Word 2013 Grundkurs

Suchen und Ersetzen im Überblick

Testen Sie unsere 1984 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Stehen Sie ab und an mal vor Problemen in Word? Dann sind Sie genau richtig in diesem Video: Sie erfahren, wie die Word-Suche funktioniert.
08:03

Transkript

Na endlich, die Suche hat ein Ende. Kennen Sie das Problem? Sie haben einen längeren Text geschrieben, den öffnen Sie nach ein paar Tagen, Wochen, Monaten wieder und suchen eine Textstelle. Sie fahren dann mit der Maus runter und runter und runter runter – ne, hier war es nicht – war es vielleicht irgendwo oben? Kein Problem. Diese Suche kann beschleunigt werden, indem wir Ihnen hier in diesem Video die Suchen, oder ganz genau die Suchen und Ersetzen Funktion in Microsoft Word zeigen. Um sie zu demonstrieren, habe ich einen kleinen Text vorbereitet über Zypern, die Insel im Mittelmeer. Es geht in diesem Text um touristische Informationen von Zypern als Reiseziel. Einige Orte auf Zypern werden beschrieben. Der Text ist nicht sehr lang. Sie sehen links unten in der Statuszeile, der Text hat lediglich fünf Seiten. Dennoch ist das lang genug, um nicht mehr genau zu wissen, wo eine bestimmte Textstelle war. Beispiel 1: Da war doch irgendwo eine Textstelle, wo es um Tempel ging, diese antiken Tempel, wo waren die nochmal? Kein Problem. In der Registerkarte Start finden Sie rechts außen die Suchen-Funktion. Mit einem Klick auf Suchen oder über die Tastenkombination Steuerung + F, die Sie sich merken sollten, öffnet er einen Aufgabenbereich für die Suche. Steuerung+F sollten Sie sich merken, weil sehr viele Programme, eigentlich fast alle Programme, Steuerung+F verwenden. Sie können im Browser suchen, Sie können in PDF-Dokumenten suchen, eigentlich so gut wie alle mir bekannten Programme öffnen ein Suchen-Fenster mit Steuerung+F – F wie finden oder find Suchen wir den Tempel, das heißt, Klick auf Suchen. Der Aufgabenbereich öffnet sich und in diesem Aufgabenbereich tippe ich einfach meinen Suchbegriff, zum Beispiel tempel. Sie stellen fest, hier unten drunter, tempel findet er nicht, er hat in diesem Dokument keine Übereinstimmung gefunden. Okay, kann sein, vielleicht habe ich es irgendwie anders genannt – aber antik darum geht es. Das heißt, ich lösche das Wort und schreibe einen anderen Suchbegriff rein, beispielsweise antik und tatsächlich, das findet er an mehreren Stellen. Sie sehen im Dokument – er springt dort hin – dass die Textstellen, wo er fündig geworden ist, farblich hinterlegt worden sind. Die wurden natürlich nicht formatiert, sondern einfach nur gekennzeichnet. Er zeigt mir links im Aufgabenbereich auch alle Textstellen – nämlich drei Stück – in denen er antik gefunden hat. Für die antiken Zuschauer, Spätantike und auch hier zyprische Antikenverwaltung. Die ersten zwei Textstellen auf Seite zwei zeigt er an am Bildschirm, die letzte auf Seite drei zeigt er nicht an, aber ein Klick auf diese Stelle führt mich zu dieser Textstelle im Dokument und ich kann überprüfen, ob es die Stelle war, um die es geht und könnte hier weiterarbeiten. Ein großes Lob an Microsoft Word. Er zeigt hier nicht nur den Suchbegriff an, sondern ein paar Wörter davor und danach. Das heißt, ich kann mich hier auch schon am Inhalt orientieren, ob es genau die Textstelle ist, die ich eigentlich suche. Wir suchen doch diese Stadt, wie hieß sie nochmal? stadt - und auch hier, er findet Hauptstadt, Altstadt, Stadt, Stadt. Sie sehen ganz deutlich, die Groß- und Kleinschreibung spielt keine Rolle, Stadt muss nicht als alleinstehender Begriff drinstehen, stadt kann auch als Teil eines Wortes, wie hier als Kompositum von Altstadt, Hauptstadt und so weiter, vorkommen. Er findet überall die Buchstabenkombination s-t-a-d-t. Die Suche zeigt an, ob ein bestimmter Begriff überhaupt im Text drin ist, er springt zu der Stelle, wo er ihn gefunden hat, er zeigt sämtliche Stellen an, wo er ihn gefunden hat, er hat eine Obergrenze, wenn diese überschritten wird, dann meldet er, es sind zu viele von diesen Begriffen im Text, er zeigt nicht mehr alle an. Normalerweise bei etwas längeren Wörtern wie stadt, findet er natürlich alle und zeigt mir die entsprechenden Stellen an und mit einem Klick auf die entsprechende Suchstelle, springt er dann im Dokument an die entsprechende Stelle. Suchen hat noch eine zweite Seite. Dazu klicke ich hier in das Dokument zurück und springe zurück an den Anfang. Sie können auch einen Text ersetzen lassen. Nehmen wir zum Beispiel hier diese Stadt. Am Ende habe ich ein í mit Accent und ich stelle fest, eigentlich in unserer Umschreibung möchte ich diesen griechischen Namen lieber ohne Accent schreiben. Dann kann ich diesen ersetzen lassen. Sie sehen, dass er sowohl hier in der Überschrift und auch hier und noch einige weitere Male im Text aufkommt. Sie können statt Suchen mit der Ersetzen-Funktion einen bestimmten Text ersetzen lassen. Beachten Sie, dieser Dialog ist modal, das bedeutet, wenn er geöffnet ist, kann ich mit der Maus zurück klicken ins Dokument – klick – und kann jetzt im Dokument den Text markieren, kopieren, zurück in mein Suchen-Fenster gehen und den Text hier rechte Maustaste, Einfügen oder Steuerung+V, Einfügen. Ich möchte gerne dieses Wort suchen und ersetzen durch – ich füge es nochmal ein – hinten nicht mit í Accent, sondern ia. In dieser Schreibweise möchte ich es gerne ersetzen lassen. Jetzt klicke ich einfach auf Alle ersetzen. Lesen Sie bitte gut, was er hier vorschlägt. Er sagt, in der Auswahl wurde 1 Ersetzung vorgenommen. Oh-oh, da habe ich einen Fehler gemacht. Ich habe den Text noch markiert, das heißt, er würde nur hier ersetzen, wo der Cursor war beziehungsweise wo die Markierung sich befunden hat. Nein, nein, stopp, das will ich nicht. Schließen, wieder zurück. Sie sollten, wenn Sie ersetzen am besten nichts markieren, so wie hier. Nochmal, Ersetzen, wie Sie sehen, er hat sich den letzten Suchbegriff gemerkt, auch die letzte Ersetzung gemerkt. Wenn ich jetzt nochmal versuche, alle zu ersetzen, dann – bitte genau lesen – sagt er, Alles erledigt. Es wurden 5 Ersetzungen vorgenommen. Bitte lesen Sie die Zahl genau, denn es könnte ja sein, dass Sie sich vertippt haben, dass er 0 Ersetzungen vorgenommen hat, dann war Ihre Ersetzung ohne Erfolg, oder es könnte auch sein, dass er 500 Ersetzungen vorgenommen hat, wenn ich zum Beispiel das i ohne Accent durch das í mit Accent ersetze. Das wäre natürlich viel zu viel, das will ich nicht an den entsprechenden Stellen so ersetzt haben. Okay, fünfmal in den ersten Absätzen hat er dieses Wort jetzt ersetzt. Schließen. Wenn Sie sehr ängstlich sind, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob er wirklich an den richtigen Stellen den Text ersetzt hat, dann können Sie auch folgendermaßen vorgehen: Ich springe wieder zum Anfang des Dokumentes, ich rufe meine Ersetzen-Funktion auf, ich muss es natürlich umgekehrt machen, denn er hat ja den Text mit Akzent durch den Text ohne Akzent ersetzt, das heißt, im Text sind jetzt keine Akzente. Das heißt, ich schreibe die neue Schreibweise durch die alte und jetzt klicke ich nicht auf Alle ersetzen, sondern jetzt rufe ich Weitersuchen auf. Mit Weitersuchen springt er zu der ersten Textstelle, wo er diesen Begriff findet. Hier kann ich jetzt entscheiden, gemäß dem Inhalt, den ich natürlich sehen kann, ob er hier und nur hier ersetzen soll. Ja, richtig, auch hier soll er ersetzen, auch das ist richtig, auch hier soll er ersetzen, das sehe ich nicht, muss ich zur Seite schieben, ist richtig, auch hier bitte ersetzen und wenn er fertig ist, meldet er Wir sind fertig mit der Suche, eigentlich ganz genau mit der Ersetzung im Dokument. Also, gut aufpassen mit Ersetzen, ob Sie es richtig geschrieben haben, ob er zu viel ersetzt, ob er zu wenig ersetzt und wenn Ihnen mal ein Fehler passiert, kein Problem, dafür haben wir ja die Rückgängig-Funktion, dann stellt er den Text so wieder her, wie Sie ihn am Anfang hatten.

Word 2013 Grundkurs

Lernen Sie die Arbeit mit Word 2013 von Grund auf anhand vieler nachvollziehbarer Beispiele kennen und nutzen Sie die Möglichkeiten des Programms für eine erfolgreiche Textarbeit.

7 Std. 57 min (103 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!