Bradbury Building visualisieren mit Cinema 4D: Aufzug modellieren

Spiegeln der Zierelemente

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die noch unbelegten Ecken des unteren Ziergitters lassen sich durch mehrfaches Spiegeln der vorhandenen Zierelemente füllen.

Transkript

Ja, wie Sie hier sehen, habe ich jetzt die anderen Teile auch genauso bearbeitet, wie dieses Kopfmotiv, das heißt, etwas Innen extrudieren abgeflacht, ein bisschen die Übergänge geglättet und wie Sie hier sehen, kann man die dadurch gewonnenen Polygone auch bei Bedarf schon einmal dafür nutzen, hier so ein bisschen Formgestaltung zu machen. Das heißt, wenn Sie sich hier die Kanten mal angucken, die laufen ja teilweise schon in der richtigen Richtung, das heißt, ich habe dann hier so ein Kantenzug einfach ausgewählt. Und vielleicht so ein bisschen nach vorne geschoben, Sie sehen, dann kann man hier so ein bisschen diese florale Form unterstützen, wenn man das mag, kann man das hier schon mal herausarbeiten. Gut, damit wäre natürlich ein Großteil hier unten geschafft, das muss jetzt noch gespiegelt werden. Der Einfachheit halber, können wir das zweimal spiegeln. Wenn man jedoch ganz genau hinschaut, dann sieht man, dass hier im unteren die Köpfe tatsächlich in die andere Richtung schauen, also nicht nach Außen, sondern hier nach Innen. Wenn man also ganz detailverliebt ist, kann man natürlich sagen, okay, ich spiegle nur hier unten und mache dann für unten noch mal eine Variante oder eine Version, wo der Kopf in die andere Richtung schaut, praktisch hier auf dem Außenradius dann sitzt, von dem Ganzen. Naja, je nachdem, wie viel Zeit Sie darein stecken müssen, das Prinzip ist genau das Gleiche, wie hier oben. Das heißt, ich werde jetzt erstmal hier mit Symmetrie-Objekten arbeiten. Die Symmetrie über "Objekt anordnen" übernehmen auf die andere Symmetrie einrasten lassen, die hier in der Mitte liegt und dadurch hier eine horizontale Spiegelung erstmal veranlassen. Wie gesagt, wenn man jetzt gar keine Lust mehr auf diese Elemente hat, kann man einfach sagen, ich gehe auf die XZ-Ebene, die Verschmelzung von Punkten können wir überall im Prinzip natürlich rauslassen. Würde das Ganze automatisch hier nach unten spiegeln, sieht jetzt auch nicht schlimm aus. Wie gesagt, normalerweise würde man den Radius hier ein bisschen weiter reinziehen und dann das Element auf die Außenseite legen. Die anderen Zierelemente bleiben, wie Sie sehen können, hier an Ort und Stelle, also da verändert sich nichts. Was man auch machen sollte, ist dass man wieder die überzähligen Kugeln hier heraus löscht. Das haben wir ja bei dem oberen Gitter auch schon so gehandhabt, das heißt, überall da wo es keine Überschneidung gibt von mehreren Strukturen, also hier im engsten Sinne wird auch wieder so ein, hier sieht´s man im Hintergrund, so ein Verbinderelement statt der Kugel angesetzt das heißt, auf diese Kugeln können wir verzichten, Sollte mal ein bisschen schauen, dass man die richtigen auswählt hier und dann einfach über die "Entfernen"- Taste das Ganze rauslöschen. So ich denke dann haben wir hier alles erwischt. Hier sehe ich gerade witzigerweise ist hier scheinbar etwas ein bisschen verrutscht, hier entsprechend auch durch die Spiegelung. Macht da vielleicht Sinn noch mal kurz reinzugucken. Das ist hier diese Kringel-Geschichte. Der Punkt muss bleiben. Das heißt, da macht es vielleicht Sinn, hier so ein bisschen zu verschieben. Denn das Raster sollte ja hier schon in dieser Form bleiben. Und bisschen nachkorrigieren. Jetzt keine zu arge Delle da oben reinmachen. Würde man sonst den Kopf da oben besser, glaube ich sinnvoller das etwas nach unten zu ziehen, um diese Lücke zu schließen. Sollte schon so sein, dass diese Verbindungslinien von dem regelmäßigen Raster hier, durch die geklonten Kugeln laufen, also macht dann in dem Fall wahrscheinlich tatsächlich Sinn, Das Zierelement hier oben etwas zu korrigieren. Kann man auf die Schnelle, denke ich mal, tun. Jetzt hier vielleicht dieses Element mal herausgreift und dann wieder mit einer weichen Selektion arbeitet. Das Ganze etwas nach unten zieht. So damit wir hier eine Verbindung bekommen. Das sieht so weit ganz gut aus, hier oben reißt jetzt natürlich die Verbindung ab. An diesem stilisierten (Unverständlich). Aber das kriegen wir auch, dank dieser weichen Selektion schnell hin. So! Hier oben haben wir die Berührpunkte am Rand auch, das sieht soweit ganz gut aus. Das heißt, alles was wir jetzt noch vor der Brust haben ist, dieses Wappen in der Mitte, hauptsächlich. Den Rest, den spare ich mal Ihnen jetzt vorzuführen, das sind einfach nur ein paar Splines, die Sie hier zeichnen können, oder Sie können natürlich auch wieder von Hand, dann würde das vielleicht optisch noch ein bisschen besser passen. Mit dem Polygon-Stift hier arbeiten und dann mit dem negativen Abstoßen, das Ende etwas zusammenziehen, bevor man das Ganze durch Extrudierung verdickt. Hier diese Halteelemente, werde ich vielleicht danach noch mal vorführen in einem Video. Aber dann hätten wir jetzt zum Mindest mal 90% hier fertig. Und ich springe dann im nächsten Video in die Verbinderelemente noch mal rein, aber auch das sind im Prinzip Arbeitsschritte, die wir ja von dem oberen Gitter auch schon kennen.

Bradbury Building visualisieren mit Cinema 4D: Aufzug modellieren

Lernen Sie, geeignete Bildvorlagen auszuwählen und mit unterschiedlichen Modeling-Techniken sowohl technische Baugruppen, als auch verspielte Ornamente zu konstruieren.

9 Std. 59 min (64 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:22.02.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!