systemabbild erstellen. Mit einem Klick darauf öffnet sich ein entsprechendes Fenster und fragt sie zunächst, wo Sie diese Sicherung speichern möchten. Wichtig dabei, es sollte nach Möglichkeit eine externe Festplatte oder ein anderes externes Medium, wie eine DVD bzw. eine Adresse im Netzwerk, sein. Es ist wenig sinnvoll, das Image zum Wiederherstellen des Systems auf derselben Platte zu lagern, auf der sich auch das System befindet. Dann sind Sie im Notfall ebenso aufgeschmissen, weil Sie kommen ja dann nicht mehr an Ihr Image. Wir nehmen in diesem Fall eine andere Festplatte, die sich ebenfalls in unserem System befindet. Wir klicken einmal auf "Weiter". Nun, jetzt sehen Sie, dass diese Software standardmäßig die Laufwerke mit einschließt, die können Sie hier auch nicht abklicken, die für eine System-Wiederherstellung wichtig sind. Sie können jetzt allerdings noch ein weiteres Laufwerk hinzutun, oder mehrere Laufwerke, wenn bei Ihnen noch mehrere Laufwerke vorhanden sind. Allerdings, denken Sie dran, entsprechend viel größer wird das Image. Wir lassen jetzt mal die Standardeinstellung hier so, gehen auf "Weiter", und Sie sehen schon hier, dass hier bis zu 38 GB Speicherplatz auf dem Datenträger bei uns schon erforderlich sind. Also wie gesagt, überlegen Sie sehr gut, was Sie in ihr Image einschließen. Nun haben wir alle Informationen zusammen, die wir für ein Systemimage brauchen und können die Sicherung starten. Die Sicherung wird gespeichert und Sie sehen an diesem Balken den Ablauf. Wobei natürlich die Sicherung zuerst mal vorbereitet werden muss. Noch ein wichtiger Hinweis: Sie haben hier einen Knopf "Sicherung beenden". Damit können Sie diesen Vorgang der Sicherung jeder Zeit abbrechen. Allerdings können Sie dann nicht wieder aufsetzen. Das heißt, wenn Sie diese Sicherung jetzt abbrechen würden, dann müssen Sie nochmal von vorne anfangen. Gut und jetzt schauen wir, wie die Sicherung abläuft. Die Sicherung ist abgeschlossen und nun fragt mich das System automatisch, ob ich einen Systemdatenträger erstellen möchte. Dafür gibt es hier auch eine Einstellung, wo Sie das von Hand aus lösen können, allerdings ist es sinnvoll, wenn Sie ein Image erstellt haben, auch gleichzeitig einen Systemreparatur-Datenträger zu erstellen. Mit diesem können Sie nämlich wieder starten wenn Ihr Windows komplett abgestürzt ist und Sie das System ganz wiederherstellen müssen. Wir klicken deshalb hier "Ja" an und dafür brauchen Sie natürlich eine leere CD oder DVD, die sich in Ihrem CD- bzw. DVD-Brenner befindet. DVD dürfte bei Windows 8 besser sein. Jetzt klicken wir auf "Datenträger erstellen" und Sie sehen hier auch, Sie brauchen kein extra Brenn-Programm. Das kann Windows 8 alles ganz allein erledigen. Jetzt erstellt Ihnen das System einen Systemreparatur-Datenträger, mit dem Sie dann später wieder booten können. Der Systemrettungs-Datenträger wurde erstellt. Sie sehen, hier wird der Inhalt der jetzt gerade gebrannten DVD noch einmal angezeigt. Sie bekommen hier noch einmal einen Hinweis darauf, was Ihnen der Systemreparatur-Datenträger ermöglicht. Sie können einen Computer nach einem schwerwiegenden Fehler wiederherstellen. Er gibt Ihnen auch noch einen Hinweis darauf, um welches System es sich handelt, was wir hier gesichert haben, nämlich ein Windows 8 mit 64 Bit. Das können wir schließen, das auch. Sie haben gesehen, dass es gar nicht so viel Aufwand ist, die zwei wichtigsten Sicherungsmedien herzustellen. Dazu gehört einmal das System-Abbild und dann - ganz wichtig - der Systemreparatur-Datenträger, mit dem Sie auch dann wieder booten können, wenn Ihr System einmal wirklich gänzlich abgestürzt sein sollte. Darum zögern Sie nicht, legen Sie diese Sicherungen an. Denn damit können Sie ganz beruhigt weiter arbeiten. Sie sind gesichert, selbst für den schlimmsten Fall.

Windows 8 und Windows 8.1 Grundkurs

Lernen Sie in diesem Video-Training, wie Sie schnell mit Windows 8 bzw. 8.1 zurechtkommen und was das Betriebssystem neben bunten Kacheln noch zu bieten hat.

6 Std. 43 min (68 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!