Skripting in Unity Grundkurs

So erweitern Sie "if" mit "else if"

Testen Sie unsere 1985 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die If-Bedingung kann beliebig mit dem Ausdruck "else if" erweitert werden. Wie Se dabei vorgehen und worauf Sie zu achten haben, sind die Themen dieses Videos.
04:50

Transkript

Die If-Bedingung ist ein grundlegendes Werkzeug, um Dinge abzufragen und vor allen Dingen auch während der Laufzeit abzufragen. Wir schauen uns jetzt an, wie wir diese Bedingung, aber noch expliziter und ausführlicher machen können, und zwar mit dem Ausdruck else if. Ein normales If-Statement besteht ja aus dem Schlüsselwort if mit der Bedingung und dem, was dann folgen soll. Wenn das alles nicht zutrifft, dann greift das Schlüsselwort else und hier unten im Rumpf steht dann eine Funktion, die ausgeführt werden soll, wenn das hier oben alles nicht zutrifft. Diesen ganzen Komplex kann man jetzt noch beliebig oft erweitern. Ganz einfach könnte ich zum Beispiel hinschreiben else if und wieder eine Klammer benutzen und dann kopiere ich mir das hier oben raus, und sage ==true, jetzt folgt wieder ein Rumpf, kopiere mir nochmal die Ausgabe in die Konsole raus und sage ja, boolVar ist true, jetzt passe ich das hier oben an, hier muss false hin und jetzt ist hier unten der else-Ausdruck eigentlich überflüssig, denn die Variable boolVar kann ja nur true oder false annehmen. Jetzt steht hier zwar zweimal true, aber der logische Operator ist unterschiedlich. boolVar != true bedeutet gleichzeitig das hier: boolVar ist false. ZTrotzdem lasse ich das else erstmal hier drin und schreibe hier einfach rein else wurde ausgeführt. Was jetzt vorkommen wird, else wird niemals aufgerufen werden. Denn es wird erst abgefragt, ist boolVar denn false? OK, das würde jetzt stimmen. Wenn das nicht stimmen würde, würde er trotzdem hergeben, was ist denn, wenn boolVar true ist? Dann würde er das machen. Und da eine Variable von Typ bool nur true oder false sein kann, würde else hier unten niemals erreicht werden. Das ist aber auch nicht nur auf so relativ einfache Beispiele anzuwenden, denn ich könnte hier zum Beispiel ein Ausdruck reinschreiben 1+1==5 und hier wäre klar, das hier ist niemals true. Dieser Ausdruck würde also niemals aufgerufen werden. Aber hier kann man sehen, dass ich alles Mögliche als Bedingung reinschreiben kann. 4!=8. Dieser Teil würde jetzt immer ausgeführt werden, wenn hier obendrüber nicht etwas stehen würde, was vielleicht vorher true ist. Und so kann ich meine If-Bedingung immer weiter ausführen und beliebig viele else if-Ausdrücke verwenden mit einem abschliessenden else. Hier könnte ich 5== 5 abfragen und hier könnte ich abfragen a!=b. A und b sind natürlich keine Variablen die es hier gibt, aber nur als Möglichkeit mal aufgezeigt was passieren kann. Wichtig dabei ist sich zu merken der Compiler beziehungsweise auch der Programmablauf geht von oben nach unten vor. Wenn hier also etwas steht, was ich vielleicht unbedingt aufgeführt haben möchte, hier oben aber schon irgendeine Bedingung steht, die wahr ist, dann wird das ausgeführt und alles weitere wird nicht mehr beachtet. Dabei ist es unerheblich, ob hier oben irgendwas gegen false abgefragt wird. Also, ist zum Beispiel unsere boolVar false von Text her was hier drin steht, ob hier false, true oder sonst was drin steht ist egal, selbst, wenn dieser ganze Ausdruck bereits den Wert true zurückgibt, also ja, diese Bedingung, die da drin steht ist wahr, dann führe ich den Rumpf aus und vergesse alles weitere da unter. Sie sollten jetzt also das Verständnis von else if besitzen. Außerdem, sollte Ihnen klar geworden sein, dass die If-Bedingung von oben nach unten quasi durchrattert und die erste richtige Bedingung ausführt. Alles weitere wird vergessen.

Skripting in Unity Grundkurs

Greifen Sie mithilfe von C#-Skripts dynamisch in Ihr Unity-Projekt ein. Auch Programmier-Neulinge lernen Schritt für Schritt den Einstieg ins Skripting.

4 Std. 50 min (40 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Anleitung für Unity 5-Nutzer:

  • Schritt 1: Projekt in Unity 5 öffnen und die Meldung bestätigen, dass das Projekt ein Upgrade bekommt.
  • Schritt 2: Wenn die Meldung kommt, dass die API upgedatet werden muss, diese auch bestätigen

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!