Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Malerische Bildlooks erstellen mit Photoshop

Strahlende Augen erzeugen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Abwedler kitzelt auch noch das letzte bisschen Strahlen aus den Augen heraus. Wichtig ist, ihn in allen Bereichen anzuwenden, sowohl Tiefen, Mitteltöne als auch Lichter.

Transkript

Sollte ich unsere bisherige Bearbeitung nun beurteilen, so würde ich sagen, dass unser Bild auf jeden Fall noch ein wenig Glanz in den Augen vertragen kann. Diesen Glanz werden wir über das Abwedler-Werkzeug erzielen, jedoch müssen wir zuvor alle bisherigen Schritte auf einer Ebene vereinen. Dafür können Sie folgenden Shortcut durchführen: Strg+Alt+Shift+E, Sie erhalten eine neue Ebene, und diese Ebene nennen wir nun wie folgt: abwedeln. Diese werden wir nun nutzen, um den Augen das i-Tüpfelchen an Glanz zu verleihen. Sie zoomen in das Bild herein, ruhig auf 100% in diesem Fall, damit Sie ganz genau sehen was Sie machen, haben den Abwedler angewählt, eine weiche Pinselspitze, eine Belichtung von 25%, und wir beginnen in den Tiefen. Manchmal gehe ich sogar auf 200%, einfach um zu sehen, was ich genau mache. Ich beginne in den Tiefen zu malen, wie Sie schon sehen, wirkt sich dieser Pinsel jetzt wirklich nur in den Tiefen des Bildes aus. Wichtig ist, dass beide Augen ungefähr gleich abgewedelt werden, damit wir später keinen Helligkeitsunterschied haben, denn dies sieht oftmals sehr, sehr merkwürdig aus. Nachdem ich in den Tiefen gearbeitet habe, wechsele ich in die Mitteltöne. Dafür mache ich mir meinen Pinsel ein wenig kleiner, ich lenke dies über das Grafiktablett, deswegen sehen Sie auch die Schaltfläche die aufploppt, und nun arbeite ich in den Mitteltönen. Diese wirken sich schon etwas mehr auf mein Auge aus, denn es scheinen hier in diesem Fall einfach wesentlich mehr Mitteltöne vorhanden zu sein. Zuallerletzt bewege ich mich in den Lichtern, und diese sind mit Vorsicht zu genießen, denn oftmals übertreibt man es am Anfang sehr. Ich wähle also eine noch kleinere Pinselspitze, und bewege mich jetzt nur in manchen Bereichen, um dem Auge noch den letzten Kick zu geben. So, das andere Auge nicht vergessen, sonst wird es hinterher sehr merkwürdig aussehen. Und Sie sehen jetzt schon auf 200% wie wunderschön wir die Struktur dieses Auges herausgearbeitet haben, wir zoomen mal auf 100%, und jetzt zoome wir mal raus und gucken ob das Ganze noch natürlich aussieht. In diesem Fall gefällt es mir sehr gut, allerdings finde, dass wir den Reflektor-Effekt, den wir in den Augen durch das Reflektieren erzielt haben, noch ein wenig aufhellen können, über die Lichter, dann wirkt dieser nicht ganz so bläulich. Ich zoome wieder raus und muss gucken, ob das auch noch nicht zu viel war. Nein, so gefällt es mir wirklich sehr gut!

Malerische Bildlooks erstellen mit Photoshop

Lernen Sie, wie ein fantasievolles und farbenprächtiges Portrait in Photoshop entsteht - mit Hautretusche, Dogde & Burn und dem Verwenden von Texturen für einen malerischen Look.

1 Std. 21 min (21 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!