Autodesk Inventor 2014 Grundkurs

Struktur erweitern

Testen Sie unsere 2007 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Struktur einer Baugruppe kann um zusätzliche Unterbaugruppen erweitert werden. Dabei können gewünschte Einzelteile in diese Gruppe verschoben werden.
03:05

Transkript

In diesem Video möchte ich Ihnen nun zeigen, wie wir unsere sehr flache Baugruppen-Struktur in der Baugruppe Stanzwerkzeug durch eine zusätzliche Unterbraugruppe erweitern können. Öffnen wir hierfür bitte die Datei Stanzwerkzeug aus dem Kapitel VII der Rohdaten. Sie sehen, ich habe in dieser Baugruppe bereits weitere Einzelteile, wie beispielsweise den Einsatz, oder den Stanz-Stempel und auch weitere Normteile platziert. Alle diese Teile liegen derzeit ganz flach in der Baugruppenstruktur des Stanzwerkzeuges. Das heißt, alle Einzelteile wurden direkt in diesem Stanzwerkzeug eingefügt. Nun möchte ich alle beweglichen Bauteile, das heißt, den Oberteil dieses Werkzeuges, in eine neue Unterbaugruppe zusammenfassen. Wir müssen nun im ersten Schritt alle Bauteile, die in die Unterbaugruppe kommen sollen, markieren. Dieses geht ganz einfach, wenn wir die ausgerichtete Ansicht rechts erstellen und anschließend über ein Fenster von links nach rechts alle Bauteile markieren. Manche Bauteile wurden jetzt zu viel ausgewählt. Die Muttern und Scheiben der Führungssäulen sollen nicht mit in die Unterbaugruppe kommen. Also müssen wir mit gedrückter Steuerungs-Taste diese Komponenten noch einmal einzeln anklicken, damit die Auswahl wieder aufgehoben wird. Wir haben nun also den Einspannzapfen, den Aufsatz, die Schrauben des Aufsatzes, die Stanz-Stempel und an der Unterseite der Abdeckplatte den Werkzeughalter markiert. Genau so sind die Gleitbuchsen markiert. Alle diese Teile sollen nun in die neue Unterbaugruppe kommen. Hierfür klicken wir nun auf eines der markierten Teile mit einem Rechts-Klick. Und im Kontext-Menü finden wir den Eintrag Komponente Nach unten Hier erstellen wir nun unsere neue Unterbaugruppe. Diese Unterbaugruppe soll den Namen Werkzeugoberteil erhalten. Die richtige Vorlage ist bereits ausgewählt - die Norm.irm-Vorlage. Und der Speicherort, das Kapitel VII der Rohdaten ist korrekt. Also können wir gleich mit OK unsere Eingaben bestätigen. Diese Warnung bezüglich der Abhängigkeiten können wir auch mit Ja bestätigen. Auf der linken Seite im Browser sehen wir jetzt anstatt der ganzen Einzelteile einen Eintrag der Unterbaugruppe Werkzeug-Oberteil. Und auch im Zeichnungsfenster sind alle unsere markierten Bauteile nun in dieser Unterbaugruppe zusammengefasst. Bei größeren Konstruktionen mit sehr vielen Bauteilen ist es unumgänglich, immer mit Unterbau-Gruppenstrukturen zu arbeiten, damit eine gewisse Übersichtlichkeit in der Konstruktion herrscht.

Autodesk Inventor 2014 Grundkurs

Steigen Sie ein in die Welt der 3D-Konstruktion mit Autodesk Inventor und lernen Sie, wie Sie aus den modellierten Einzelteilen und Baugruppen normgerechte 2D-Zeichnungen erzeugen.

5 Std. 8 min (85 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!