Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

SAP Lumira Grundkurs

Streudiagramm

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Datenverteilungen anzuzeigen und Abweichungen zu finden sind die Spezialität von Streudiagrammen. In dieser Lektion lernen Sie die verschiedenen Arten kennen.

Transkript

In dieser Lektion schauen wir uns die Streudiagramme von "SAP Lumira" an. Das Besondere bei den Streudiagrammen ist, dass eigentlich die Dimensionen und die Kennzahlen vertauscht sind. Das heißt diesmal, Sie sehen das hier schon, gibt es die Kennzahlen auf der "X"- und "Y"-Achse und die Dimensionen, werden als Werte dargestellt. In unserem Beispiel wollen wir den Zusammenhang zweier Kennzahlen untersuchen. Und zwar die geschossenen Tore und die Schüsse aufs Tor. Und dies gruppiert oder separiert natürlich für jedes Team. Das heißt, unsere beiden Kennzahlen heißen "Goals for" und "Shots On goal". Und unsere Dimension, die wir benötigen ist das "Team". Das Team stellt nun die Farbe im Streudiagramm dar. Sie haben optional die Möglichkeit die Form zu beeinflussen, indem Sie eine weitere Dimension hinzuziehen und auch eine Animation zu hinterlegen. Beides machen wir in dem Fall nicht. Sie sehen jetzt den Zusammenhang zwischen erzielten Toren auf der "X"-Achse und den Schüssen auf das Tor auf der "Y"-Achse. Und jede einzelne Kugel stellt ein Land dar. Hier können Sie sehr gut verschiedene Ausreißer erkennen. Zum Beispiel Brasilien und Deutschland sind sehr weit weg von allen anderen Teams. Des Weiteren sehen Sie hier unten auch Ungarn. Ungarn erzielt sehr viele Tore im Vergleich zum Aufwand den Sie treiben. Das kann allerdings auch mit der Art der Datenerhebung zu tun haben, da es in den früheren WMs, in denen Ungarn sehr erfolgreich war, noch keine Statistiken für Schüsse aufs Tor gab. Untersuchen wir mal einen anderen Zusammenhang. Wir löschen "Shots On goal" von der "Y"-Achse und untersuchen den offensichtlichen Zusammenhang zwischen erzielten Toren und gewonnenen Spielen. Ziehen also auf die "Y"-Achse die Kennzahl "Won". Wir sehen dann ebenfalls zwei Kugeln, nämlich "Deutschland" und "Brasilien", die sehr weit weg von allen Anderen sind. Und ganz oben "Brasilien" hat mit weniger Toren als "Deutschland" noch mehr Spiele gewonnen. Weiter unten Sehen Sie dann Teams, wie "Italien" und "Argentinien", die ebenfalls sehr viele Tore geschossen haben und auch entsprechend viel Spiele gewonnen haben. Danach kommen vereinzelnd Teams und hier unten sehen Sie dann den Rest. Eine solche Kurve hier ist relativ normal bei Kennzahlen, die eine Relation zueinander haben, wie zum Beispiel die geschossenen Tore zu den gewonnenen Spielen. Das heißt, je mehr Tore ich schieße, desto mehr Spiele werde ich gewinnen. Optional können wir jetzt noch einen Filter setzen. Den Filter wieder auf das "Jahr", um eine entsprechende Weltmeisterschaft auszuwählen und wenn Sie dann hier ein Jahr auswählen, zum Beispiel "2014", dann sehen Sie eben nur die Teams, die 2014 mitgewirkt haben und Sie sehen dass Argentinien mit sehr wenig Aufwand, also mit sehr wenig geschossenen Toren, doch sehr viele Spiele gewonnen hat. Holland und Deutschland haben gleichviele Spiele gewonnen. Holland hat mehr Tore geschossen und Deutschland sogar noch mehr. Andersrum ist auch zu sehen, dass wer keine Tore schießt oder kaum Tore schießt, keine Spiele gewinnt, während Italien zumindest mit zwei geschossenen Toren noch ein Spiel gewonnen hat, was Ghana zum Beispiel mit vier geschossenen Toren keinem gewonnen Spiel nicht geglückt ist. Aus diesem Streudiagramm können wir über zwei Klicks die Streudiagramme und einem Klick auf das Blasendiagramm noch den Diagrammtyp ändern. Dabei ist es so, dass der Diagrammtyp "Blasendiagramm" noch eine weitere Kennzahl verarbeiten kann und das ist die Größe der jeweiligen Blase. Das heißt, ein Blasendiagramm kann im Gegensatz zum Streudiagramm drei Kennzahlen verarbeiten. Eine auf der "X"-Achse, eine auf der "Y"-Achse und eine in der Datendarstellung selbst, nämlich über die Größe der Blase. Und dafür habe ich eine neue Kennzahl angelegt. Ich wechsle mal in den Vorbereitungsraum. Dort haben wir die verschiedenen Kennzahlen. Und ich habe dort eine Kennzahl angelegt und zwar die Kennzahl "Schüsse gesamt". Sie sehen es hier, es ist eine Formel über die berechnete Kennzahl und dort habe ich einfach nur, ich zeige Ihnen das mal, über "Bearbeiten" "Shots On goal+ Shots wide" zusammengerechnet, um dann abgegebenen Schüsse eines Teams komplett auszuweisen. Gucken wir dann wieder in die Visualisierung und fügen nun diese Kennzahl "Schüsse gesamt" der Größe des Blasendiagramms hinzu und dann sehen Sie eben den Zusammenhang zwischen geschossenen Toren zu gewonnen Spielen in Abhängigkeit der Gesamtschüsse. Sie sehen zum Beispiel hier, dass Kolumbien 12 Tore geschossen hat und die Kugel ist relativ klein, zumindest was hier so vergleichbar drum rum geschieht. Das heißt, Sie haben relativ wenig Schüsse dafür gebraucht. Während hier links daneben Belgien sechs Tore geschossen hat und dafür immerhin 91 Schüsse gebraucht hat. Die drei Teams mit den jeweils sechs gewonnen Spielen in 2014 waren Argentinien, die wenig Tore geschossen haben und eine relativ große Blase deutet aber auf viele Schüsse hin. Holland hat augenscheinlich eine etwas kleinere Blase, nämlich nur 90 Schüsse gebraucht und Deutschland hat 98 Schüsse abgegeben. Zum Abschluss, wie immer, geben wir dem Ganzen noch eine vernünftige Überschrift "Zusammenhang zwischen erzielten Toren und gewonnenen Spielen". Ich könnte jetzt noch schreiben "In Abhängigkeit der Anzahl der Schüsse".

SAP Lumira Grundkurs

Analysieren, visualisieren und präsentieren Sie Ihre Daten mit dem Self-Service-BI-Programm SAP Lumira.

3 Std. 35 min (32 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:14.02.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!