Grundlagen der Fotografie: Zeitraffer

Sonnenuntergang im Zeitraffer

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Beim Sonnenuntergang ist für Tobias Gawrisch der spannendste Moment nur wenige Minuten lang. Wie auch Sie spannendes Abendrot im Zeitraffer hinbekommen, das verrät dieser Film.
03:17

Transkript

Ein weiteres sehr spannendes Motiv in der Zeitraffer-Fotografie ist der Sonnenuntergang. Und der Sonnenuntergang lässt sich auch wunderbar mit Wolken natürlich kombinieren, und genau das sehen wir in diesem Beispiel hier. Das ist eine Sequenz geschossen über der A40 im Ruhrgebiet und es gibt einen besonderen Moment beim Sonnenuntergang, nachdem die Sonne schon untergegangen ist, aber die vorhandenen Wolken von unten noch ein Mal beleuchtet. Und dieser Moment ist genau jetzt. Wir sehen jetzt hier an einigen Stellen noch das Licht der Sonne von unten gegen die Wolke gestrahlt und das ist ein ganz besonderer Moment, der auch nur sehr kurz ist. Das war vielleicht fünf, sechs Minuten vor Ort und hier im Zeitraffer sind es gerade mal ein bis zwei Sekunden, aber genau das ist natürlich eine sehr, sehr spannende Szene, die man auch sonst kaum wahrnimmt, wenn man sich einen Sonnenuntergang mit bloßem Auge anschaut. Die ganze Sequenz selber dauert insgesamt wieder 30 Sekunden. Das heißt, wir haben hier wieder 900 Bilder aufgenommen. Der Intervall in diesem Fall lag bei drei Sekunden. Wir waren also damit insgesamt bei einer Aufnahmedauer von 45 Minuten Aufnahmezeit vor Ort. Normalerweise plant man für den Sonnenuntergang etwas mehr Zeit ein, dass man auch wirklich ungefähr so eine Stunde vor Sonnenuntergang anfängt und die Aufnahme laufen lässt, bis ungefähr halbe Stunde, dreiviertel Stunde, vielleicht sogar eine Stunde nach Sonnenuntergang, dass man also in der Regel so zwischen anderthalb und zwei Stunden aufnimmt. In dem Fall war ich selber einfach zu spät an der Location und musste mich beeilen, da noch die Reste vom Sonnenuntergang einzufangen. Hat aber für diese Sequenz sehr gut funktioniert. Eine weitere Sequenz habe ich in Mülheim an der Ruhr aufgenommen, direkt am Flussufer mit der Stadt sozusagen im Hintergrund. Hier habe ich den Intervall etwas länger gewählt, und zwar vier Sekunden, was auch damit zusammenhängt, dass der Himmel an diesem Tag, zu dieser Aufnahme nicht so viel her gab. Wir können das hier in der Sequenz gut sehen. Am Anfang haben wir zwar noch einige Wolken, die ganz nett aussehen, auch mit den Sonnenstrahlen, die von hinten da durchbrechen, aber diese Wolken verschwinden jetzt im Laufe der Sequenz, und deshalb war der Himmel natürlich nicht sonderlich spektakulär. Spannend in dieser Aufnahme ist der Gegensatz zwischen dem dunkler werdenden Himmel und der daraufhin heller werdender Stadt, durch die Beleuchtung, die jetzt im Laufe der Zeit angeht und die Stadt so von unten weiterhin beleuchtet, obwohl der Himmel an dieser Stelle immer dunkler wird und sogar die ersten Sterne auftauchen. Bei dieser Sequenz waren es insgesamt 1200 Bilder. Das heißt, wir haben eine Abspielzeit von 40 Sekunden. Ist eine sehr lange Sequenz geworden, und bei den vier Sekunden Intervall, die gewählt wurden, haben wir hier eine Aufnahmezeit von einer Stunde und zwanzig Minuten, und das ist eben auch das, wo wir uns beim Aufnehmen von Sonnenuntergängen häufiger bewegen in der Zeitraffer-Fotografie. Typische Intervalle für Sonnenuntergänge liegen so zwischen zwei und fünf Sekunden, wobei dazu tendieren, eher die längeren Intervalle zu benutzen, um einfach einen längeren Zeitraum in unserer Sequenz abbilden zu können. Bei Sonnenuntergängen ist es so, dass gerade dieses Verhältnis zwischen dem dunkler werdenden Himmel und der heller werdenden Stadt natürlich besonders spannend ist, und um das wirklich umfänglich einzufangen, ist ein Intervall eher von vier bis fünf Sekunden anzuraten.

Grundlagen der Fotografie: Zeitraffer

Lernen Sie, wie Sie selbst spannende Zeitrafferaufnahmen erstellen, bearbeiten und als Video ausgeben, und erfahren Sie, welche Motive sich besonders für diesen Effekt eignen.

2 Std. 43 min (39 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:30.05.2018

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!