Illustrator CC Grundkurs

Spezialpinsel

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Zur Erstellung eines Spezialpinsels wird ein Objekt benötigt, welches der Pinsel aufnehmen kann. Nach der Fertigstellung wird das Objekt entlang eines gezeichneten Pfads aufgepinselt.
07:00

Transkript

Der nächste Pinsel, den ich jetzt herzeigen möchte, ist der Spezialpinsel. Ich gehe hier in das Pinselbedienfeld, klicke hier auf Neu und jetzt sieht man, ich kann keine Spezialpinsel auswählen und zwar ganz einfach deswegen, weil der Spezialpinsel ein Objekt braucht, das er sozusagen aufpinselt. Ich breche hier mal ab und erstelle mir jetzt einfach einmal einen Stern. Ich sage, ich habe hier meinen Stern. Dieser Stern soll in den Farben, also auf der Flächenfarbe sagen wir mal grün sein und keine Kontur haben. Ok. Jetzt mache ich den Stern noch ein wenig kleiner und den ziehe ich hier einfach rein, das geht nämlich auch und sage, Neuer Spezialpinsel, bestätige das mit Ok, sage Spezialpinsel 1 und mache einfach nur das, dass ich sofort Ok drücke. Das heißt, mein Pinsel ist jetzt sozusagen erstellt und jetzt kann ich mit dem Pinsel-Werkzeug den Spezialpinsel auswählen und hier einfach einmal meine Linie aufziehen. Man sieht, dieser Stern folgt genau meinem Pfad. Jetzt wiederum ein Doppelklick auf den Spezialpinsel, zuvor schiebe ich aber meine Arbeitsfläche ein wenig nach links, so, und kann jetzt die verschiedenen Einstellungen treffen. Man sieht wieder, ich habe verschieden Einstellmöglichkeiten, von hier bis hier für das Grafiktablett und hier wiederum ein Wert fixiert für die Größe. Aufpassen, das Vorschau aktiviert ist. Jetzt kann man die Größe entsprechend kleiner stellen und habe einfach hier jetzt einen ganz kleinen Stern. Ich kann jetzt aber sagen Zufallswert und zwar zwischen ganz kleiner Stern bis zu normale Größe, so, wie ich es eingestellt habe. Der Abstand ist jetzt, wie weit meine Sterne entfernt sind voneinander und da kann ich auch wiederum sagen Zufallswert relativ nahe bis normal. Streuung ist jetzt, wie weit der Stern, muss ich ein wenig mit Gefühl machen, von der Originallinie weggedrückt wird in die eine Richtung bzw. bei Zufallswert, wenn ich sage, - 10 in die eine Richtung und + 10 in die andere Richtung, dann ist er nicht ganz genau auf der Linie, sondern ist immer ein wenig daneben und bei der Drehung kann ich jetzt einerseits einmal sagen, Drehung relativ zu Seite, dann ist der Stern immer so, dass er sozusagen mit der Spitze nach unten steht. Wenn ich aber sage zum Pfad, dann dreht sich hier das Element entsprechend mit. Den Wert für die Drehung lasse ich hier auf Fixiert stehen. Da unten habe ich die Methode, wie ich den Stern einfärben möchte. Und zwar habe ich hier drei verschieden Auswahlmöglichkeiten, eigentlich vier mit dem Ohne, nämlich Farbtöne, Farbtöne und Schattierungen und Farbton-Verschiebung. Das kann man jetzt in diesem Fall einfach einmal so erklären, indem man hier auf dieser Tipps-Glühbirne klickt. Man hat hier jetzt eben die verschiedenen Möglichkeiten. Es geht immer darum, was die Konturfarbe ist. Also wenn ich keine Veränderung der Farbe habe und die Konturfarbe eben sich ändert, bleibt mein Objekt immer genau gleich. Wenn ich Farbtöne eingeschaltet habe, dann werden alle Farben, zum Beispiel hier das Orange und dieses Orange, genauso hier, mit der Konturfarbe entsprechend umgefärbt und man sieht, schwarze Elemente werden ebenso mitgefärbt. Wenn ich sage Farbtöne und Schattierungen, dann bleiben schwarze Elemente schwarz, sie werden nicht verändert, und die Schattierung bleibt entsprechend gleich, also die wird angepasst, auch von der Helligkeit. Wenn ich sage Farbton-Verschiebung, dann kann ich mit der Pipette die Standardfarbe wählen also die Farbe, die dann die Farbe der Kontur haben will, also in dem Fall sagt man, ich habe hier das Orange ausgewählt, deswegen ist hier die Pipette, und wenn jetzt die Konturfarbe violett ist, dann wird das orange Element eben violett. Oder wenn sie eben grün ist, dann wird das orange Element eben grün. Alle anderen Farben werden über eine Farbton-Verschiebung umgefärbt. Schauen wir jetzt einmal an, was das heißt. Ich habe jetzt eben das Grün vom Stern aufgenommen, Farbton-Verschiebung, bestätige das mit Ok, wende die Korrekturen entsprechend an und wenn ich jetzt hier die Farbe meiner Kontur umändere, zum Beispiel auf Blau, dann ändern sich auch die Sterne mit. Genauso auf Orange und natürlich auch hier in dem Rosa. Was hat es jetzt hier mit der Verschiebung auf sich? Ich nehme mir den Stern und ziehe ihn hier einmal heraus. Man sieht, das ist jetzt eine Gruppe hier entstehen und darunter einen Pfad. Über diesen Pfad brauchen Sie sich eigentlich keine Gedanken machen. Ich zoome einmal ein. Na gut, machen wir uns schon Gedanken ganz kurz. Das ist jetzt die Begrenzung meiner Pinselspitze, wenn man so will. Die kann ich jetzt auch einfach weglöschen und die Gruppe entsprechend aufheben, Command + Shift + G. Jetzt möchte ich in diesem Stern noch ein paar Augen einbauen. Ich sage einfach, dass soll jetzt so grau werden. Dann nehme ich mir den schwarzen Pfeil, Command + C, Command + F mache das ein wenig kleiner und sage, dass soll jetzt ein dunkel grau sein, so. Passt! Jetzt markiere ich mir beide Elemente und den Stern. Mit gedrückter Alt-Taste kopiere ich das hier jetzt so nach rechts, und gebe dem Stern jetzt noch eine Kontur mit. Irgendeine andere Farbe, sagen wir zum Beispiel so ein Blau. Ok. Jetzt markiere ich diese Elemente und ziehe sie hier rein. Aufpassen, man sieht jetzt hier so eine vertikale Linie. Das wird jetzt einen neuen Pinsel erstellen. Ich möchte aber die Pinsel-Eigenschaften von diesem Stern überschreiben. Vorher aber breche ich da noch einmal ab und zoome ein wenig aus, damit man das auch wirklich sieht. Also nehme ich dieses Element mit gedrückter Alt-Taste. Man sieht, wie der Rahmen rundherum kommt, kann ich das jetzt überschreiben? Ich sage, ja, ich möchte eine Farbton-Verschiebung, meine Standardfarbe soll eben hier dieses Grün sein, bestätige das mit Ok, wende das Ganze entsprechend an und man sieht, wie sich jetzt mein Stern hier entsprechend umgefärbt hat und auch die Kontur, die vorher blau war von meinem Originalstern ist jetzt grün. Wenn ich die Kontur meiner Linie jetzt verändere, hier zum Beispiel von Rosa auf Grün, dann ist mein Stern grün und die Kontur passt sich entsprechend an. So kann ich das ganze Ding sehr schnell und einfach umfärben. Ich gehe jetzt wieder nach Gelb, das gefällt mir eigentlich ganz gut. Das Originalobjekt, mit dem ich den Pinsel erstellt habe, kann ich dann einfach wieder löschen und wenn ich jetzt mit einem Pinsel und hier diesem Stern arbeite, sieht man, wie ich lauter Sterne mit Augen bekomme. Also über dieses Werkzeug ist es schnell und einfach möglich Elemente so einzustellen, dass sie genau entlang von einem Pinselstrich sich platzieren und entsprechend einen Zufallswert eingebaut haben, damit das Ganze eben lebendiger ausschaut.

Illustrator CC Grundkurs

Verleihen Sie Ihrer Kreativität Flügel und erfahren Sie, welche vielfältigen Werkzeuge und Möglichkeiten Ihnen Illustrator CC für die Umsetzung Ihrer Projekte zur Verfügung stellt.

9 Std. 8 min (80 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!