Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Grundlagen der Webprogrammierung: Basiswissen

So funktioniert ein Webserver

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Sie müssen kein Serverspezialist sein, um Ihre Website ins Internet zu bringen. Aber einige Grundlagen sollten Ihnen vertraut sein.

Transkript

Alle Inhalte einer Website werden auf einem Webserver verwaltet. Das ist zwar allgemeines und banales Grundlagenwissen für Webdesigner und Entwickler. Aber die meisten kümmern sich nicht weiter um die Besonderheiten eines Webservers. Das ist überhaupt kein Problem, Sie müssen in der Praxis kein Server Spezialist sein, um Ihre Site ins Internet zu bringen. Aber einige Grundlagen sollten Ihnen doch vertraut sein. Ein Webserver ist streng genommen nur ein Programm unter vielen. Aber, wenn wir vom Webserver reden, meinen wir meist einen Computer, auf dem die verschiedenen Komponenten und Programme installiert sind, die zusammen das leisten, was wir von einem Webserver erwarten. Jedem Webserver ist eine IP Adresse zugeordnet, und alle Sites, die von diesem Server verwaltet werden, sind im DNS eingetragen. Viele Anbieter arbeiten dabei mit virtuellen Servern. In diesem Fall steht eine IP Adresse für mehrere Sites, und der Server kümmert sich darum, dass die jeweils korrekte Site unter einer IP angesprochen wird. Bei der Suche nach einem Hoster für Ihre Website, werden Sie Angebote für virtuelle und dedizierte Server finden. Bei einem virtuellen Server liegt ihre Website zusammen mit zahlreichen anderen auf einem Computer, und wird von einer Server-Lösung zusammen mit allen anderen verwaltet. Ein dedizierte Server ist dagegen ausschließlich für die Verwaltung ihrer Site da. Dedizierte Lösungen sind meist teurer als virtuelle Server. Die Inhalte Ihrer Site werden auf dem Server genauso gespeichert, wie auf Ihrem Computer, in verschiedenen Dateien und Verzeichnissen. Der HTTP Request des Browsers sagt dem Server dann, auf welches Verzeichni, und auf welche Dateien er zugreifen soll. Was ein Server kann und was nicht, hängt vom benutzten Web Stack ab. Ein Web Stack ist eine Sammlung von Programmen, die zusammen für die Funktion einer Website verantwortlich sind. Ein typischer Web Stack besteht aus verschiedenen Komponenten, nämlich aus einem Betriebssystem, dem eigentlichen Webserver, einem Datenbankserver und einer Programmiersprache. Der mit Abstand populärste Web Stack hört auf das Kürzel L A M P, kurz LAMP. Dabei steht das L für Linux, A steht für Apache, M für MySQL, und P für PHP, oder PHP. Der LAMP ist das Betriebssystem, also Linux, der Webserver ist ein Apache, als Datenbankserver wird MySQL benutzt, und die Programmiersprache ist PHP. Der Grund für die enorme Popularität von LAMP liegt darin, dass alle Komponenten Open Source sind, und sich sehr kostengünstig einsetzen lassen. Natürlich gibt es noch sehr viel mehr Web Stacks, zum Beispiel: WAMP, das aus Windows, Apache, MySQL und PHP besteht. WISA, das eine reine Microsoft Lösung ist, mit Windows als Betriebssystem, dem IIS als Webserver, MS SQL als Datenbanksever, und .NET als Programmiersprache. Dann gibt es auch noch MARS. Hier steht das M wieder für MySQL, das A für Apache, das R jetzt für Ruby, die Programmiersprache ist also Ruby, und das Betriebssystem ist Solaris. Bei der Wahl Ihres Hosters ist es also wichtig, dass Sie sich über den eingesetzten Web Stack informieren. Wenn Sie zum Beispiel eine Lösung mit PHP und Apache benutzen, und dann eine ColdFusion-Datei einsetzen möchten, dann haben Sie ein Problem. Informieren Sie sich also gut, bevor Sie sich für eine Server-Lösung entscheiden.

Grundlagen der Webprogrammierung: Basiswissen

Lernen Sie die wichgsten Technologien und Begriffe des World Wide Web kennen und sehen Sie, wie Sie sie selbst anwenden können.

2 Std. 21 min (29 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!