Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Mobile Apps mit Cordova

Standortbestimmung durch Geolokalisierung

Testen Sie unsere 2018 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Basis der Geolokalisierung unter Cordova ist das Objekt geolocation, das eine Erweiterung von navigator darstellt und in Cordova über ein Plug-in bereitgestellt wird.
08:22

Transkript

In diesem Video sehen Sie eine App, die die Geolocation nutzt Das heißt die Lokalisierung eines mobilen Device, über die verschiedenen Techniken die ihnen zur Verfügung stehen. Dazu wird im Cordova die Installation eines Plugins notwendig sein. Das heißt, wenn Sie eine Projektstruktur geschaffen haben, die in diesem Fall 'geo1' heißt, müssen Sie ein spezifisches Plugin hinzufügen, damit diese Geolokalisierun vernünftig funktioniert Wenn Sie die Dokumentation und dort den Bereich Plugin APIs aufrufen dann habenSie hier einen Unterpunkt 'Geolocation' und hier ist beschrieben, was diese Geolocation damit auf sich hat und auch wie mann ein Plugin installiert Genauer genommen haben wir hier den Namen von dem Plugin, den müssen wir jetzt hinzufügen zum Projekt Die ganze Geschichte ist gerade für die Geolocation nicht ganz so eindeutig denn eigentlich ist Geolocation eine Erweiterung von HTML5 und man bräuchte nicht unbedingt dieses Plugin in Cordova, Frühet hatte man überhaupt keine Erweiterung gebraucht später hat man dann eine Erweiterung des Navigate-Objektes vorgenommen und mittlerweile stellt man diese Funktionalität über ein Plugin zur Verfügung. Der entscheidende Punkt ist, dass hier auch für Mobile Device so ein Platform eine Unterstützung zur Verfügung gestellt wird, die HTML5 nicht konnte Und deswegen macht es sehr sehr viel Sinn, dass man dieses Plugin auf jeden Fall hinzufügt. Das heißt wir gehen in die Konsole und fügen das Plugin hinzu cordova.plugin add und dann eben org.apache cordova.geolocation und los, damit steht dieses Plugin zur Verfügung Allgemein ist das spanende an Geolokalisierung, dass die über verschiedene Sensoriken funktioniert. Wir haben einmal GPS zur Verfügung aber sie sehen hier auch, man kann IP-Adresse nehmen, ein WiFi, Bluetooth auch die ganz normalen Zellen, die beim Telefonnetz genutzt werden Da werden im Hintergrund diverse Verfahren bereitgestellt und das System entscheidet im Hintergrund, was gerade zur Verfügung steht und was man am besten zu einer Lokalisierung benutzen kann Funktioniert bei Mobilgeräten, funktionert auch bei stationären Geräten in dem man darf eventuell IP-Adressen oder Adressen von WiFi als Basis nimmt Sie müssen sich nicht sonderlich darum kümmern, wie die Geolokalisierung eigentlich läuft. Sie sehen hier welche Platform untestützt werden das sind sie ziemlich alle und Sie sehen vor allen Dingen hier die Methoden mit denen diese Geolokalisierung läuft. Es gibt eine Methode getCurrentPosition, WatchPosition, eine andere clearWatch Die wichtigste Methode ist 'get current position', denn damit erfolgt die Lokalisierung Hier sit eine Dokumentation 'die Syntax' zu sehen und die Syntax ist von grundsätzlicher Bedeutung,denn so ziemlich alle Cordova-Methoden funktionieren nach der gleichen Idee. Man ruft eine Methode eines Objektes auf dass möglicherweise über ein Plugin hinzgefügt wurde und diese methode hat als Parameter sogenannte Callbacks Das heißt, was hier steht mit geolocation Success, ist eine Referenz auf eine Funktion, ein Callback und diese Funktion wird dann aufgerufen wenn die Geolokalisierung funktioniert hat. Optionall könenn Sie hier eine Funktion als Callback aufrufen,wenn die Geolokalisierung schiefgegangen ist und Sie können auch Optionen angeben um diese Geolokalisierung etwas genauer zu spezifizieren Wenn letztendlich ein Erfolg bei der Geolokalisierung stattgefunden hat dann haben Sie hier gewisse objekte zur Verfügung mit Positionsangaben 'Longitide', 'Altitude' das ist länger und breiter sie können die Geschwindigkeit, mit der Sie sich bewegen feststellen Sie können die Aufrichtung des Kopfs ihres Smartphone,Handys oder Tabletes beobachten und noch so einige andere Dinge Schauen wir uns das jetz mal richtig in Praxis an, wobei wir hier nur ein Emulator sehen mit den entsprechenden Werten oder doch gar keinen Werten je nachdem welche Emulator das ist. So könnte das jetzt in einer App aussehen die auf der Standardschablone für unsere Cordova Apps basiert die Werte hier 'Breitengrad','Längengrad', 'Übergangshöhe', 'Genauigkeit' 'Genauigkeit Übergangshöhe', 'Steuerkurs' 'Geschwindigkeit'und der 'Zeitstempel' werden einfach angezeigt in dieser App Das ist die Javascriptdatei, wo ich diese Geolokalisierung mache Sie sehen es wird eine Funktion definiert, die habe ich 'unverständlich' Ich teste, ob das Navigatorobjekt Geolocation unterstützt wenn nicht, zeige ich eine Meldung an.Wenn das Objekt grundsätzlich unterstützt wird rufe ich die Methode 'getCurrentPosition' auf mit 2 Refernzen auf Callbacks einmal 'success' und einmal 'error'.Success ist die Funktion, die hier definiert ist und 'error' ist hier definiert. Das spanende ist, dass diese Callbacks Standardparameter besetzen. Das ist im Konzept im API so vorgesehen und dieser Standardparameter, der immer zur Verfügung steht, wenn dieser Callback hier aufgerufen wird 'Position', der Name schon sagt ist ein Positionsobjekt,ein Positionsobjekt was insbesondere selbst ein Unteobjekt-coords besitzt: Cordinaten und in dem Callback können Sie dementsprechend über Position auf die Koordinaten der Geolokalisierung zugreifen latitude-Breitengrad,longitude-Längengrad und entsprechend hie die anderen Eigenschaften, die wir gerade in der Dokumentation gesehen haben Diese Funktion muss natürlich aufgerufen werden und das mache ich nach dem Laden und Initialisieren und Anzeigen der App in meiner Standardschablone an der Stelle über den Aufruf der Funktion 'ort' Sie haben also in diesem Video die Technik der Geolokalisierung gesehen und wie sie von Cordova bereitgestellt wird Im Grunde ist das eine eins zu eins Übertragung des Konzepts von HTML5 nur durch die Plugin-Technologie und die Erweiterungen für gewisse Device, Platformen die kein HTML5 unzerstützen spezifisch im Cordova Umfeld

Mobile Apps mit Cordova

Schreiben Sie mit Cordova mobile Apps, die nicht nur auf einer bestimmten mobilen Plattform laufen, sondern in verschiedenen Umgebungen.

3 Std. 58 min (59 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!