Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Excel: Daten aufbereiten

Sonderzeichen entfernen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In anderen Systemen gibt es "nicht-druckbare Zeichen". Diese sollten aus Excel entfernt werden.
04:09

Transkript

Jedes System verwendet intern irgendwelche anderen Zeichen. Das kann gerade beim Datenaustausch, beim Datenimport zu Problemen führen. Hier sehen Sie eine Datei und in dieser Spalte "Straße und Ort" sind so komische kleine Kästchen drin. Nicht nur, dass sie hässlich aussehen, sie stören auch später beim Weiterverarbeiten. Die müssen raus. Hier rechts sehen Sie das Ergebnis. Hier habe ich sie schon raus geputzt. Wie denn das? Die erste Frage ist: Wie kommt so was zustande? Die Antwort: Der ASCII-Code beginnt für unsere Buchstaben und Zahlen bei der Zahl 32. Alle anderen Zeichen, Tabulator, "Enter"-Zeichen und so weiter, haben eine Zahl unter 32. Das sind die sogenannten nicht-druckbaren Zeichen. Und manche Systeme verwenden eben diese Zeichen beispielsweise als Zeilenumbruch und beim Export stehen die dann unglücklicherweise noch in der Zelle, also im Text drin. Nun, um diese Zeichen, die dieses System geliefert hat, rauszubekommen, kann ich einfach mit der Funktion "SÄUBERN" arbeiten. Wenn ich hier nun "=SÄUBERN" eintrage, von dem Text, dann sehen Sie, der Text wird befreit von seinem Ballast. Prima, wunderbar, das habe ich auch nebendran gemacht. Jetzt wäre es aber vielleicht ganz schön, nicht nur dieses Zeichen raus zu löschen, sondern dieses Zeichen auch zu ersetzen durch ein anderes Zeichen, beispielsweise einen Schrägstrich oder ein Semikolon oder Ähnliches. Dazu müssen wir uns das Zeichen genauer unter die Lupe nehmen. Ich fange mal hier bei der Orffstraße an, die ist relativ kurz. Das heißt, ich klicke an die Stelle und versuche mal mit der Funktion "TEIL" aus diesem Text einen Teil raus zu lösen, indem ich beispielsweise sage: "Fange mal von ganz links an ab der ersten Position und bitte schön ein Zeichen." Das ist ein "O", ist klar. "Mach mal bitte weiter rechts, nicht das erste Zeichen, sondern das vierte Zeichen." Ist natürlich ein "f", gut. Wenn ich jetzt abzähle, o-r-f und so weiter, das zehnte Zeichen ist die Hausnummer 1, Orffstraße 1, Und wenn ich noch eins weiter nach rechts gehe, also die Nummer 11, ist natürlich dieses -- da haben wir es -- nicht-druckbare Zeichen. Damit habe ich das Zeichen isoliert, prima. Und jetzt können wir es weiter unter die Lupe nehmen. Diesem Zeichen liegt hier ein bestimmter ASCII-Code zugrunde und dafür gibt es wiederum eine Funktion, die da heißt "CODE". Mit "CODE" von diesem Zeichen finde ich die Codenummer 7. Umgekehrt übrigens, ich habe diese Zeichen hier erzeugt, ich habe sie nicht von einem System bekommen, mit "=ZEICHEN" von der Nummer 7, bekomme ich dieses Kästchen. Und so habe ich eben ein "X" verkettet mit einem "Y" und bekomme dieses Kästchen rein. In dem Fall war ich es, so was liefern aber auch Systeme. Mit der Funktion "TEIL" beziehungsweise "CODE" bekommen Sie die Codenummer raus. Leider können Sie bei "Suchen und auswählen", bei "Suchen und ersetzen" nicht diese Codezahl eintragen oder das Zeichen nicht rein kopieren, also müssen Sie es anders machen. Sie haben ja in Excel die Funktion "WECHSELN". "WECHSELN" macht das gleiche wie "Suchen und ersetzen". Also, "WECHSELN" ersetzt in diesem Text welchen Text? Antwort: Und jetzt generiere ich es wieder, den Text "Zeichen von 7". Und der wird ersetzt durch, machen wir mal einen Schrägstrich, können auch ein Semikolon nehmen, Schrägstrich ist prima. Sie sehen, was passiert. Jetzt habe ich für jedes dieser Zeichen natürlich so eine Zeichenfolge, die kann ich runterziehen. Auch hier wieder, ich könnte die drei Schrägstriche durch einen Schrägstrich ersetzen und hätte dann genau einen Schrägstrich drin, aber so reicht mir das schon, so ist es wunderbar. Das heißt also, mit den Funktionen "CODE", "TEIL", "ZEICHEN" beziehungsweise auch "SÄUBERN" können Sie solche nicht-druckbaren Zeichen rauslösen oder analysieren oder ersetzen durch andere Zeichen.

Excel: Daten aufbereiten

Erfahren Sie, wie Sie effizient und zielsicher importierte Daten für die Weiterverarbeitung aufbereiten.

2 Std. 3 min (30 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!