Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Excel: Statistische Funktionen

Sortieren und filtern

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Sortieren und Filtern ist eigentlich nicht schwierig, oder? Tipp: Wandeln Sie Ihre Datenliste in eine "Tabelle" um, dann können Sie noch leichter filtern und sortieren.
04:26

Transkript

Drei Werkzeuge sollten Sie kennen, wenn Sie mit statistischen Funktionen und Tools arbeiten. Die ersten beiden heißen "Sortieren und Filtern", das das dritte sind "Pivot-Tabellen". Schauen wir uns einmal kurz "Sortieren und Filtern" an. Ich habe eine kleine Liste gemacht, die Sie hier sehen, eine Verkaufsliste. Wenn ich hier mit "STRG+Pfeil" nach unten springe, sehen Sie 76 Zeilen. Ohne Überschrift sind es 75 Datensätze. Diese Liste ist zusammenhängend, also gibt es keine Leerzeilen, keine Leerspalten und wenn ich diese Liste nun sortieren möchte, wenn ich wissen möchte, wer den meisten Umsatz gemacht hat, genügt es, mit der Maus auf eine Umsatzzahl oder auf die Überschrift "Umsatz" zu klicken, dann über Daten eines der beiden kleinen Sortiersymbole. Machen wir von A bis Z, von klein nach groß oder von groß nach klein zu sortieren. Noch einmal, wenn ich nach der Menge sortieren will, Z bis A, reicht es, auf das Symbol zu klicken, das ist schneller. Voraussetzung: Ich habe keine Leerzeile und keine Leerspalte. Wenn Sie komplexere Sortierkriterien benötigen, klicken Sie in die Liste und wählen den Assistenten "Sortieren". Und können nun, nachdem Sie sichergestellt haben, Daten haben Überschriften, also die erste Zeile bleibt oben, Die Liste nach der "Menge" sortieren, wie vorhin "Nach Größe absteigend". Innerhalb gleicher Zahlen, "Ebene hinzufügen", wird sortiert nach dem "Umsatz". Ich sehe gerade, da ist ein Leerzeichen darin. Nach dem Umsatz auch "Nach Größe absteigend". So könnte ich noch mehrere Ebenen hinzufügen, "OK". Und jetzt wird hier sortiert. Innerhalb der "150" hat er jetzt sortiert "18000" und "10000". Eigentlich ein einfacherer Assistent. Genau so einfach ist auch der Assistent "Filtern". Wenn Sie "Filtern" einschalten, haben Sie hier oben einen Pfeil und wenn Sie nun alle Datensätze sehen wollen, bei denen eine Menge von – die werden alle einzeln aufgelistet, nicht alle auswählen, sondern ich möchte gerne die 150er sehen. Wählen Sie diese aus, "OK", bestätigen das Ganze, und dann werden diese Datensätze gefiltert, das heißt, die anderen ausgeblendet. Wenn Sie wieder alles sehen wollen, können Sie entweder hier über das "Filtern"-Symbol, den "Filter löschen" oder wieder alle auswählen, oder dritte Variante, Sie können auch über das Symbol "Löschen" wieder alle Datensätze anzeigen lassen. Also noch einmal. Sie möchten gerne alle Umsatzzahlen größer als 5000 sehen, Wählen Sie "Umsatz", wählen Sie "Zahlenfilter", wählen Sie "Größer als", jetzt tippe ich die "5000", "OK" und dann werden die Daten gefiltert. "Filtern" heißt nur, die anderen ausblenden. Ich kann innerhalb des Filters natürlich noch einmal sortieren. "Sortieren und Filtern", einfache Werkzeuge. Ein kleiner Tipp zum Schluss: Nicht jeder mag es, es gibt auch Kritiker und Argumente dagegen, man kann hier beim "Sortieren und Filtern" aus dieser Tabelle, aus dieser Liste, über "Start" eine formatierte Tabelle oder auch analog über "Einfügen" eine Tabelle machen. Diesen Begriff finde ich sehr schlecht gewählt. Manche sprechen deshalb von "intelligenten" Tabellen, andere reden von "formatierten" Tabellen. Nennen Sie, wie Sie es wollen, aber der Grundgedanke ist: Jetzt fragt er, ist das der Bereich und hat sie eine Überschrift, Jetzt hält er die Tabelle zusammen. Das heißt, wenn ich jetzt hier eine Leerzeile einfüge, "STRG+rechte Maustaste", bleibt diese Tabelle immer noch zusammenhängend. Auch unten, wenn ich eine neue Zeile, also wenn ich hier ein anderes Datum einfüge, sehen Sie was passiert, auch der "Rene Martin" hat etwas verkauft, dann wird es sofort mit in diese Liste aufgenommen und kann beim Sortieren und Filtern nicht fälschlicherweise wegbleiben. Das heißt also, Sie können Ihre Tabelle über "Start" "Als Tabelle formatieren" oder "Einfügen", in eine "Tabelle" umwandeln, und haben hier dann eine neue Registerkarte mit einigen neuen Funktionen, natürlich auch zum Sortieren und Filtern.

Excel: Statistische Funktionen

Lernen Sie die wichtigsten statistischen Funktionen in Excel kennen und erfahren Sie, was diese eigentlich berechnen und wofür Sie sie verwenden können.

4 Std. 5 min (56 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!