Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Photoshop-Tipps: Jede Woche neu

Stromleitungen inhaltsbasiert entfernen

Testen Sie unsere 2015 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Name ist Programm: Mr. Photoshop alias Olaf Giermann greift tief in die Photoshop-Trickkiste und zeigt Ihnen seine liebsten Techniken und Effekte. In interessanten Lektionen und Mini-Tutorials erklärt er besondere Photoshop-Funktionen im Einsatz, zeigt spannende und außergewöhnliche Techniken und hilft Ihnen, gängige Probleme zu verstehen, zu lösen und zu vermeiden.
10:45
  Lesezeichen setzen

Transkript

Stromüberleitungen verschandeln so manches Foto, das Sie vielleicht von Gebäuden oder auf dem Land gemacht haben. Falls Sie das Foto nicht für dokumenatrische Zwecke aufgenommen haben, dürfen Sie diese Leitungen natürlich entfernen. Wie das meiner Meinung nach am komfortabelsten geht, zeige ich Ihnen im folgenden Video. In diesem Film möchte ich Ihnen einige Tricks und Tipps zeigen, um Ihnen das Entfernen solcher Stromleitungen im Bild zu erleichtern. Und Hand aufs Herz, die stören doch in den meisten Bildern nur. Und deshalb würde ich, wenn Ihre Bilder keinen dokumentarischen Anspruch erheben, empfehlen, diese einfach zu entfernen. Und das ist heutzutage gar kein Hexenwerk mehr. Sie müssen kein Stempelexperte sein, sondern Sie können einfach die modernen Werkzeuge benutzen, die Ihnen das Ganze hier deutlich erleichtern. Und eins der Werkzeuge ist beispielsweise hier der Bereichsreparatur-Pinsel. Und mit dem brauchen Sie im Prinzip nur einmal hier die Leitung entlang fahren. Und das ist natürlich ein bisschen Fummelei und ein Geduldsspiel, aber wenn Sie dann die Maus los lassen, ist diese Leitung auch schon entfernt. Das funktioniert also super. Das sollten Sie aber nicht, wie ich jetzt hier, auf der Hintergrundebene machen, sondern entweder auf einer neuen leeren Ebene und dann natürlich mit alle Ebenen aufnehmen aktivieren oder auf einem Ebenenduplikat. Ich mache das also hier mal rückgängig, Command+Z, und dupliziere mir einfach mal diese Ebene mit Command+J. Nun kann ich hier im Prinzip das Gleiche machen, aber ich etwas ungeduldig und deshalb möchte ich mir das etwas erleichtern. Und bei geraden Oberleitungen ist das überhaupt kein Problem. Und zwar machen Sie dann einfach einen Klick am Anfang dieser Leitung, halten die Shift-Taste gedrückt und klicken am Ende. Und damit wird automatisch das Werkzeug in gerader Linie zwischen den beiden Klicks entlang geführt und entfernt diese Oberleitung in Nullkommanichts. Eine andere Variante, die vor allem bei durchhängenden Kabeln sehr sinnvoll ist, also beispielsweise wie bei den tiefhängenden Leitungen der Stromtrassen, die über Land führen, dann ist das mit dieser geraden Methode, also mit gehaltener Shift-Taste, auch nicht unbedingt sehr viel einfacher, weil Sie dann sehr oft klicken müssen und nicht in einem Rutsch die gesamte Stromleitung entfernen können. Aber das können Sie sich auch vereinfachen. Und das zeige ich hier jetzt Ihnen mal nur exemplarisch. Nehmen wir mal an, wir haben hier so eine ja, durchhängende Stromleitung. Ich male die jetzt einfach mal frei Hand hier mit der Maus schnell rein. So... Und die möchten Sie jetzt entfernen. Und natürlich muss ich die hier rein malen nicht mit dem Bereichsreperatur-Pinsel, sondern mit dem Pinsel. Da nehme ich hier mal eine runde harte Spitze mit einer kleinen Größe, so, und natürlich bei voller Deckkraft, damit wir eine schöne Stromleitung haben. So, und das wäre jetzt meine Stromleitung. Und ja, die müsste ich jetzt mit dem Bereichsreperatur-Pinsel abfahren. und hier sehen Sie schon, mit der Shift-Klick-Methode müssen Sie immer hier in so kleinen Abschnitten arbeiten. Sie brauchen also eine ganze Menge Klicks, um diese zu entfernen. Einfacher geht's, wenn Sie das Werkzeug entlang eines Pfades führen. Und den Pfad müssen Sie natürlich einmal erstellen, aber Sie sehen schon, bei dieser gebogenen Variante geht das recht fix. Und zwar nehmen Sie dazu den Zeichenstift, klicken hier an den Anfangspunkt und dann klicken und ziehen Sie einmal hier und klicken und ziehen einmal hier und dann vielleicht noch mal ans Ende gesetzt und dann haben wir im Prinzip eine Schiene über diese Stromleitung gemalt und jetzt brauchen wir nur noch zum Bereichsreparatur-Pinsel wechseln und die Enter-Taste drücken. Den eigentlichen Befehl, den finden Sie dann hier in der Pfadepalette. Und zwar ist das diese Schaltfläche hier unten. Und wenn Sie da drauf klicken, dann können Sie hier mit dem aktiven Werkzeug den Pfad füllen lassen. Aber wie gesagt, das geht schneller, wenn Sie einfach die Enter-Taste drücken. So, und dann ist diese Stromleitung auch schon entfernt. Alles, was Sie dann noch machen müssen, ist es hier auch den Arbeitspfad zu löschen. Eine alternative Vorgehensweise wäre, wenn Sie die Alt-Taste gedrückt halten und hier unten dieses Symbol anklicken. Dann öffnet sich nämlich hier dieser Dialog und Sie können hier noch einmal auswählen, welches Werkzeug Sie denn benutzen möchten, um es hier entlang des Pfades führen zu lassen. Aber in diesem Fall brauchen Sie einfach nur den Bereichsreperatur-Pinsel aktivieren und die Enter-Taste drücken. Also Arbeitspfad gelöscht und dann ist die Stromleitung auch schon verschwunden. Der Vorteil des Ganzen ist, dass Sie auch mehrere Pfade gleichzeitig malen können. Also beispielsweise etwa hier entlang dieses Stromkabels oder entlang dieses Kabels hier und dann können Sie mit einem einzigen Tastendruck auf Enter diese ganzen Kabeleien entfernen lassen. Aber gut, in diesem Fall möchte ich jetzt hier natürlich das auch noch loswerden, Und dieser dicke Brummer hier ist ein Problem. Den können wir zwar prinzipiell auch hier mit diesem Werkzeug einfach mal übermalen. Das mal ausprobieren, aber in der Regel ja, funktioniert das leidlich gut. Damit Sie da etwas mehr Kontrolle haben, würde ich empfehlen, solche größeren Störer zunächst einmal mit dem Ausbessern-Werkzeug zu entfernen, denn hier haben Sie auch einige mehr Möglichkeiten, die inhaltsbasierte Verrechnung zu beeinflussen und zwar über die Struktur und Farbe. Und Sie haben auch den Vorteil, dass Sie direkt eine Vorschau haben des Elements, das hier landen soll. Also ich kann hier einfach mal eine grobe Auswahl machen. So, und dann hier mir eine Wolke suchen, die dort ganz gut hin passt. Und ich denke mal, ja, das könnte ganz gut aussehen. Wir probieren es mal aus. Und ich lasse die Maustaste los. Und dann wird das verrechnet und sieht im Prinzip auch ganz gut aus. Jetzt sind diese Einstellungen hier für diesen konkreten Anwendungsfall eignetlich schon ganz gut. Aber wenn Sie einen eher gleichmäßigen Himmel haben, dann müssen Sie hier eventuell mit höheren Werten für die Farbanpassung arbeiten. Und das müssen Sie einfach mal ausprobieren. Das können Sie direkt machen nachdem Sie das Werkzeug angewendet haben. Und Sie können hier jederzeit diese Werte ändern. Und ich gucke mir immer erst mal die maximum Werte an und sehe dann, ob das besser geworden ist oder nicht. Und bei Struktur war 1 offensichtlich der richtige Wert. Bei 7 haben wir hier noch Originalstrukturen, die einfach unschön aussehen, die also noch viereckig sogar hier erscheinen. Also gehe ich hier wieder zurück auf 1 und vergleiche dann noch mal den Farbwert. Und bei 0 ja, sieht das ganz gut aus. und bei 10 sieht das etwas besser aus, muss ich sagen, hier an diesen Stellen. Also kann ich jetzt mal die Auswahl aufheben mit Comman+D oder einem einfachen Klick ins Bild und jetzt die restlichen Störer hier entfernen. Das mache ich dann wieder ganz einfach mit dem Bereichsreparatur-Pinsel. So, nehme mir eine kleine Spitze, klicke einmal hier am Anfang, halte die Shift-Taste, klicke am Ende, dann bin ich das los. Und mache genau das Gleiche hier. Shift-Klick, bin auch das los. Hier genau das Gleiche. Und dann muss ich am Rand ein bisschen aufpassen vielleicht dass dort keine unschhönen Säume entstehen. Auch hier hat sich die Farbe etwas verschoben. Da würde ich später noch mal drüber malen, aber erst mal entfernen wir hier dieses Kabel auch. Wir probieren mal aus, wie es aussieht, wenn wir das hier einfach in einem Rutsch bis dort durchgängig machen. Funktioniert super! Hier das wäre jetzt etwas Fummelarbeit. Das möche ich Ihnen einfach mal ersparen. Da würden Sie einfach rein gehen und mit sehr kleinem Pinsel hier diese Bereiche übermalen und zwar einzeln und dann müssen Sie immer schauen, ob hier Störungen entstehen oder nicht. Wie gesagt, das spare ich mir an dieser Stelle einmal. Ich möchte das Video hier auch nicht unnötig in die Länge ziehen. So, und dann haben wir hier noch diesen einen dicken Brummer. Und auch den entferne ich hier mit einem Shift-Klick und dann sind wir den auch los. So, und hier muss ich natürlich ebenfalls aufpassen, ob das an der Turmspitze geklappt hat. Und deswegen ist es eine gute Idee, hier auf einer Ebenenkopie zu arbeiten, denn Sie sehen, das hat nicht so gut geklappt. Also würde ich hier an dieser Stelle einfach mal eine Maske hinzufügen und mit einem Pinsel diese Struktur hier wieder zurückholen. und das mache ich mit weißer Farbe. So, dann kommt natürlich auch in bisschen was von diesem Dings wieder zurück, von diesem orginal Kabel, aber um das zu retuschieren, lege ich mir jetzt hier auf eine neue leere Ebene eine neue Korrektur an und arbeite hier einfach genauer. Also mit einem kleineren Pinsel hier diese Stelle noch mal übermalen, so dass diese Elemente hier verschwinden. So, und irgendwann wird es hier sehr fummelig, das sehen Sie gerade und in dem Fall würde ich mir einfach mit dem Lasso eine Auswahl erstellen. So. Und jetzt nur diese Auswahl hier beispielsweise mit so einem Grünton überstempeln. Also mit dem Stempel, Taste S hier einmal mit gehaltener Alt-Taste aufgenommen und dann hier einmal drüber gestempelt. Dann invertiere ich die Auswahl über Auswahl Auswahl umkehren und entfernen jetzt hier ebenfalls noch diese störenden Reste. So, und dann haben wir das alles entfernt. Ich hebe die Auswahl auf und stelle fest, ja das war jetzt natürlich etwas grobschlächtig von mir. Was kann ich also machen? Ich kann hier einfach diese Stelle wieder löschen. Also hier einfach mal mit dem Radierer bei geringer Deckkraft, da nehme ich mal 20%, hier wieder etwas rübergehen und das ist jetzt im Prinzip eine Frage der Genauigkeit. Also wie genau möchten Sie das hier entfernen? Fällt das im Originalbild, wenn Sie das in dieser Betrachtungsgröße haben, später überhaupt noch auf. Also da kann man wirklich sehr viel Zeit investieren, hier genau zu arbeiten und genaue Auswahlen zu erstellen. Ich würde hier einfach noch mal drüber malen jetzt mit diesem Werkzeug und das vielleicht mal automatisch diese Kante reparieren lassen. Und Sie sehen, das funktioniert sogar leidlich, wenn man hier mal drüber klickt. Aber natürlich die Kante, die muss man hier natürlich noch mal richtig nachziehen mit einer präzisen Lasso-Auswahl. Ok, damit haben Sie im Prinzip das wichtigste Handwerkszeug gelernt, und zwar, dass Sie einfach den Bereichsreperatur-Pinsel benutzen können. Mit gehaltener Shift-Taste können Sie diesen in gerader Linie zwischen den einzelnen Klicks bewegen. Sie können den Bereichsreperatur-Pinsel auch entlang eines Pfades führen und Sie können mit dem Ausbessern-Werkzeug auch die dicksten Brummer ganz einfach aus dem Bild entfernen. Und wir schauen uns noch mal einen Vorher-Nachher-Vergleich an. Das ist vorher und das ist nachher. Viel schöner, oder?