Outlook 2013: Neue Funktionen

Sonstige Änderungen

Testen Sie unsere 1983 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Es hat sich wirklich viel getan im neuen Outlook 2013. Dieses Video zeigt Ihnen viele Neuigkeiten, die Sie unbedingt kennen sollten. Viel Spaß dabei.
05:26

Transkript

In der neuen Oberfläche von Outlook 2013 hat sich viel im Verborgenen getan. Lassen Sie sich überraschen, was sich hinter den Kulissen alles so getan hat. Zu allererst fällt der große Geschwindigkeitszuwachs beim Starte und vor allem beim Schließen von großen Outlook-Datendateien auf. Dieser Geschwindigkeitsgewinn hat viele Gründe, auch unterschiedliche je nachdem, welche Kontoart, Pop3, IMAP oder Exchange-Konto Sie einsetzen. Bei Exchange-Konten wird standardmäßig eine neue komprimierte Version der ost-Datei erstellt. Diese neue komprimierte Version ist bis zu 40% kleiner als die ost-Datei älterer Versionen von Outlook. Für den Exchange-Cache-Modus sind zwei neue Features verfügbar. Synchronisierungsregler und Exchange-Schnellzugriff. Diese sind standardmäßig aktiviert, wenn der Exchange-Cache-Modus aktiviert wird. Der Synchronisierungsregler befindet sich im Backstagebereich. Klicken Sie auf die Registerkarte Datei, dort auf die Kontoeinstellungen, nochmal Kontoeinstellungen und öffnen dann Ihr Exchange-Konto, indem Sie auf die Schaltfläche Ändern klicken. Mit dem Synchronisierungsregler können Outlook 2013 Benutzer die Anzahl der E-Mails einschränken, die lokal in einer Outlook-Datendatei ost-Datei synchronisiert werden. Standardmäßig werden von Outlook 2013 im aktivierten Exchange-Modus nur E-Mails der letzten 12 Monate zwischengespeichert. Alle älteren Nachrichten werden aus dem lokalen Cache entfernt. Nachrichten, die aus dem lokalen Cache entfernt wurden, können von den Benutzern angezeigt werden, indem Sie in einem Ordner zum Ende einer E-Mail Liste navigieren und auf die Meldung Hier klicken, um weitere Nachrichten in MS-Exchange anzuzeigen klicken. Möchten Sie nicht nur die letzten 12 Monate zwischenspeichern, können Sie den Schieberegler nach rechts bewegen, solange bis alle Daten synchronisiert werden. Genauso besteht die Möglichkeit die Anzahl der Monate noch zu verringern. Der kleinste Wert beträgt 1 Monat. Beim Exchange-Schnellzugriff wird der Direktzugriff des Online-Modus mit den Funktionen des Offline-Modus und der Synchronisierungsrobustheit des Exchange-Cache-Modus kombiniert. Dies gilt insbesondere für Szenarien, in denen die lokale Datensynchronisation solange dauert, dass der Vorgang vom Benutzer wahrgenommen würde. Beispielsweise bei der Erstsynchronisierung, bei einer Wiederaufnahme oder bei der Rückkehr aus dem Urlaub. Beim ersten Start von Outlook 2013 werden sofort die neuesten E-Mails sowie ein aktueller Kalender angezeigt. Von Outlook 2013 werden im Hintergrund Elemente zwischengespeichert, um den Offline-Modus für die Benutzer ohne Beeinträchtigung der Verwendung vorzubereiten. Für Sie als Anwender bedeutet dies konkret, dass Sie sofort mit dem Arbeiten beginnen können, sobald Outlook gestartet ist und das, obwohl erst sehr wenig Daten zur Verfügung stehen. Auch bei IMAP-Konten gibt es deutliche Verbesserungen. IMAP-Netzvorgänge werden in Outlook 2013 im Hintergrund ausgeführt. Nach dem Öffnen von Outlook werden den IMAP-Benutzern ihre E-Mails im Posteingang ebenso schnell angezeigt, wie Benutzern des Exchange-Cache-Modus. Neu in Outlook 2013 ist auch, dass IMAP-Benutzern bei Eingang einer neuen IMAP-E-Mail nicht benachrichtig werden. Wurde ein IMAP-Konto als primäres Konto festgelegt, entspricht die Darstellung der Ordnerstruktur des IMAP-Kontos im Wesentlichen der Darstellung für Exchange-Konten. Große Veränderungen gibt es auch im Import und Exportmodul von Outlook. Die Möglichkeit des Importierens und Exportierens von Outlook-Daten in andere Dateiformate wurde deutlich eingeschränkt. Die folgenden veralteten Formate wurden aus dem Import/Export-Assistent entfernt. Internet-Mail-Kontoeinstellungen, Internet-Mail und Adressen, Kommagetrennte Werte, Access 97-2003, Excel 97-2003 und tabulatorgetrennte Werte. Auch die Schnittstelle zu ACT, Kontaktmanager, Lotus Organizer, Outlook Express bzw. Windows E-Mail und dem persönlichen Adressbuch wurden entfernt. Auch die Möglichkeit Internet-Mail und Adressen zu importieren und auch Internet-Mail-Kontoeinstellungen zu importieren wurden ersatzlos gestrichen. Auch den größtenteils sehr ungeliebten Journal-Modul ging es an den Kragen. Das Journal wurde aus der Navigation der Outlook-Module entfernt und auch die Optionen aus dem Optionsmenü wurden aus Outlook verbannt. Allerdings wurde das Journal nicht endgültig aus Outlook verbannt, es lässt sich nämlich immer noch über die Tastenkombination Strg-8 aufrufen. Ebenso wie dem Journal erging es der schon in Outlook 2010 mit eingeschränkter Funktionalität versehener Registerkarte Aktivität in dem Kontaktformular. Diese Registerkarte diente zum Zusammenführen aller Outlook-Elemente, die einem Kontakt zugeordnet waren. Die Registerkarte Aktivitäten wurde durch den Outlook-Connector für soziale Netzwerke ersetzt, der im Bereich Personen angezeigt wird. In diesem Video wurden Ihren Änderungen vorgestellt, die man auf den ersten Blick gar nicht so wahrnimmt.

Outlook 2013: Neue Funktionen

Lassen Sie sich die Neuerungen von Outlook 2013 an praktischen Beispielen vorführen und dabei helfen, Ihre Arbeitseffizienz bei E-Mails, Kalender & Co. gezielt zu verbessern.

1 Std. 38 min (35 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:28.05.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!