Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Onboarding neuer Mitarbeiter

Sonderfälle eingliedern

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Zu den Sonderfällen beim Onboarding gehören zum einen Führungskräfte, zum anderen all die, die auf sonstige Weise aus dem Rahmen fallen.
04:16

Transkript

Wir haben bisher über den Onboarding-Prozess für typische neue Mitarbeiter gesprochen, aber es gibt auch weniger typische Mitarbeiter. Dabei fallen einem zwei Typen ein: Führungskräfte und Personen, die einfach anders sind als die bisherigen Mitarbeiter. Betrachten wir kurz die beiden Fälle. Führungskräfte sind ein Sonderfall aus mehreren Gründen. Es gibt deutlich weniger geeignete Personen, sie kosten mehr und daher ist das Risiko hoch für den Fall, dass die Person nicht die richtige ist oder nicht richtig integriert wird. Sorgen Sie dafür, dass die neue Führungskraft nach der Einstellungsentscheidung so schnell wie möglich aktiv wird und helfen Sie beim Planen erster Erfolge. Führungskräfte werden natürlich auch von selbst auf diese Ziele fokussiert sein, aber da sie noch neu sind, können Sie sie dabei unterstützen, sei es durch einen gleichrangigen Kollegen, einen professionellen Coach, einen Mitarbeiter der Personalabteilung, der sich im Onboarding von Führungskräften auskennt oder durch eine externe Beratung. Egal, welche Variante Sie wählen, das Ziel ist stets dasselbe. Erstellen Sie einen Erfolgsplan für das erste Quartal. Hier geht es zunächst um Beziehungen und Unternehmensanforderungen. Stellen Sie den Kontakt mit dem Team noch vor dem ersten Arbeitstag her über soziale Netzwerke, E-Mails und Telefonate. Hierzu gehören der Chef der Führungskraft und dessen Assistenz, die Kollegen und deren Mitarbeiter. Versorgen Sie die Führungskraft mit allen wichtigen Daten über ihren Geschäftsbereich und das Unternehmen. Dann kennt sie bereits am ersten Arbeitstag genau die Entwicklungen bei Gewinnmargen, Umsätzen et cetera. Wenn alle wichtigen Informationen vorhanden und die Beziehungen am Wachsen sind, ist das Hauptziel im ersten Quartal ein schneller Erfolg -- ob klein oder groß, hängt von den Umständen ab --, aber es muss sich um einen klaren Erfolg handeln, der zur Glaubwürdigkeit der Führungskraft beiträgt, zum Beispiel ein neues Produkt, eine wichtige Prozessveränderung oder die Einstellung eines neuen Talents. Planen Sie einen solchen Erfolg, um Schwung in die Eingliederung zu bringen. Nun zum zweiten Sonderfall beim Onboarding. Das sind die Leute, die anders sind. Firmen neigen im Laufe der Zeit dazu, Leute einzustellen, die den Mitarbeitern im Unternehmen ähnlich sind. Die Firma wird so weniger vielfältig und interessant und vermindert damit oft die Möglichkeiten, kreative Entscheidungen zu treffen. Deshalb wissen progressive Führungskräfte, dass es wichtig ist, Leute mit großartigen Kompetenzen einzustellen, die deutlich anders sind. Sie sehen anders aus, sprechen anders, haben einen anderen Bildungshintergrund oder kommen aus einer anderen Branche. Sie sind sich sicher, dass Sie klug und fähig sind, aber Sie gehen die Dinge nicht wie gewohnt an. Solche Leute können sehr wertvoll sein, weil sie für die Art, wie wir Entscheidungen treffen, neue Impulse setzen. Sie stellen aber auch ein Risiko dar. Vielleicht werden sie von den anderen ausgegrenzt und bleiben nicht lange im Unternehmen. Ihr Job ist es zu wissen, dass so etwas passieren kann. Und wenn Sie eine talentierte Person finden, die nicht in das Muster passt, müssen Sie gute Vorarbeit leisten, um Ihren Erfolg zu sichern. Das bedeutet, dass Sie dem zukünftigen Chef und den Teammitgliedern erklären müssen, warum Sie die Person eingestellt haben und welche Form der Unterstützung Sie vom Team erwarten. Wenn der neue Mitarbeiter anfängt, müssen Sie besonders darauf achten, dass er integriert, akzeptiert und produktiv wird. Es ist wichtig, immer wieder einmal unkonventionelle Wege zu gehen. Das beinhaltet auch, Wege für die Eingliederung unkonventioneller Mitarbeiter zu finden. Der Onboarding-Prozess sollte einheitlich und wiederholbar sein, aber er muss auch flexibel genug sein, um Sonderfälle unterzubringen. Führungskräfte und Leute, die nicht so passen, sind gute Beispiele für dringend benötigte Talente, die etwas mehr Aufmerksamkeit erfordern, aber sie sind es wert. Denn sie sind die Mitarbeiter mit den neuen Ideen und der Kompetenz, sie zu verwirklichen.

Onboarding neuer Mitarbeiter

Erfahren Sie, wie Sie neue Mitarbeiter erfolgreich integrieren und von Beginn an auf Erfolgskurs bringen – in der Zusammenarbeit mit Ihnen, den Kollegen und der ganzen Firma.

58 min (16 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:19.05.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!