Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Lightroom 5: Tipps, Tricks, Techniken

Standardvorgabe für Import definieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Eine Entwicklungsvorgabe kann bereits beim Import auf sämtliche Bilder angewendet werden. Dabei besteht die Möglichkeit, eine Standardvorgabe zu definieren.
04:00

Transkript

Nehmen wir an, Sie haben ganz, ganz viele Entwicklungsvorgaben, sowie ich hier zum Beispiel mit diesen gekauften VSCO-Vorgaben Und jetzt möchten Sie beim Import eine bestimmte Vorgabe anwenden, aber Sie wissen nicht mehr welche, weil es gibt zu viele, dass Sie sich den Namen gar nicht merken können. Jetzt stehen Sie hier vor einem Scherbenhaufen- Die Speicherkarte ist eingesteckt. Sie haben da alles eingestellt und merken: "Mensch, jetzt habe ich vergessen, was ich will". Na ja, das wäre nicht so schlimm. Sie könnten die Bilder importieren und die Vorgabe später anwenden. Aber was, wenn das 2000 Bilder sind, und Sie möchten jetzt dringend etwas essen gehen, und währendem Sie essen, kommen die Bilder mit den Vorgaben rein, und Sie wissen nicht welche Vorgabe. Ha, ha... Dann habe ich eine Lösung. Ganz einfach. Sie können nämlich im Entwickeln-Modul einfach hingehen und sagen, ich hätte jetzt hier zum Beispiel die Vorgabe, was soll ich sagen, diese da. Diese Vorgabe möchte ich beim Import anwenden. Dann kann ich einfach einen Rechtsklick machen und sagen "Auf importieren anwenden". Und jetzt wird da ein "+" Zeichen, ein zusätzliches "+" Zeichen erstellt. Dieses "+" da ist Bestandteil des Namens, und das bedeutet, dass es auf den Import angewendet wird. Wenn ich jetzt den Import-Dialog öffne, steht da schon die gewünschte Fuji-Vorgabe drin, sehen Sie? Ganz einfach, ganz simple, absolut genial finde ich. Noch ein Wort zu den Importvorgaben. Es gibt etwas, das Sie wissen müssen. Wenn Sie jetzt Bilder mit dieser Vorgabe importieren, das Bild würde dann nachher so aussehen, wie ich jetzt hier klicke, so. So würde das aussehen. Dann wäre es so, dass wenn Sie in den Vorher-/ Nachhermodus gehen würden, sowie ich jetzt, dass Sie dann keinen Unterschied zwischen vorher und nachher mehr sehen würden. Ich sehe es jetzt ganz leicht, weil ich habe das Bild, ja, schließlich so importiert. Aber, Sie müssen wissen, dass die Vorher-/ Nachheransicht die Bilder in der Vorheransicht immer so anzeigt, wie sie reinkamen. Und wenn Sie beim Import einen Entwicklungsvorgabe anwenden, dann gilt als vorher, also mit dieser Vorher-/ Nachheransicht, oder via Shift+V mit dieser Vorheransicht. Dann gilt als vorher die Bildversion mit den Bildanpassungen. Das kann gut sein. Das kann schlecht sein. Ich finde es eher doof, weil ich das Bild, ja, wirklich so sehen möchte, meistens wie es original mal war. Wenn das ein Problem sein sollte, sagen wir, ich möchte jetzt genau, dass Gegenteil, ich möchte jetzt, dass die Vorheransicht so ist, dann kann ich, ja, einfach jederzeit ins Protokoll gehen, hier ist es Protokoll, und kann auf den Schnappschuss klicken, den ich gerne hätte. In Ihrem Fall, wenn Sie es jetzt schon importiert hätten mit der Vorgabe und Sie möchten das echte Original als vorher sehen, müssen Sie einfach das Bild zurücksetzen, Dann gibt es hier einen neuen Schnappschuss oder ein neues Protokoll, so muss ich sagen, und dann können Sie per Rechtsklick sagen, dass Sie diese Einstellung als vorher verwenden möchte. Dasselbe mache ich jetzt hier. Ich klicke da auf den und sage, ich möchte den als vorher. Und egal was ich jetzt mache, wenn ich jetzt die Y-Taste drücke, finde eine Vorher-/ Nachheransicht. Dann ist nicht mehr das Uroriginal mein Vorher, sondern die Variante, die ich als vorher definiert habe, ist mein Vorher.

Lightroom 5: Tipps, Tricks, Techniken

Sehen Sie, welch zahlreiche und nützliche Optionen sich in Lightroom hinter Tastenkürzeln und in den Menüs verbergen, um die Bearbeitung Ihrer Bilder noch einfacher zu gestalten.

4 Std. 24 min (60 Videos)
Ein Muss für jeden engagierten LR User
Joerg H.
Ein ganz wunderbarer Workshop, der viele versteckte Funktionen von LR verständlich bekannt macht, zudem in kurzweiliger Art und Weise vermittelt. Herzlichen Dank!!
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:07.05.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!