Panoramafotografie: Virtuelle Touren mit Panotour Pro

Social Sharing

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Für das Teilen über soziale Medien finden Sie ein eigenes Plug-in, das Sie ins Interface integrieren und über die Kontrollleiste oder einen Button steuern können.

Transkript

Wenn wir eine schöne Panoramatour gebaut haben, dann wollen wir natürlich auch, dass die Leute das anschauen, und das zu verbreiten, dass es diese Tour gibt. Das gehört natürlich auch dazu, und dann ist man relativ schnell beim Thema "Social Media", und auch für diesen Zweck ist neben den normalen, banalen Mitteln, wie einfach die Adresse von der Tour über Facebook, Twitter und ähnliche Services zu verbreiten durch auch die Möglichkeit, direkt mit diesen Social Media Portalen zu interagieren. Und dafür gibt es in dem Tab Stil, in der Plug-in-Bibliothek auch entsprechende Vorrichtungen, und zwar ist das hier zum Beispiel gerade bei der Anzeigesoftware, die wir auch beim Video zuletzt hatten, gibt es hier eine Social Box. Ich mache mal einen Doppelklick dadrauf. Die heißt "Social Share", und das lasse ich jetzt mal einfach so stehen, wie das da ist. Die gebe ich mal hier in die Mitte rein, und soll mal wirklich zentriert sein, versetze 00. Und da geht es um ein kleines Kästchen auch, was mir dann einfach nach Wunsch die entsprechenden Services mit den passenden Links anbietet. Ich lasse hier die Einstellungen einfach mal so, wie sie sind. Das Overlay lasse ich mal weg. Ich kann hier auswählen, welche Services ich gerne haben möchte. Hier sind eigentlich alle gängigen und auch weniger gängigen zur Verfügung. Die fünf wichtigsten sind angekreuzt, und meistens voll beschränkt man sich auch die, wenn man nicht irgendwie speziell woanders [unverständlich] hat. Und das lassen wir jetzt einfach mal so. Die Ausrichtung kann man also hier [kann diese Buttons]. Das sind so kleine Icons, die da entstehen. Kann man entweder "Horizontal" oder "Vertikal" laufen lassen. Die Button-Größe, die setze ich mal auf 40, dann passt das zu allen anderen Sachen, die ich habe, und machen wir 8 Pixel Abstand. Und diese kleine Box soll natürlich auch einen Schließen-Button haben, damit man die wieder dazu kriegt, und ansonsten gibt es hier die ganzen Geschichten, die es eher auch für andere solche Elemente, solche Plug-ins gibt. Und hier kann man jetzt noch einige Sachen aktivieren, die teilweise spezifisch für die einzelnen sozialen Netzwerken sind. Also ich möchte es mal nicht beim Start zeigen. Die Autorotation soll mal pausieren. Das Ding soll man ziehen können auf dem Interface. Ich möchte es nicht beim Start haben. Ich möchte es bei einem neuen Panorama schließen. Und wenn eine neue Grafik kommt, dann soll das weggehen. Ich kann jetzt hier eine spezifische URL verwenden, zum Beispiel wenn ich nicht genau auf die Adresse verlinken will, unter der diese Tour zu haben ist, dann kann ich hier alternativ andere anwählen. Das ist nicht oft der Fall, deswegen lasse ich das mal hier so, wie es ist, Wir schauen uns mal einfach an, wie das funktioniert. Das wird jetzt auch dann interagieren auf der Kontrollleiste. In dem Button, den wir schon eingeschaltet haben, da gibt es diesen Sharing Button, der weiter unten "Tour teilen". Der wird nämlich jetzt mit Wirkung versehen sozusagen. Der hat jetzt was zu tun. Vorher ist der noch ins Leere gegangen. Und der macht jetzt hier Social Share auf eine Containerfarbe. Da sage ich mal, die soll mal die Hintergrundfarbe haben. Und die Icons selber, die passen sich dann automatisch auf die Vordergrundfarbe an. Das hängt aber immer ein bisschen davon ab, welche Kontrollleiste ich ausgewählt habe. Das hängt nämlich im Hintergrund zusammen das Ganze. So, ich speichere das mal, und jetzt gucken wir mal, wie wir uns da bewegen können. So, ich habe hier die "Tour teilen". Das ist dieses Icon hier, und das haben wir hier schon länger, und da geht diese kleine Box auf, und jetzt kann ich hier die entsprechenden Services anwählen, die ich dort angehakelt habe. Natürlich diese Box lässt sich jetzt noch ein bisschen manipulieren. Müssen wir jetzt ein bisschen durchsichtig machen, uns an den Style von anderen Sachen anpassen, sonst schaut sich schon ziemlich ähnlich aus. Und wenn ich jetzt drauf klicke, dann kann ich diese Seite auf Facebook teilen. Da geht das übliche Fenster auf, was dann mir das Teilen erlaubt. Ohne Einloggen geht das nicht. Bei E-Mail springt halt dann einfach hier das Mailprogramm an. Und bei Twitter und Google und Linkedln sind natürlich die gleichen Anmeldeschirme, die dann kaum teilen diesen Link an Followern. Hier wird jetzt wahrscheinlich wie ich die Adresse aufgerufen, die ich gerade habe, mit meiner Tour natürlich in diesem Fall sinnlos, weil sie im Localhost ist, aber so funktioniert diese Geschichte und wie das im Einzelnen dann genau zu verlinken ist, zum Beispiel bei Facebook gibt es auch die Möglichkeit, dass man jetzt sozusagen ein Like oder ähnliche Dinge macht. Also das sind die Funktionalitäten, die diese APis, also diese Schnittschnellen zu den einzelnen sozialen Plattformen bieten, also jetzt natürlich Mail nicht, aber Linkedln, Google+, Twitter und Facebook, da gibt es genau Dokumentationen. So dasa würde ich auch immer empfehlen, das nicht nur immer wieder nachzulesen, weil die ändern das ganz gerne mal wieder und erinnert sich hier was, erinnert sich hier was, und da muss man ein bisschen dran bleiben, auch wenn unsere Tour später online ist. Immer wieder mal checken, ob es noch funktioniert. Also ich habe dabei gerade bei Facebook so meine Erfahrungen, dass man da Dinge großmächtig einbaut, die dann einfach in ein paar Wochen schon nicht mehr funktionieren, weil die wieder irgendwas umgebaut haben. Also das ist Social Media Integration, ist immer eine Geschichte, die man eigentlich permanent monitoren sollte, ob die Dinge noch funktionieren. Das gilt natürlich jetzt für diesen Anwendungsfall auch, wo wir einfach eine Social Media Box, sozusagen, in unserer Tour einbauen können.

Panoramafotografie: Virtuelle Touren mit Panotour Pro

Lernen Sie, wie Sie aus einzelnen Panoramen eine interaktive, klickbare Besichtigungs-Tour für die Präsentation im Web erstellen.

8 Std. 49 min (75 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!