Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Grundlagen der Webprogrammierung: Basiswissen

SQL-Datenbanken

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Sobald Sie es mit Datenbanken zu tun bekommen, werden Sie mit Sicherheit auf eine SQL-Datenbank wie etwa MySQL stoßen. Werfen Sie daher einen Blick auf die generelle Funktionsweise solcher Datenbanken.

Transkript

Auch wenn die NoSQL-Datenbanken im Web immer mehr Freunde gewinnen, die SQL, also relationalen Datenbanken, sind nach wie vor die dominierenden Platzhirsche. Wann immer Sie es mit Datenbanken zu tun bekommen, wann immer Sie nach einer datenbankbasierten Lösung suchen, die Chancen, dass Sie auf eine SQL-Datenbank, wie etwa MySQL stoßen, sind sehr, sehr hoch. Werfen wir daher einen Blick auf die generelle Funktionsweise solcher Datenbanken. SQL ist die Abkürzung für Structured Query Language. Eine Query ist allgemein eine Frage oder eine Erkundigung. In diesem Fall steht das Wort für Datenbank-Abfrage. Structured Query Language lässt sich also mit strukturierter Sprache für Datenbank-Abfragen übersetzen, oder anders gesagt, SQL ist die Standardsprache, in der Daten in einer Datenbank organisiert, strukturiert und abgefragt werden. SQL benutzt eine spezielle stark formalisierte Syntax, um auf Daten bestimmte zuzugreifen, also um Daten zu schreiben, zu lesen, zu aktualisieren oder zu löschen. Wie komplex SQL-Datebanken in ihren Strukturen auch werden können, so simpel und logisch ist die grundlegende SQL-Syntax, die sich sehr leicht erlernen lässt. SQL-Anweisungen sind im Grunde nämlich nichts anderes, als einfache englischsprachige Sätze und Begriffe. So lautet etwa das Kommando zur Auswahl eines bestimmten Wertes*select. Mit insert werden Daten eingefügt, mit update werden sie aktualisiert, mit delete werden sie gelöscht. Schauen wir uns einfach mal ein simples Beispiel an. Ein typisches SQL-Statement, eine SQL-Abfrage sieht zum Beispiel so aus. Diese drei Anweisungen sind nicht drei einzelne statements, die drei Anweisungen gehören zusammen, Sie können sich das vorstellen einfach als in eine Reihe fortgeschrieben. Das muss nicht zwingend so sein, SQL erlaubt es uns Zeilenumbrüche einzufügen, um ein statement lesbarer zu machen. Gehen wir das mal der Reihe nach durch. Als erste Anweisung SELECT * FROM tours, heißt nichts anderes, als wähle alle Einträge, * wie immer ein Joker-Zeichen, auch bei SQL, also wähle alle Einträge aus der Tabelle tours, mit der Einschränkung WHERE price < 200, also wo der Preis, der Eintrag in dem Feld price unter 200 liegt, und nimm diese ganzen Daten und ordne Sie dann ORDER BY, nach dem Namen der tour ASC, ascending, in steigender alphabetischer Reihenfolge. Also nochmal der Reihe nach, nimm sämtlicher Einträge aus der Tabelle tours, bei denen der Preis unter 200 liegt, und liefer mir die Tabelle in alphabetischer Reihenfolge sortiert zurück. Als Antwort auf ein SQL-Statement, liefert Ihnen SQL-Server immer eine Ergebnistabelle, in diesem Fall zum Beispiel so etwas wie hier. In dieser Tabelle haben wir eine einzelne Zeile, diese einzelne Zeilen sind die jeweiligen Datensätze. Die Datensätze haben einzelne Felder. In diesem Fall ID, Name, Beschreibung und Preis. Das Ganze sollte nach dem Namen sortiert werden, ist die Tabelle hier auch. Wir haben die Beschreibung, wir haben gesagt alle Felder, also wir haben auch die ID mitgeliefert bekommen und den Preis. Wir können also jetzt mit PHP auf diese Ergebnistabelle zugreifen, Daten aus der Tabelle auslesen, in die Webseite einfügen, und dann auf Basis dieser Ergebnistabelle unsere aktuelle Webseite aufbauen. Vielleicht reichen Ihnen diese kurzen Informationen über SQL bereits aus. Aber wenn Ihr Interesse geweckt ist und Sie sich etwas ausführlicher mit dem Thema beschäftigen möchten, sollten Sie einige Punkte im Hinterkopf behalten. Zum einen ist SQL nicht gleich SQL. Es gibt verschiedene Versionen mit unterschiedlichen Eigenschaften. So benutzt etwa die populäre Datenbank Lösung MySQL einen etwas anderen Befehlsatz als Standard-SQL-Lösung an. In der Praxis wird's allerdings erst dann relevant, wenn Sie Code schreiben möchten, der mit allen SQL-Datenbanken funktioniert, der portabel sein soll, zwischen verschiedenen Datenbanksystemen. Wenn Sie sich für die Standardlösung Apache, PHP und MySQL entschieden haben, dann konzentrieren Sie sich einfach nur auf MySQL. Sie müssen dann natürlich noch schauen, dass es verschiedene Versionen von MySQL gibt, also Versionen 3, 4, 5 und dergleichen mehr. Und der Code, der für Version 5 geschrieben worden ist, ist nicht nur auf Version 3 lauffähig, aber dergleichen sind Feinheiten, das kriegen Sie dann in der Praxis sehr schnell mit. SQL-Anweisungen sind Bestandteil des Codes von Webapplikationen, das heißt die tauchen etwa in serverseitigen Scripten, wie PHP auf. Nicht im Browser, nicht im Frontend, sondern nur auf dem Backend, nur in dem serverseitigen Scriptsprachen. Die Anlage von Tabellen und von Datenbanken direkt über SQL ist eine recht mühselige und zeitraubende Angelegenheit. Glücklicherweise machen Ihnen Tools, wie PHPMyAdmin das Leben hier deutlich leichter. PHPMyAdmin gehört zu den Standardtools, die praktisch von jedem Hoster, der MySQL anbietet, vorinstalliert sind. Falls das nicht der Fall ist, können Sie PHPMyAdmin aber auch sehr schnell selbst auf dem Server installieren, das ist ein Klacks. PHPMyAdmin ist kostenlos, ungefähr 2 MB groß, und wird einfach 1 zu 1 auf den Server kopiert. Wie der Name schon sagt, ist PHPMyAdmin ein in PHP geschriebenes Tool, das die Administration von MySQL Datenbanken erleichtert. Damit können Sie sehr schnell Datenbanken anlegen, Tabellen erzeugen, Inhalte in die Tabellen eintragen, Inhalte löschen aus den Tabellen und dergleichen mehr. Aber auch, wenn Sie um SQL lieber einen Bogen machen, ist es für Sie als Webdesigner und erst Recht als Webentwickler, zumindest hilfreich, wenn Sie die Grundlagen von SQL verstehen.

Grundlagen der Webprogrammierung: Basiswissen

Lernen Sie die wichgsten Technologien und Begriffe des World Wide Web kennen und sehen Sie, wie Sie sie selbst anwenden können.

2 Std. 21 min (29 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!