Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Excel 2016: Formeln und Funktionen

SUMMEWENN

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Hunderte von Verkaufspositionen und Sie möchten gerne wissen, wie viel Umsatz Sie mit dem Produkt A erzielt haben? Sehen Sie in diesem Video, wie Sie diese Aufgabe mit der Funktion SUMMEWENN lösen können.
06:40

Transkript

Hunderte von Verkaufspositionen, und Sie möchte gerne wissen, wie viel Umsatz Sie beim Produkt A erzielt haben. Schauen Sie nun, wie Sie diese Aufgabe mit der Funktion SUMMEWENN lösen können. In unserem Beispiel möchten wir gerne hier in der Zelle K3 das Total aller A Produkte bilden. Das heißt, hier drüben haben wir unsere Grunddaten, er müsste also, wenn hier vorne ein A steht, diesen Wert dahinten summieren, zum nächsten A gehen, diesen Wert dazu zählen und soweiter und sich hier die entsprechenden Positionen heraussuchen und summieren. Von Hand wäre das sehr mühsam, vor allem wenn ich hunderte oder tausende Positionen habe, darum gibt's die Funktion SUMMEWENN, die wir jetzt hier in diese Zelle einfügen. Diese Funktion hat mehrere Parameter, darum rufe ich sie mal über den Assistenten ab, hier über FX, wechsle hier auf alle Funktionen, klicke unten rein und gebe gleich mal ein SU ein, um relativ schnell in diesen Bereich von Summewenn zu springen, und nehme hier jetzt diese Summewenn-Funktion und bestätige mit OK. Sie sehen, wir haben drei Parameter. Das Erste ist Bereich. Das heißt, ich möchte jetzt zuerst wissen, wo in meinen Grunddaten stehen die verschiedenen Produktenamen. Das heißt, ich markiere jetzt hier drüben in meinen Grunddaten vom ersten bis zum letzten Datensatz alle Daten. Jetzt später möchten wir diese Formel ja auch nach unten kopieren, hier für alle Produkte. Ich möchte also nicht für jedes Produkt eine Formel hinterlegen. Darum ist es wichtig, dass ich den Bereich mit F4 fixiere. Wenn ich nach unten ziehe, wird er ja sonst von C3 auf C4 springen und hier aus diesem Bereich herausfallen. Darum immer wenn hier vorne steht Bereich und manchmal steht auch Matrix bei den Funktionen, ist es immer gut, wenn man die F4 Taste drückt, um den Bereich zu fixieren. Das Suchkriterium ist jetzt, was suche ich denn im Moment für ein Produkt. Das heißt, ich könnte jetzt hier reinklicken und den Produktenamen eingeben, in unserem Fall ein A. Noch besser ist, Sie machen es wie hier, dass Sie diese Produktenamen vielleicht eben wo auflisten und sich dann auf diese entsprechende Zelle, wo wir den Produktename rauslesen, kann beziehen, weil so kann ich die Formel ja nachher kopieren und dann nimmt er automatisch auf der nächsten Zeile das Produkt B. Also hier muss ich natürlich nichts fixieren, weil das soll ja aus dem J3 nachher eine J4 machen. Der letzte Parameter ist nun der Summebereich. Er will also wissen, wo stehen denn die Zahlen drin, die er nachher summieren soll. Und das wäre in unserem Beispiel der Betrag. Auch da markiere ich wieder vom Ersten bis zum Letzten, indem ich die Steuerung Umschalt Pfeil nach unten Taste drücke. Auch dieser Bereich ist immer gleich, darum drücke ich auch hier die F4 Taste. Ich bin fertig mit der Formel, bestätige nun mit OK. Diese kann ich jetzt für alle vier Produkte nach unten ziehen und mache vielleicht hier unten noch eine Summe rein. Und toll wäre es natürlich jetzt, wenn wir alle Beträge zusammenzählen hier in der Spalte F, wir gleich viel kriegen. Das ist hier die Kontrolle, die ich Ihnen empfelen würde. Ich gehe so ganz hier nach unten und mache hier auch noch eine Summeformel über alle Beträge rein. Und wir kriegen den gleichen Betrag, sas ist ein gutes Zeichen. Dann wissen wir, dass wir hier in diesem Bereich keinen Fehler drin haben, weil wird das Ganze total unabhängig von dieser Berechnung gekriegt haben, wenn die Zahlen vielleicht noch kurz ein bisschen markieren und über Rechtsklick noch schnell formatieren. Hier möchte ich gleich ein zweites Beispiel machen. Ich möchte nämlich dieses Mal die Verlustgeschäfte summieren. Das heißt, Verlustgeschöfte sind in unserem Beispiel hier mit einem X gekennzeichnet. Das soll uns also nur die Beträge hier nehmen, die mit einem X gekennzeichnet sind. Also diesen Betrag dafür zum Beispiel nicht nehmen, weil da steht ein V. Jetzt haben wir hier eigentlich genau den gleichen Einsatz. Er soll uns also die Summe machen über den Betrag, wenn in der Spalte G ein X drin steht. Ich mache es hier gleich nochmals. Hole mir also wieder die Funktion Summewenn, wähle wieder den Bereich, dieses Mal schiebe es mal hier ein bisschen auf die Seite, hier oben ist es vielleicht besser, ist der Bereich, wo ihr gucken musst, diese Bereich hier. Und jetzt Steuerung Umschalt Pfeil nach unten geht hier nicht, weil es keine ausgefüllte Spalte ist, was endet, ich drücke die Tastenkombination mehrmals oder ich nehme halt jetzt in dem Fall wirklich die Maus in die Hand und markiere den entsprechenden Bereich so. Auch diesen wieder mit F4 fixieren. Das Suchkriterium, was ich suche, schiebe es mal rüber, dass wir besser sehen, ist ja bei den Verlustgeschäften, wenn hier ein X steht. Jetzt dieses X muss ich jetzt, weil ich es hier drüben niergends habe, natürlich hier direkt reinschreiben. Was ich nicht machen darf, ist hier in die Liste verweisen, weil vielleicht ist ja diese Position irgendwann kein Verlustgeschäft mehr. Und ich nehme hier das X raus, und dann funkioniert meine Formel hier drüben nicht mehr. Das heißt, ist also ganz wichtig, wenn das wirklich fix so ist, dass ich das hier dann reinschreibe oder halte in einer Zelle, wo ich das zuerst in die Zelle eingebe. Summebereich ist wieder der Betrag. Also hier Betrag markieren und wieder mit F4 fixieren und wieder mit OK bestätigen. Und schon haben wir hier das Total der Verlustgeschäfte. Immer testen, ich nehme mal hier das X weg und Sie sehen, der Betrag wird nun tiefer. Und nun rate ich Ihnen, gleich selbst zu versuchen, was Sie hier gesehen haben.

Excel 2016: Formeln und Funktionen

Nutzen Sie mit Formeln und Funktionen die schier unbegrenzten Möglichkeiten von Excel 2016.

4 Std. 13 min (62 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!