Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Lightroom 6 und Lightroom CC: Neue Funktionen

Synchronisierung mit Lightroom mobile

Testen Sie unsere 2017 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Synchronisierung mit Lightroom mobile ermöglicht es Ihnen, freigegebene Sammlungen auf Ihrem iPad oder Android-Geräten zu organisieren und zu bearbeiten.
04:10

Transkript

Lightroom mobile ist nicht wirklich eine Neuerung von Lightroom 6 bzw. Lightroom CC. Lightroom mobile gibt es schon in der 5er-Version, allerdings nur für die Cloud-Abonennten. Und deshalb möchte ich in diesem Film einen kurzen Überblick über die Möglichkeiten mit Lightroom mobile geben. Die Synchronisation mit Lightroom mobile, also sprich mit Ihren externen mobilen Geräten, wie zum Beispiel einem IPad oder einem Android Telefon, können Sie hier oben über das Aktivitätscenter starten. Wenn ich da rauf klicke, sehen Sie, dass Sie hier die Synchronisierung mit Lightroom mobile starten können. Ich könnte Sie jetzt unterbrechen, indem ich einfach auf das Pausenzeichen klicke, wenn Sie sie neu starten, müssen Sie einfach Ihre Adobe ID eingeben. Auf Ihrem mobilen Endgerät müssen Sie dann natürlich die Lightroom App installiert haben und die Lightroom App muss dann mit der gleichen Adobe ID angemeldet werden. Dann haben Sie die Möglichkeit Sammlungen freizugeben. Und das machen Sie über dieses kleine Icon, was vielleicht erst sichtbar ist, wenn ich das ein bisschen vergrößere, Sie sehen vor den Sammlungen kleine Quadrate und dort können Sie einfach drauf klicken und damit geben Sie eine Sammlung zur Synchronisation frei. Was damit erstellt wird, sind Smart-Vorschauen, also DNGs mit einer Kantenbreite knapp über 2000 Pixel, die dann über Ihren Cloud Account synchronisiert werden. Damit sind diese beiden Geräte verknüpft, und Sie haben die Möglichkeit bestimmte Sammlungen, auch wenn Sie unterwegs sind, auf Ihren mobilen Endgeräten zu bearbeiten, z. B. Bewertungen und Auswahlen vorzunehmen oder auch leichte Bearbeitungen vorzunehmen. Ich will Ihnen das kurz einmal zeigen, und schalte dafür mal auf meinen IPad, das ich hier synchronisiert habe. Auf dem IPad sehen Sie jetzt die zweigeteilten Sammlungen. Ich kann sie jetzt einfach öffnen. Ich gehe hier auf meinem IPad auf die schwarz-weiß Sammlungen und kann mir die einzelnen Bilder beliebig anschauen, miteinander vergleichen, und Sie sehen, wenn ich ein Bild auswähle, habe ich die Möglichkeit, das Ganze zu beflaggen, also mit einer Bewertung anzugeben, zwischen Flaggen und Stern zu wechseln, und Sie bekommen auch die Tipps immer dazu, nach oben und nach unten bedeutet halt dann das Ganze abzulehnen oder zu markieren. Genauso ist es mit einer Sternbewertung auch. Wenn ich eine Sterne-Bewertung vornehmen kann, kann ich die gleichen Bewegungen machen. Also Sie müssen sich da nicht wirklich neu einarbeiten, sondern Sie haben die Möglichkeit hier durch die Tipps, die Sie in dieser App bekommen, sich sehr schnell da durchzuarbeiten. Zusätzlich haben Sie auch noch die Möglichkeit tatsächlich Anpassungen zu machen. Also wenn ich hier jetzt unten reingehe, haben Sie die Möglichkeit z.B. Farbtemperaturen einzustellen, Tonwertkorrekturen zu machen, Sie können mit Farben arbeiten, usw. usw. Ich möchte jetzt gar nicht so viel an dem Bild ändern, möchte Ihnen einfach nur sagen, dass Sie hier auf Einstellungen zugreifen können, auf Entwicklungseinstellungen zugreifen können, mit denen Sie auch sehr schnelle Looks erstellen können. Sie haben die Möglichkeit, das Bild zuzuschneiden, das machen Sie im letzten Bereich und im ersten Bereich, den ich noch nicht angewählt habe, haben Sie die klassische Filmstreifenansicht, um hier die verschiedenen Bilder nach und nach anzuschauen. Oben im Wolken-Symbol sehen Sie, dass jetzt hier die Verbindung in die Cloud läuft, Sie haben natürlich auch noch die Möglichkeit, die Bilder jetzt hier direkt zu teilen, zu entfernen oder in anderen Applikationen zu öffnen. All das will ich jetzt nicht machen, ich wollte Ihnen nur einen Einblick geben, was Sie mit den Bildern hier machen können. Jetzt wechsle ich auch schon wieder auf Lightroom in der Desktop-Version. Und in der Desktop-Version sehen Sie jetzt, wenn ich mir hier mal Platz gebe, dass dieses Bild, was wir eben bearbeitet haben, eine Flaggenmarkierung bekommen hat, und die wird mir jetzt hier gleich in meiner Desktop-Version auch mit angezeigt. Wenn ich mir die etwas größere Rasteransicht über die Taste J einblende, sehe ich auch die drei Sterne, die ich eben für dieses Bild gegeben habe. Das ist also eine Synchronisation, die stattfindet und die ich zwischen der Desktop-Version und meinem mobilen Endgerät über die Synchronisation mit Lightroom mobile stattfinden lassen kann.

Lightroom 6 und Lightroom CC: Neue Funktionen

Entdecken Sie die neuen Möglichkeiten von Lightroom 6 / Lightroom CC, unter anderem die Gesichtserkennung, Panorama- und HDR-Funktion.

1 Std. 45 min (27 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!