Illustrator CC 2015 Grundkurs

Standardformen einfügen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Adobe Illustrator stellt mehrere unterschiedliche Werkzeuge zur Verfügung, um verschiedene Standardformen innerhalb eines Dokuments einzufügen.
09:30

Transkript

Welche Standardformen gibt es in Illustrator und wie kann man damit arbeiten? Das wird uns in diesem Video beschäftigen. Die Standardformen findet man hier. Und zwar gibt es da das Rechteck-Werkzeug. und hier muss man auch sagen, in Illustrator gibt es so ein kleines Pfeilchen unten rechts bei den verschiedenen Werkzeugen. Dieses Pfeilchen heißt, wenn ich da mit der Maus klicke und dann ein wenig nach rechts fahre, bzw. da drauf bleibe, komme ich zu einer Auswahl von verschiedenen anderen Werkzeugen. Ich bleibe da jetzt einmal beim Rechteck und erstelle mir da einfach mal eines. Und zwar klickt man einfach, bleibt auf der Maus und erstellt so ein Rechteck. Es gibt auch noch eine zweite Möglichkeit. Ich lösche das einmal, einfach mit der "Löschen"-Taste. Und zwar kann ich einfach auf meine Zeichenfläche fahren und einmal klicken und ich bekomme jetzt für das aktuell ausgewählte Werkzeug den Dialog, hier Rechteck, und da kann ich z. B. sagen, 50 Millimeter mal 25 Millimeter. "Enter". Und ich bekomme jetzt dieses Rechteck. Das ist schon einmal ganz spannend. Was kann man jetzt noch machen? Wenn ich klicke und auf der Maus drauf bleibe, kann ich verschiedene Tasten halten, z. B. die "Shift"-Taste, dann werden die Proportionen erhalten und ich bekomme so ein Quadrat, wie man hier sieht. Ich zoome da mal ein wenig ein. Wenn ich das Quadrat jetzt genau aus der Mitte erstellen will, also z. B. genau aus diesem Ankerpunkt, beispielsweise aus dieser Position, dann kann ich klicken, die "Shift"-Taste gedrückt halten, dann sieht man wie es ein Quadrat wird. Und aus der Mitte, da muss ich die "Alt"-Taste noch dazu halten. Also "Alt"-Taste aus der Mitte, dann kann ich dieses Objekt eben hier aus diesem Ankerpunkt heraus erstellen. und wenn ich die "Shift"-Taste noch dazu nehme und so nach diagonal oben oder unten in irgendeine Richtung fahre, dann kann ich hier die Größe proportional aus der Mitte erstellen. Und so habe ich jetzt ein Quadrat erstellt Wenn ich jetzt ein anderes Tool haben möchte, also ein anderes Werkzeug, kann ich das jetzt so auswählen, oder, auch sehr praktisch in Illustrator, ich kann auf dieses kleine Pfeilchen am Rand fahren und damit das Bedienfeld sozusagen abreissen. Jetzt sieht man, ich habe die Werkzeuge, die auch hier vorhanden sind, auch hier und so kann ich schneller drauf zugreifen. Da gibt es jetzt das Abgerundete-Rechteck-Werkzeug. Das funktioniert so, dass ich einfach dieses Rechteck aufziehen kann und man sieht, dass ich hier abgerundete Ecken habe. Diese abgerundeten Ecken kann ich über das Form-Bedienfeld, Formeigenschaften, ich mach das einmal auf, dann kann ich hier die Form entsprechend einstellen, z. B. wenn ich die Rundungen an den Ecken exakt 3 Millimeter haben will, gebe ich hier "3 mm" ein, und die sind jetzt überall 3 Millimeter, weil auch hier diese "Eckenradius mit- einander verknüpfen"-Kette aktiv ist, wenn ich die wegklicke, kann ich beispielsweise sagen, die unteren Ecken sollen 10 Millimeter sein, So in etwa. Also ich kann das so sehr schnell und flexibel einstellen. Was gibt es noch für Möglichkeiten? Hier gibt es das Ellipsen-Werkzeug. Und Ellipsen-Werkzeug, wie der Name schon sagt, erstellt prinzipiell einmal eine Ellipse. Ich kann aber auch mit gedrückter "Shift"-Taste einen Kreis erstellen. Und wenn ich jetzt die "Shift"- oder die "Alt"-Taste zuerst gedrückt halte, kann ich den Kreis z. B. hier aus diesem Ankerpunkt erstellen, indem ich dann noch zusätzlich die "Shift"-Taste gedrückt halte. Also "Alt" und "Shift". "Alt" aus der Mitte, und "Shift"-Taste, damit das Ganze ein Kreis wird. Genau das gleiche Prinzip wie hier beim Rechteck-Werkzeug. Was gibt es jetzt noch? Hier im oberen Bereich, das Polygon-Werkzeug. Und dieses Polygon-Werkzeug bietet natürlich auch verschiedene Möglichkeiten. Wenn ich das einmal aufziehe, dann sieht man, ich bekomme hier standardmäßig ein Sechseck. Wenn ich die "Shift"-Taste gedrückt halte, dann bleibt die untere Seite genau horizontal. Wenn ich jetzt mehr Ecken haben will, kann ich einfach einmal klicken, und kann sagen, Radius passt soweit und ich möchte z. B. acht Ecken haben, oder acht Seiten. Dann habe ich hier jetzt also ein Achteck. Aber das Ganze geht auch interaktiv. ... Ich schiebe einmal die Zeichenfläche da rüber ... Und zwar kann ich auf der Maus klicken und auf der Maustaste drauf bleiben. Und so lange ich auf der Maustaste bin, und mit den Cursortasten nach oben, oder nach unten fahre, kann ich die Ecken beliebig anpassen. Also so eben ein Sechseck, nach unten Fünfeck, Viereck, Dreieck. Also das ist sehr praktisch um ein Dreieck zu erstellen. Oder nach oben, für mehr Ecken. So zum Beispiel. Jetzt habe ich da ganz viele Ecken. Ähnliches funktioniert auch beim Stern. Wenn ich jetzt den Stern aufziehe, dann kann ich mit den Cursortasten rauf und runter, die Anzahl der Sternspitzen einstellen. Übrigens, wenn man die Maus bewegt und nach oben oder unten fährt, dann geht das noch viel schneller. Also Maus bewegen, dann habe ich jetzt nur mit drei Ecken, nach oben drücken und Maus bewegen, und bekomme ganz viele Ecken oder Spitzen. Das ist ein wenig zuviel. Bleiben wir so bei sechs Pfeil- oder Sternspitzen. Wenn ich die Spitzheit dieser Spitzen oder dieses Sterns noch anpassen will, kann ich bei der Erstellung die "Command"-, oder auf Windows die "Strg"-Taste gedrückt halten, und kann so jetzt die Spitzen noch nach außen ziehen oder nach innen ziehen. Dann lass ich die "Command"-Taste los, ziehe das jetzt so nach außen, wieder die "Command"-Taste einschalten, und kann jetzt hier diese Spitzen so einstellen, wie ich das haben möchte. Ich bleibe da jetzt aber eher spitz, sagen wir mal so. Ohne "Command" kann ich es kleiner machen, spitzer, dann zweimal nach oben, dass ich mehr Spitzen habe, so z. B. und mit gedrückter "Shift"-Taste kann ich das jetzt wieder proportional ausrichten, also dass ich in diesem Fall genau horizontal und vertikal ausgerichtet bin. Auch sehr praktisch. Eine sehr angenehme Möglichkeit, wenn ich ein Element erstelle, egal welches, und ich die Position nicht genau erwischt habe, ist, dass ich mit gedrückter Leertaste die Position verändern kann. Also ich ziehe einmal eine Ellipse auf, bin noch immer auf der Maustaste, und wenn ich jetzt die Leertaste drücke und gedrückt halte, also jetzt bin ich auf der Maustaste und auf der Leertaste, kann ich die Position dieser Ellipse noch anpassen. Wenn ich die Leertaste wieder loslasse, kann ich die Ellipse in der Form noch anpassen, mit gedrückter Leertaste kann ich die Ellipse z. B. hier nach drüben schieben. Und dann z. B. die "Shift"-Taste, damit ich wieder einen Kreis bekomme, "Shift"- und Leertaste zu Verschieben. Also es gibt hier ganz viele verschiedene Möglichkeiten um Elemente zu erstellen. Hier weiter in diesen Werkzeugen gibt es auch das Blendenflecke-Werkzeug, eben auch hier oben. Das ist schon ein spezielles Werkzeug. Funktioniert so, dass ich hier klicke und einmal so die Blendenfleckengröße definieren kann, z. B. so und auch die Richtung. Wenn ich dann die Maus loslasse, sieht man: Das Ganze Ding schaut so aus. Wenn ich das anpassen möchte, kann ich einen Doppelklick drauf machen, und hier sieht man jetzt, dass man jetzt ganz viele verschiedene Anpassungs- möglichkeiten hat. Ich bestätige das einmal mit OK und klicke hier einfach einmal rein. sage OK und dann sieht man, hier habe ich jetzt so einen Blendenfleck. Wenn ich da jetzt noch einmal einen Doppelklick draufmache, dann komme ich in die Optionen für das Blendenflecke-Werkzeug. Und das Schöne daran ist, wenn ich hier auf Vorschau klicke, dass ich die Größe oder die gesamten Parameter noch einmal anpassen kann. Und so kann ich Strahlen hinzufügen oder entfernen, kann die Anzahl der Strahlen nach Lust und Laune korrigieren, ich kann die Länge einstellen, z. B "200" und die Unschärfe auf "500" bespielsweise. Ich kann den Lichtkranz in der Ausbreitung anpassen, und ich kann die Ringe ... das ist diese Einstellung ... auch noch anpassen. Also den Pfad, hier, z. B. "150", dann die Anzahl, gehen wir einmal runter auf "5" und der größte Ring soll beispielsweise nur 20 Prozent sein, und die Richtung z. B. 30°. Dann bestätige ich das mit OK, Zoome da mal ein wenig aus, und jetzt habe ich das in diesem Fall so eingestellt, wenn mich das stört. Einmal wieder ein Doppelklick da drauf und jetzt kann ich z. B. sagen, das war ein wenig zu extrem, gehen wir da mal runter auf "100", so zum Beispiel. Und ich kann eben hier die verschiedensten Einstellungen vornehmen. Klick auf OK und lösche das wieder raus. Zoome dann mal ein. Ein kleiner Tipp ganz am Schluss. Eine Empfehlung ist, dass man nach der Erstellung, also nachdem man jetzt hier irgendetwas erstellt hat, wieder auf ein Werkzeug wechselt, dass jetzt nichts "kaputt" macht. Nämlich kaputt macht, insoweit, wenn ich jetzt am Rechteck bin und dann etwas verschieben oder auswählen will, dann erstelle ich ja immer wieder Rechtecke. So. Und wenn ich das nicht machen möchte, dann kann ich hier auf das Pfeil-Werkzeug wechseln, das ist der Shortcut "V", oder auf das Hand-Werkzeug. Je nachdem was man machen möchte, gibt es hier eben verschiedene Optionen. Manchmal ist es vernünftig einfach aufs Hand-Werkzeug zu gehen, weil man dann nur die Arbeits- oder Zeichenfläche verschieben kann. Wenn man gleich etwas bearbeiten möchte, ist es vielleicht ganz toll, dass man auf den schwarzen Pfeil wechselt, der Shortcut dafür ist "V", weil dann kann ich die Elemente einfach wieder z. B markieren und löschen.

Illustrator CC 2015 Grundkurs

Lernen Sie die Funktionsweise von Illustrator CC von Grund auf kennen, vermeiden Sie gängige Einsteiger-Fehler und profitieren Sie von den Tipps eines erfahrenen Illustrator-Profis.

5 Std. 32 min (54 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!