Excel 2016: Formeln und Funktionen

SUMMEWENNS

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Sie haben eine Liste mit allen Verkaufspositionen und möchten gerne wissen, wie viel Umsatz die einzelnen Verkäufer pro Produkt erzielt haben? Lernen Sie die richtige Funktion dafür, SUMMEWENNS, in diesem Tutorial kennen.
05:01

Transkript

Sie haben eine Liste mit allen Verkaufspositionen und möchten gerne wissen, wie viel Umsatz die einzelnen Verkäufe pro Produkt erzielt haben, lernen sie die richtige Funktion dafür in diesem Tutorial kennen. Wir möchten hier rechts in dieser Auswertung sehen, pro Produkt pro Mitarbeiter, wie viel Umsatz hat der Huber hier zum Beispiel gemacht. Die Funktion SUMMEWENN können wir hier nicht nutzen, weil diese nur den Umsatz von A summieren könnte, oder nur von Huber, aber nicht in Kombination. Darum gibt’s seit 2007 eine neue Funktion, die heißt SUMMEWENNS, hat also hinten noch ein S dran, dieses S steht für mehrere Suchkriterien. Ich wähle hier oben neben der Bearbeitungsleiste wieder das Symbol fx, um die Funktion SUMMEWENNS zu suchen, klicke hier rein, gebe SU ein und schaue hier. Das ist die normale, hier also nur ein Kriterium hat, und hier diese SUMMEWENNS, wo man mehrere Kriterien angeben kann. Ich wähle diese aus. Sie ist ein bisschen anders aufgebaut von der Reinfolge her, als die SUMMEWENN Funktion. Man muss nämlich den Summe_Bereich zuerst angeben. Das heißt, er will also zuerst wissen, was er zu summieren soll, das ist ja der Betrag hier. Diese Beträge werden jetzt markiert und gleich mit der F4 Taste fixiert, weil es ja immer diese Beträge sind, egal welches Produkt, welcher Mitarbeiter. Kriterien_Bereich muss ich mir jetzt überlegen, was suchen wie zuerst, zuerst das Produkt, oder zuerst den Mitarbeiter. Ich würde sagen, gehen wir zuerst mal aufs Produkt, darum ist der Kriterien_Bereich, wo die Produkte drin stehen in meiner Datenliste hier drüben, in der Spalte C. Ich werde hier jetzt also alle markieren, alle Produkte, und auch wieder mit F4 fixieren, weil dieser Bereich auch immer gleich ist. Jetzt was soll er in dieser Spalte C raussuchen. Im Moment, das Kriterium dazu, was er raussuchen soll das steht hier in der Spalte I. Also im Moment ist es das A. Ich will aber diese Formel natürlich nachher nach unten Kopieren und nach hinten Kopieren, darum ist es jetzt wichtig, dass wir hier mit den halbrelativen Bezügen arbeiten, weil er soll ja immer in der Spalte I bleiben, mit dem Produktenamen. Das heißt, ich muss jetzt wieder solange F4 drücken, bis das Dollarzeichen nur vor dem I steht, um die Spalte I zu fixieren. Jetzt hier kann ich eben weitere Kriterien angeben, also in welchen Bereich, will er jetzt noch wissen, stehen denn alle Mitarbeiter. Das wäre hier in der Spalte B. Ich markiere also alle Mitarbeiternamen, auch wieder F4, weil dieser Bereich auch immer gleichbleibt. Und das Kriterium, das er raussuchen soll, steht in meiner Auswertung, hier oben in der Zeile 2, da sind die Mitarbeiternamen aufgelistet, also muss ich auch hier jetzt, eine Fixierung machen auf die Zeile 2, dass er schön da drinbleibt, dass wenn ich also die Formel nach unten kopiere, er schön in der Zeile 2 bleibt, mit der Fixierung. Das ist sicher nicht die einfachste Funktion, wenn man sie das erste Mal nutzt, aber Übung macht den Meister. Ich bestätige nun mit OK. Kopiere diese Formel nach unten, und gleich noch nach rechts. Mache jetzt gleiche noch eine Kontrolle, das heißt, ich mach hier noch die Tortoise, bilde also hier noch schnell die Summe über alle Spalten, und wenn ich hier jetzt über diese 3 Zahlen gleichviel bekomme, wie hier unten. Und wir sehen es, ich habe die Daten markiert, darum kann ich die Summe jetzt auch hier unten ablesen, in der Statuszeile, ich kriege genau gleich viel, wie hier unten in der Summe dar steht, über diese markierten Zahlen. Also alles richtig gemacht, Dollarzeichen richtig gesetzt, denn die Fehler kommen in diesem Beispiel meistens, weil man die Dollarzeichen nicht richtig gesetzt hat. Also sie sehen, das A und O, dass man nur eine Formel erstellen muss, das sind wirklich sie Dollarzeichen, die muss man in Excel im Griff haben. Sie wissen nun, dass es auch möglich ist mehrere Kriterien für die Summierung der Daten bei der Funktion SUMMEWENNS anzugeben.

Excel 2016: Formeln und Funktionen

Nutzen Sie mit Formeln und Funktionen die schier unbegrenzten Möglichkeiten von Excel 2016.

4 Std. 13 min (62 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!