GIMP 2.8 Grundkurs

Stift

Testen Sie unsere 1984 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das Stiftwerkzeug spielt seine Stärke bei filigraner Arbeit aus: Denn wenn der Platz zu gering ist, um mit weichen Kanten zu arbeiten, ist der Stift die bessere Wahl!
06:04

Transkript

Manchmal könnte der Eindruck entstehen, dass das Stift-Werkzeug innerhalb der Malwerkzeuge ein stiefmütterliches Dasein führt. Denn das Stift-Werkzeug, wenn Sie sich die Eigenschaften anschauen, unterscheidet sich vom Pinsel-Werkzeug nicht sehr. Der einzige, aber wesentliche Unterschied besteht darin, dass das Stift-Werkzeug keine weichen Kanten kennt. Ich habe hier eine weiche Pinselspitze eingestellt. Wenn ich mit dem Stift-Werkzeug hier entlang fahre, Habe ich trotz allem eine harte Kante. Würde ich dasselbe mit dem Pinsel-Werkzeug machen, sehen Sie, dass ich eine sehr weiche Kante bekomme. Sie fragen sich vielleicht, wozu ich das brauchen kann. Der für mich häufigste Einsatzbereich, wo ich ganz bewusst einen Stift verwende, weil ich eben keine weichen Kanten möchte, ist das, wenn ich ein Icon erarbeite. Ein Icon sind diese kleinen Symbole, wie Sie sie überall finden. Ich brauche sie relativ häufig im Internet als FavIcons für Webseiten, das sind diese kleinen Symbole links oben in der Betreffzeile, die ein Wiederfinden leichter machen. Und FavIcons sind sehr klein. Ich mache jetzt eine neue Datei auf, Datei Neu, und wenn ich ein FavIcon möchte, dann sollte es nicht größer sein als 32x32 Pixel. Im Internet selbst wird's dann noch einmal kleingeschrumpft auf 16x16 Pixel. Ich sage jetzt OK und wie Sie sehen können, ist das Bild so klein, dass wir als allererstes an der Größe des Bildes arbeiten müssen und damit weiterarbeiten zu können. Wir können einerseits das Zoom-Werkzeug bemühen, werden's aber nicht tun, sondern werden die Tastatur benutzen. Wenn ich jetzt zum Beispiel die 4 drücke, bekomme ich eine 800-prozentige Vergrößerung. Wenn ich die 5 drücke, bekomme ich sogar eine 1600-prozentige Vergrößerung. Da ist im Moment mein eingestellter Pinsel größer als diese kleine Fläche. Ich wechsle aber zu einer für meine Zwecke ganz besonders geeigneten Pinselspitze. Wenn Sie auf die Auswahl klicken, haben Sie hier oben eine Pinselspitze, die heißt 1 Pixel, weil sie auch wirklich nur mit einer Pixelgröße arbeitet. Ich muss jetzt allerdings die Größe von meiner Pinselspitze noch verändern. Auch als Pixel ist sie jetzt noch größer als mein Bild und entweder ich sitze jetzt Stunden und warte hier, bis das Ganze kleiner wird oder ich versuche hier, das Ganze kleinzuschrumpfen. So. Ich werde jetzt mit einem Pixel arbeiten und werde mir aber noch, weil ich versuchen möchte, das Ganze einigermaßen symmetrisch zu gestalten, hier Hilfslinien herausholen. 32x32 ist das ganze Ding groß, wenn ich also jedes Mal bei 16 Pixel eine Hilfslinie nehme, weiß ich ungefähr schon, wo das Zentrum ist. Dann suche ich mir noch eine hübsche Farbe. Ich schlage mal dieses Grün vor. Ich wechsle wieder zu meinem Stift-Werkzeug und kann jetzt anfangen, mir ein Icon zu malen. Sie haben die Möglichkeit, dass Sie sich, wenn Sie weiter gerade Strecken fahren wollen, nicht mühen müssen, gerade zu bleiben, sondern Sie können die Umschalt-Taste drücken, den Zielpunkt suchen, dorthin klicken und haben dann automatisch eine gerade Linie. Das war hübsch, das probieren wir noch einmal. Hinklicken, und wir haben eine gerade Linie. Anfangspunkt, Umschalt-Taste drücken, klicken, und wir haben eine gerade Linie. Anhaltspunkt, klicken und ich habe eine gerade Linie. Ich werde das Ganze noch mit einer anderen Farbe wiederholen. Gelb. Gelb ist eine gute Farbe. Ich klicke wieder, und rüber. Ich klicke ... Ich klicke. Somit kann man relativ schnell arbeiten und es gibt noch eine nette Kleinigkeit, nämlich, wenn Sie die STRG-Taste drücken, müssen Sie nicht den weiten Weg zurück zum Farb-Panel gehen, sondern dann verwandelt sich die Spitze schnell in eine Pipette. Sie können die zweite Farbe aufnehmen ... (zu sich) Hopp! Na, wo bin ich denn da? So! Jetzt können Sie mit dieser wieder weiterarbeiten. Umschalt-Taste ... Wieder Umschalt-Taste. Und hier. Ich werde es nicht übertreiben. Sie merken das Prinzip. Um aus dem Bild ein tatsächliches Icon zu machen, muss auch noch speziell abgespeichert werden. Ich werde jetzt wieder auf die 1 klicken, dann habe ich eine normale 100-prozentige Vergrößerung. Sie merken schon, das sieht noch nicht so wahnsinnig aufregend aus, aber es soll ja nur zu Demonstrationszwecken dienen. Um ein Icon zu erzeugen, muss ich das Bild jetzt exportieren. Ich gehe auf Datei Erstmal überlege ich mir einen hübschen Namen. Ich nenne es test.ico. Wenn Sie das Icon nicht automatisch hier unten bei Dateitypen finden, klicken Sie auf das Kreuz. Dann öffnen sich die einzelnen Endungen und irgendwo hier weiter unten finden Sie Microsoft Windows-Symbol. Das ist das Icon, was wir brauchen. Jetzt können Sie auf Exportieren gehen und haben hier noch letzte Einstellungsmöglichkeiten, was die Palettengröße, die Zahl der Farben anbelangt. Sie dürfen bei einem Icon nicht mehr als 256 Farben verwenden. Das heißt, die Palette selber ist schonmal ziemlich klein. Ich bin da im Mittelbereich. Und ich kann noch sagen, dass ich das Ganze komprimieren möchte. Sie sehen hier noch eine kleine Warnung, die nicht von der Hand zu weisen ist, aber nachdem wir es sowieso mit einem kleinen Symbol zu tun haben, sage ich Exportieren und habe auf diese Art und Weise mit Hilfe des Stift-Werkzeugs ein Icon erzeugt. Ich hoffe, ich habe Ihnen zeigen können, dass das Stift-Werkzeug durchaus nützliche Dienste leisten kann. Vor allem, wenn Sie in diesem sehr kleinen Bereich arbeiten.

GIMP 2.8 Grundkurs

Starten Sie durch mit GIMP 2.8 und finden Sie den perfekten Einstieg in das beliebte Bildbearbeitungstool, um anschließend alle Aufgaben rund um die Fotografie zu bewältigen.

8 Std. 24 min (140 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!