SharePoint 2016-Administration Grundkurs

Sprachpakete bereitstellen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
SharePoint-Websites können in vielerlei Sprachen bereitgestellt werden. In diesem Video sehen Sie, wie die Sprachpakete installiert werden.

Transkript

Mehrsprachigkeit ist durchaus ein Thema im SharePoint-Server Umfeld, wo doch die Plattform sehr gerne genutzt wird, um mit Kollegen zu kollaborieren und das unter Umständen weltweit oder länderübergreifend. Insoweit ist es durchaus sinnvoll, den SharePointServer mit sogenannten Language Packs, Sprachpaketen zu bestücken, die es für SharePointServer2016 in insgesamt über 30 Sprachen gibt. Auf der entsprechenden Download-Seite stellt Microsoft alle verfügbaren Sprachpakete zur Verfügung. Ich werde mit Ihnen in diesem Video das Englische Sprachpaket installieren. Nachdem das Sprachpaket heruntergeladen wurde, muss es auf jeden Server der Farm einzeln installiert werden. Das heißt es genügt nicht, das serverlanguagepack einmalig anzustoßen. Sondern es muss tatsächlich auf jedem einzelnen Server installiert werden. Der Grund ist, dass, wie bei der Server-Installation selbst, aus dem Language Pack Paket, das hier installiert wird, nur Dateien in das Office-Server Verzeichnis kopiert werden. Diese Dateien werden aber noch nicht in der Farm, also in der Gesamtheit der Server applied oder angewandt. Nachdem also der Language Pack auf dem ersten Server installiert wurde, sollte keines Files gleich der SharePoint Products Configuration Wizard gestartet werden, sondern zunächst muss auf die zweiten oder auf die nächsten vorhandenen Server und auch dort muss das Language Pack entsprechend installiert werden. Aus Erfahrung heraus empfehle ich den SharePoint Konfigurations-Assistenten auf dem sich auch die Zentraladministration befindet. Es ist zwar nicht dokumentiert seitens Microsoft, aber die Erfahrung zeigt, dass das der Weg mit den geringsten Fehlerquellen ist. Das bedeutet man wechselt zurück nachdem alle Server mit dem Sprachpaket ausgerüstet wurden und startet auf dem Server, auf dem sich die Zentraladministration befindet nun aus dem Startmenü die Konfigurations-Assistenten für SharePoint2016-Produkte. Der zeigt nun an, dass ein Sprachpaket zur Installation ansteht und in der Farm konfiguriert werden soll. Es werden keine weiteren Parameter abgefragt, sondern der Konfigurations-Assistent legt direkt los und wendet nun das Sprachpaket innerhalb der Farm an. Nach erfolgreicher Aktivierung des Sprachpakets in der Farm, kann der Konfigurations-Assistent auf Fertig stellen abgeschlossen werden. Es wird nun wieder die Zentraladministration geöffnet, die einen Moment braucht, bis sie geladen wird, denn es wird erst der Anwendungspool gestartet. Nun sind keine weiteren Schritte mehr erforderlich, um das Sprachpaket zu aktivieren. Allerdings in einer Dienstanwendung, nämlich dem verwalteten Meta-Datendienst, den man ja in der Anwendungsverwaltung unter Dienstanwendungenverwalten mit dem Klick auf die entsprechende Instanz des Dienstes in unserem Beispiel heißt der Verwalteter Metadatendienst. Hier kann man die Verwaltungsseite öffnen und muss nun die nachträglich installierte Sprache auch für den Metadatendienst zur Verfügung stellen. Sobald das erfolgt ist, besteht die Möglichkeit innerhalb der Metadaten-Ausdrucks-Sätze, die zur Verfügung gestellt werden, die Sprache auszuwählen und bestehende Ausdruckssätze in einer anderen Sprache zu kennzeichnen. Das heißt also, man könnte jetzt hier den Ausdruckssatz DMS im Englischen nicht als DMS bezeichnen, sondern als Document Management, wenn man möchte. Und so besteht die Möglichkeit Ausdrücke im Metadatendienst zweisprachig zu fahren. Aus der Sicht des Owners, beziehungsweise aus der Sicht des Betreibers der Zentraladministration lässt sich nun Englisch auch für Websites aktivieren. Das heißt, wenn man nun zurück wechselt auf Leit-Seite der Zentraladministration, Dann ist die Zentraladministration eine Site so wie jede Team-Site oder Project-Site auch und besitzt die Möglichkeit, die Websiteeinstellungen zu ändern im Zahnrad-Menü. Hier kann man nun im Abschnitt Websiteverwaltung die Spracheinstellungen aufrufen und als Alternativsprache Englisch aktivieren. Grundsätzlich verhält sich der SharePoint so, dass er eine Standardsprache kennt und viele mögliche alternative Sprachen. Sitzt der Browser nun seinen Request ab, fordert er nun auch die im Browser eingestellte Sprache vom Server an. Wenn die Sprache verfügbar ist, liefert der SharePoint die Seite in der entsprechenden Sprache zurück. Ist die Sprache nicht verfügbar, wird die Standard-Sprache verwendet. So wäre in unserem Fallbeispiel hier die Situation so. Steht der Browser auf englische Sprache, wird auch die englische Sprache zurückgeliefert, weil sie als alternative Sprache ja aktiviert ist. Fordert der Browser Spanisch oder Französisch als Sprache an, wird Deutsch zurück geliefert, weil beide Sprachen nicht zur Verfügung stehen. Wo stellt man nun Sprachen ein. Die Sprachen stellt man hier im Internet- Explorer in den Internetoptionen ein und dort gibt es unten unter Darstellung den Button Sprachen und hier kann man Spracheinstellungen festlegen. In diesem Dialog lassen sich weitere Sprachen hinzufügen beziehungsweise die Reihenfolge der Sprachen verändern. Wenn man nun die Sprache Englisch hier nimmt und schiebt sie nach oben, wird sie auch zur Standard-Sprache und im nächsten Schritt, wenn man die Zentraladministration neu lädt, erscheint die gesamte Zentraladministration in englischer Sprache. Gleicher Weg zurück, in den Einstellungen des Internet Explorers auf den Butten Sprachen drücken, die Spracheinstellungen festlegen und Deutsch wieder nach oben schrieben. Und wenn man nun die Zentraladministration neu lädt, erscheint sie wieder in deutscher Sprache. Genau diese Schritte müssten die Website-Besitzer ebenfalls ausführen. Damit kann eine SharePointFarm in vielen unterschiedlichen Sprachen betrieben werden. Allerdings muss für jede Sprache auch ein eigenes Sprachpaket installiert werden und in der Farm verteilt werden.

SharePoint 2016-Administration Grundkurs

Lernen Sie, worauf es bei der Planung, Einrichtung und Administration einer SharePoint-Farm auf Basis von SharePoint Server 2016 ankommt.

8 Std. 21 min (66 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:24.10.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!