Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

VMware vSphere 6 und vCenter: Netzwerke

Switches und Konfigurationen sichern und wiederherstellen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Lernen Sie die erforderlichen Schritte kennen, um virtuelle Switches und Portgruppen zu exportieren und diese auf einer anderen virtuellen Maschine wieder zu importieren.
07:40

Transkript

In diesem Video zeige ich Ihnen, wie Sie die Konfiguration einer virtuellen Distributed Switch sichern und wieder herstellen können. Wenn Sie eine virtuelle Switch konfiguriert haben, und diese im Webclient zur Verfügung steht, haben Sie unter Umständen in einer produktiven Umgebung auch zahlreiche Portgruppen und Uplinks definiert. Hier in dieser Testumgebung gibt es nur diese eine Portgruppe, aber in produktiven Umgebungen werden Sie, über kurz oder lang, sicherlich mehrere Portgruppen definiert haben. Über das Kontextmenü einer solchen Gruppe, können Sie alle Einstellungen sichern und später auch wieder herstellen. Dazu klicken Sie den Distributed Switch mit der rechten Maustaste an und wählen über "Einstellungen" den Assistenten zum Sichern der Konfiguration aus. Sie können auswählen, dass Sie nur die Konfiguration der Distributed Switch sichern wollen, oder eben die Konfiguration der Distributed Switch und aller konfigurierten Portgruppen. Zusätzlich können Sie hier noch eine Beschreibung eintragen, können das Ganze bestätigen. Danach kann die Konfiguration in einer Datei gespeichert werden. Das Ganze mach ich jetzt hier auf dem Desktop, und schon habe ich hier die Konfiguration der kompletten virtuellen Distributed Switch gesichert. Wenn Sie die Konfiguration, die Sie gesichert haben, jetzt in einem anderen Datencenter wieder importieren möchten, also zum Beispiel in einem Ausfall-Datencenter sicherstellen möchten, dass die Konfiguration identisch durchgeführt wurde, können Sie relativ einfach die einzelnen Konfigurationen und Portgruppen wieder importieren. Dazu können Sie über das Kontextmenüs des Datencenters eine Distributed Switch entweder mit dem Assistent erstellen oder über diesen Assistent mit "Distributed Switch importieren", wieder importieren. Jetzt können Sie die Sicherungsdatei auswählen, die Sie zuvor erstellt haben. Hier verwenden Sie die ursprüngliche ZIP-Datei. Auf Wunsch können Sie jetzt noch festlegen, dass die ursprüngliche Distributed Switch und die Portgruppen-IDs beibehalten werden, Sie können aber auch neue erstellen lassen. Danach wird das Ganze hier noch einmal angezeigt, das heißt, ich sehe jetzt hier, es wird eine virtuelle Switch mit der Bezeichnung "vDS1" erstellt. Die Switch-Version hat die Version "6.0.0". Es gibt zwei Portgruppen, vier Uplinks. Mit "Beenden" wird jetzt der Vorgang durchgeführt. Und nach einiger Zeit sehe ich jetzt hier eine weitere Distributed Switch, welche die exakt gleiche Konfiguration enthält, wie die ursprüngliche Switch. Ich kann dadurch also sehr schnell weitere Distributed Switches mit identischen Konfigurationen und identischen Portgruppen bereitstellen. Sie können aber mit der Funktion zum Exportieren und zum Importieren von virtuellen Switches, nicht nur neue Switches erstellen, sondern auch die Konfiguration einer virtuellen Switch wiederherstellen, wenn Sie zum Beispiel Anpassungen vorgenommen haben, die nicht korrekt konfiguriert sind. Wenn Sie jetzt zum Beispiel... --ich lösche jetzt mal hier, diese Distributed Switch die ich nicht mehr benötige, diese Switch wieder herstellen möchten, können Sie hier ebenfalls über das Kontextmenü den Assistenten starten "Distributed Switch importieren". Hier wähle ich jetzt wieder meine Sicherungsdatei auf dem Rechner aus, möchte aber die ursprüngliche Distributed Switch und die Portgruppen-IDs beibehalten. Das Ganze wird jetzt hier entsprechend durchgeführt. Meine Konfiguration steht jetzt hier wieder zur Verfügung. Wollen Sie die Konfiguration einer virtuellen Distributed Switch wiederherstellen, verwenden Sie im Grunde genommen einen ähnlichen Assistenten und die gleiche Sicherungsdatei. Ich zeige Ihnen das mal in diesem Beispiel, indem ich zunächst eine neue verteilte Portgruppe anlege. Ich verwende jetzt hier die Standardkonfiguration, dann ändere ich jetzt hier, in der virtuellen Switch, noch Einstellungen, zum Beispiel die Anzahl der Uplinks auf "6". 'Network I/O Control' setze ich auf "Deaktiviert". Ich überprüfe nochmal die Konfiguration. Das Ganze wurde jetzt hier so entsprechend hinterlegt. Die neue Portgruppe ist jetzt hier auch verfügbar und ich kann jetzt hier über das Kontextmenü mit "Einstellungen" "Konfiguration wiederherstellen", auf Basis meiner Sicherungsdatei, die ich hier angelegt habe, schnell und einfach die Konfiguration meiner virtuellen Switch wiederherstellen, im Übrigen, ohne dass ich jetzt hier von der Verbindung getrennt werde. Die Portgruppe bleibt hier natürlich verfügbar, diese wird nicht gelöscht. Wenn ich mir jetzt aber die Einstellungen der Switch hier anzeigen lasse, sehen Sie, sind jetzt wieder vier verfügbar und 'Network I/O Control' ist aktiviert. Hier könnte ich natürlich über "Erweitert", weitere Einstellungen ändern, die dann eben über die Konfiguration wieder eingelesen werden. Sie können aber nicht nur die Konfiguration einer Distributed Switch anpassen, sondern natürlich auch die Konfiguration von Portgruppen. Portgruppen bieten zahlreiche verschiedene Einstellungsmöglichkeiten und es macht daher auch Sinn, dass Sie diese Portgruppen exportieren können. Hier ist interessant zu wissen, dass Sie über die Distributed Switch auf der Registerkarte "Verwandte Objekte" zunächst Ihre einzelnen Portgruppen sehen und hier ebenfalls die Möglichkeit haben, Portgruppen zu exportieren und zu importieren. Ich kann hier über das Kontextmenü, die Konfiguration dieser Portgruppe in eine Datei sichern lassen. Dies funktioniert genauso wie der Export einer virtuellen Switch, nur dass später in diesem Fall die Konfiguration der Portgruppe wiederhergestellt wird. Und genauso wie bei einer virtuellen Distributed Switch, können Sie für die Portgruppe, über das Kontextmenü die Konfiguration wieder herstellen lassen und hier wählen Sie dann eben, entweder eine veraltete Konfiguration aus, die Sie vorher angepasst haben, oder, was besser ist, die von Ihnen gesicherte Datei, denn dann wissen Sie exakt, welche Konfigurationen sind denn hier hinterlegt und schon wird die Portgruppe entsprechend zurückgesetzt. Wenn Sie den Assistenten hier statt "Auf frühere Konfiguration zurücksetzen" wird der letzte Konfigurationsschritt wieder rückgängig gemacht, den Sie vorgenommen haben. Wenn Sie aber weiter in die Vergangenheit zurückgehen wollen, also die letzten zwei oder drei Einstellungen anpassen möchten, oder einfach mehr Einstellungen angepasst und dann gespeichert haben, ist die Konfiguration aus einer Datei immer am besten. Das heißt, wenn Sie größere Änderungen an einer Portgruppe vornehmen, ist es sinnvoll, dass Sie vorher die Portgruppe entsprechend über deren Kontextmenü exportieren, dass Sie bei Problemen diese relativ einfach wieder importieren können, ohne dass es zu größeren Auswirkungen bei VMs kommt.

VMware vSphere 6 und vCenter: Netzwerke

Lernen Sie, wie Sie virtuelle Netzwerke mit vSphere 6 und ESXi 6 konfigurieren.

2 Std. 11 min (13 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:23.11.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!