Foodfotografie: Grundlagen

Streiflicht

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Verwendung von Streiflicht dient in der Food-Photography dazu, Strukturen auf einem Objekt herauszuarbeiten sowie zusätzliche Glanzlichter zu setzen.
02:06

Transkript

Wir sind jetzt beim Streiflicht-Setup angekommen. Das heißt, wir werden uns jetzt anschauen, wie man Objekte und Früchte in Szene setzen kann, die eine sehr reflexive und sehr strukturierte Oberfläche haben, und wie man die besser rausarbeiten kann. Wie man den Glanz an die richtigen Stellen kriegt, wo man ihn hinhaben möchte. Wir haben vom Setup was relativ einfaches gebaut, und zwar diese Erdbeeren hier arrangiert. Wir werden als Licht dieses Backlight verwenden, das wieder relativ dunkel hier runterleuchtet und uns das Ganze beleuchten wird, und werden uns dann anschauen, wie wir zusätzlich mit diesem Streiflicht noch extra Glanzpunkte in das Bild bringen können. Das heißt: Wenn wir uns das jetzt mal anschauen und ein Foto machen in der Ausgangsposition ohne Streiflicht, dann sieht das in etwa so aus. Und wenn man sich das im Foto anschaut, dann kommen die Erdbeeren gut zur Geltung. Im Moment ist der vordere Bereich, beziehungsweise der rechte Bereich, eher zu dunkel angesiedelt. Und was man da jetzt machen könnte, ist, dass man mit einem Reflektor arbeitet um es aufzuhellen oder, was wir machen wollen, ist, dass wir ein Streiflicht ins Spiel bringen um genau diese Stellen nochmal extra zu betonen. Wie man schon am Einstelllicht sieht, sind genau die Bereiche, die vom Backlight nicht erreicht werden nochmal schön beleuchtet. Die Struktur und die Oberfläche und die Farbe der Erdbeere kommen wesentlich besser zur Geltung. Und zur Einstellung dazu verwendet man einerseits die Tore, um genau die Position zu beleuchten, die man gerne haben möchte. Nicht, dass man den Tisch flutet mit Licht, sondern dass es wirklich genau schön drüberscheint. Man kann mit dem oberen Tor dann noch regeln, wie viel Licht drauffällt, damit das Ganze nicht überbelichtet ist es ist sinnvoll, eine Wabe zu verwenden, damit das Licht gerichtet ist, und nicht überall hinstreut, wo man es nicht haben möchte. Das heißt, wenn wir uns jetzt noch ein zweites Foto machen, mit Streiflicht dazu, (Klick) sieht man relativ schnell den Unterschied. Und zwar, dass man jetzt auch eben hier auf den rechten Seiten der Erdbeeren diese ganzen schönen Highlights und Glänze und die Struktur gut herausbringt und dass die Farbe auch wesentlich intensiver ist. Das heißt: Zur Verstärkung eines schönen Fotos, besonders wenn man eine entsprechende Oberfläche hat, stylierte Torten, entsprechende Früchte, irgendetwas, wo ich wirklich eine Struktur drinnen habe, zahlt es sich immer aus so ein Streiflicht ins Spiel zu bringen.

Foodfotografie: Grundlagen

Lernen Sie, wie Sie Essen gekonnt in Szene setzen und fotografieren, sodass dem Betrachter das Wasser im Mund zusammenläuft.

1 Std. 19 min (31 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!