Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Apache Cassandra Grundkurs

Snitches

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Da Cassandra ohne Master-Knoten zurecht kommt und stattdessen auf einem Peer-to-Peer-Protokoll aufbaut, gehört es zu den Aufgaben eines Nodes, geeignete Kommunikationspartner zu finden. Lernen Sie dazu sogenannte Snitches kennen, die genau diese Aufgabe erfüllen.
02:36

Transkript

Cassandra bietet out-of-the-box die Möglichkeit, eine komplexe Infrastruktur semantisch in der Konfiguration abzubilden. Konkret bedeutet das, dass Cassandra eine Einordnung von Nodes auf zwei Ebenen zulässt. Auf der höheren Ebene steht das Datacenter. Dieses ist insbesondere dazu geeignet, unterschiedliche geografische Standorte von Servern in einem Cluster abzubilden. Innerhalb eines Datacenters können Racks, also Serverschränke, konfiguriert werden. Nodes, die sich im gleichen Rack befinden, zeichnet eine besondere Nähe, aber damit auch eine höhere gemeinsame Ausfallwahrscheinlichkeit aus. In Cassandra können sog. Snitches konfiguriert werden. Sobald eine Anfrage zum Lesen von Daten gestellt wird, stellt sich die Frage, an welche der verschiedenen Replika-Nodes die Anfrage weitergeleitet werden soll. Snitches implementieren verschiedene Algorithmen, welche die relative Nähe von Replikas und damit diejenige Node bestimmen sollen, die voraussichtlich am schnellsten ein Ergebnis zurückliefern kann. Die "SimpleSnitch" ist für produktive Zwecke ungeeignet, da sie die vorhin erwähnte Topologie des Cluster nicht berücksichtigt. Die "PropertyFileSnitch" berücksichtigt Informationen über die Struktur des Clusters und nimmt diese über eine Standard-Java-Properties-Datei auf. Diese Datei müsste zwar bei Änderungen der Cluster-Struktur manuell aktualisiert werden, der Vorgang spart aber immerhin Performance zur Laufzeit, da Cassandra die Informationen über die Cluster-Struktur nicht manuell herausfinden muss. Die "GossipingPropertyFileSnitch" kann ebenfalls per "Properties"-Datei initialisiert werden, wird aber über ein dezentrales "Gossip"-Protokoll selbstständig Informationen mit anderen Nodes über die Cluster-Struktur austauschen. "DynamicEndpointSnitch" ist ein Wrapper für andere Snitch-Mechanismen. "DynamicEndpointSnitch" überwacht zusätzlich die Performance anderer Nodes, um Änderungen im Laufe der Zeit festzustellen und dynamisch entscheiden zu können, welche Node für die nächste Anfrage verwendet werden sollte. Zudem bietet Cassandra einige Cloud-basierte Snitches an, die z. B. auch Regions in der Cloud berücksichtigen. In diesem Video haben Sie grundlegende Strukturen kennengelernt, um Nodes anhand der zugrundeliegenden Infrastruktur anzuordnen. Sie wissen nun, dass Sie Nodes in Racks gruppieren können und Racks in Datacenters liegen. Sie haben erfahren, welchen Zweck Snitches verfolgen und wie Cassandra mit deren Hilfe Details über die Infrastruktur in Erfahrung bringt.

Apache Cassandra Grundkurs

Lernen Sie, wie Sie Apache Cassandra als hoch verfügbare und skalierbare Datenbank einsetzen können.

2 Std. 11 min (26 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:24.02.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!