Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

SQL Server 2016 Grundkurs: Administration

Statistiken aktualisieren

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Fokus in diesem Video liegt auf dem Thema Statistiken. Erfahren Sie , was genau dahinter steckt, zu was sie der SQL Server nutzt und warum man sie warten sollte.
03:44

Transkript

Das Thema "Statistiken aktualisieren", was sind Statistiken, was ist der Sinn? Statistiken sind Objekte, die an einer Datenbank hängen, wenn ich hier mal zu der Tabelle "PersonAddress" wieder gehe, habe ich hier Statistiken und ich nehme jetzt mal hier die AddressID schauen wir mal, was haben wir hier noch "City", "City" ich nehme mal diese Statistik, "Eigenschaften" und im Grunde genommen, sehe ich eine Art Histogramm. Und die Statistiken geben jetzt Informationen über die Daten in den Tabellen, also das Vorkommen, die Häufigkeit, die Dichte. Also spricht es den Unterschied, ob 10 Berlin drinsteht einmal Graz oder ob jede Stadt nur einmalig drinsteht und solche Geschichten. So muss man sich grob vorstellen, dass das die Statistiken widerspiegeln, die Datenverteilung und solche Sachen. Warum? Weil wenn das Abfragemodul vom SQL Server eine Abfrage ausführt, das könnte man zum Beispiel allein hier schon mal darstellen, wenn ich jetzt sage, ich will für eine Abfrage zum Beispiel einen geschätzten Ausführungsplan anzeigen und für die Abfrage mal aus. Bei einem geschätzten Ausführungsplan macht er das nicht tatsächlich, sondern er schätzt und jetzt zieht er die Statistik dran. Und die Statistiken sind natürlich auch später wichtig, wenn das System im Produktivbetrieb ist, aus dem einfachen Grund, weil er auch hier bei Abfragen, zum Beispiel für die Indexverwendungen, prüft anhand der Statistik und vergangenen Daten, macht es jetzt Sinn, einen Index zu verwenden oder nicht, ein Beispiel, ein relativ einfaches. So, nun ist die große Frage ja Wartungsplan, Statistiken aktualisieren, im Grunde genommen hat Microsoft erstmal eins geregelt, in jeder Datenbank gibt es unter "Eigenschaften" und "Optionen", bei den Autooptionen grundsätzlich schon mal den Parameter der Statistiken automatisch erstellt werden sollen und der Statistiken automatisch aktualisiert werden sollen. Damit ist schon mal ein Grundstock gelegt, wo man sagen kann okay, also besser als gar nichts, das System ist aus meinem Zustand, wo Vernünftig damit umgehen kann. Sollte sich jetzt natürlich zeigen, weil ja die Statistiken sich nach einem Algorithmus im Hintergrund ändern, aus irgendwelchen Gründen die suboptimal sind oder wenn Sie sagen, Sie wollen im Grunde genommen noch mal durch Ihre Wartungspläne, weil Sie vielleicht merken, Sie haben ein bisschen Performance-Engpässe und Ursache könnten also vielleicht veralteter Statistiken mit sein. Das Managen dann hat man jetzt über den Wartungsplan natürlich die Chance zu sagen, ja, aktualisiere die Statistiken, stellt also sicher, dass der Abfrageoptimierer über aktuelle Informationen zur Verteilung von Datenwerten in den Tabellen verfügt. Auf diese Weise kann der Abfrageoptimierer fundierte Entscheidungen zu den Datenzugriffsstrategien, also da steckt zum Beispiel dahinter verwende ich einen Index oder verwende ich keinen Index, dann treffen. Das ist das, was sich hinter den Begriff "Statistiken aktualisieren" verbirgt , auch hier wenn Sie reingehen, müssen Sie natürlich auswählen, wieder welche Datenbank kost auch wieder Zeit. Vielleicht noch mal ein Hinweis, wenn Sie jetzt die Indizes neu machen, also löschen und neu machen komplett für alle Objekte, wo Indizes existieren, dann sind für die Objekte, wo es Indizes gibt, wo es also ausgeführt wird, auch natürlich die Statistiken aktueller, weil er zu 100 Prozent die Daten durch gehen muss, weil er anhand dessen dann oder der Daten real die Indizes erstellt und dann natürlich auch die Statistiken mit aktuell hält.

SQL Server 2016 Grundkurs: Administration

Erlernen Sie die Administration des SQL Server 2016 vom Umgang mit dem Management Studio bis zu Automatisierung und Monitoring.

6 Std. 10 min (60 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:08.05.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!