Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Word 2016: Formulare

Steuerelemente Kontrollkästchen und Textfeld: Eigenschaften und Entwurfsmodus

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Wo liegen die Unterschiede zwischen den ActiveX-Steuerelementen und den "Feldern aus der Vorversion"?
04:42

Transkript

Okay, ich gebe zu, alt sind sie schon, ob sie altbacken sind, das kann ich nicht ganz unterstreichen. Ich rede hier von den Formularen aus den Vorversionen, also genau von den drei Steuerelementen, die Word schon seit vielen Versionen zur Verfügung stellt, nämlich die Textfelder, Kontrollkästchen und die Kombinationsfelder. Vor einigen Versionen kamen dann die AktiveX-Steuerelemente dazu. Auch hier finden sich Textfelder, Kontrollkästchen, - Ah, sogar noch mehr! - Optionsfelder, Dropdown-Listen, Listenfelder, Drehfelder, Buttons und so weiter. Lassen Sie uns mal anschauen, wie man diese AktiveX-Steuerelemente benutzt, einfügt, welchen Unterschied sie zu den alten Steuerelementen aufweisen, ob sie Vorteile aufweisen oder vielleicht auch Nachteile. Ich habe hier schon ein Formular vorbereitet. Dort sehen Sie bereits Textfelder, Kontrollkästchen sind hier drin, Textfelder und so weiter. Das heißt, der Anwender/in könnte jetzt hier reinklicken und könnte sagen: "Martin" mit seinem Kürzel "rem", "klick", der hat eine E-Mail-Adresse, "rene@gmx.de", die gibt es natürlich nicht und so weiter, und so weiter und wir müssen natürlich den Haken setzen. Sie sehen schon, Sie ahnen schon, wenn Sie hier etwas reinschreiben, Sie können nicht mit der Tabulatortaste zum nächsten Feld springen. Das heißt, man muss jedes Feld einzeln anklicken. Das ist der Nachteil. Der Vorteil ist, das Dokument ist nicht geschützt. Das heißt, ich kann dieses Wort "Start", noch formatieren, während ich gleichzeitig die Felder hier ausfülle. Das sind die zwei großen Unterschiede. Ja, und wir geht’s? Schauen wir’s uns mal an in einem neuen Dokument. Ich hole dazu unter "Entwicklertools" natürlich über dieses Symbol, ein AktiveX-Steuerelement. Fangen wir mit einem Textfeld an. ENTER Es sieht ein bisschen anders aus wie das ältere Steuerelement, okay. ENTER, ENTER Nun machen wir noch zwei Kontrollkästchen. "klick", Kontrollkästchen 1 und machen wir noch eine zweites, Kontrollkästchen 2. Wunderbar! Kann ich sie schon ausfüllen? Sie sehen es, nein! Die Antwort lautet, wenn Sie diese Felder einfügt haben, müssen Sie zuerst den Entwurfsmodus ausschalten. Das ist anders als bei den anderen Steuerelementen, hier gibt’s keinen Blattschutz, sondern hier gibt’s die zwei Varianten, entweder ich bin am Basteln, am Arbeiten, am Erstellen des Formulars oder ich bin am Ausfüllen des Formulars. Jetzt kann ich "Hier Text schreiben", das funktioniert wunderbar. Ich kann aber auch hier etwas ausfüllen. Sie sehen, der Nachteil: Diese Formularfelder wachsen nicht mit. Die bleiben statisch so groß, wie der Platz, der vorgegeben ist. Das kann Vorteile haben, das kann auch Nachteile haben. Umgekehrt, wenn ich nun die Checkboxen ausgefüllt habe, wüsste ich ganz gerne noch, was habe ich denn da eigentlich ausgefüllt? Dazu muss ich wieder in den Entwurfsmodus wechseln, muss eines der Felder auswählen und habe nun zu diesen Feldern, zum Beispiel zu den Checkboxen, "Eigenschaften". "Eigenschaften", und hier steht die "Caption". Achtung, nicht verwechseln mit dem Namen, "Name", das ist der interne Name, den brauche ich zur Programmierung, sondern die "Caption" ist die Beschriftung. Da wählen wir mal aus, bist du ein interner Mitarbeiter oder bist du ein externer Mitarbeiter. Auch du wirst beschriftet mit "extern", ENTER. Wenn Sie einen Blick hier auf die Eigenschaften werfen, dann sehen Sie, hier gibt es natürlich sehr viel mehr Eigenschaften als in den älteren Formularfeldern. Also hier kann ich Farbe ändern, Hintergrundfarbe ändern, hier kann ich die Höhe numerisch festlegen und so weiter. Das geht bei den älteren natürlich nicht. Also noch einmal, bei den neueren Formularfeldern oder genauer, bei den ActiveX-Steuerelementen, können Sie über die Eigenschaften einiges einstellen, Hintergrundfarbe, Größe, wie der Rahmen aussehen soll und so weiter. Wenn das Formular fertig ist, wird es über den "Entwurfsmodus", aus der Registerkarte "Entwicklertools", geschlossen. Der Anwender kann hier immer noch Text eingeben, kann aber auch die Formularfelder füllen, "hier auch".

Word 2016: Formulare

Gestalten Sie Formulare in Word 2016 und nutzen Sie die unterschiedlichen Steuerelemente. Als Bonus finden Sie auch noch Programmierbeispiele für besondere Zwecke.

2 Std. 21 min (35 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:09.09.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!