Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Windows Server 2012 Grundkurs

Snapshots verwalten und umsetzen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Erfahren und verstehen Sie den Umgang mit Snapshots und verwalten Sie diese. Dieser wichtige Film zeigt die verschiedenen Snapshots, Speicherorte und Wiederherstellungsmöglichkeiten.
05:30

Transkript

Wenn Sie für virtuelle Server Snapshots erstellt habe, also über das Kontextmenü den Befehl Snapshot ausgewählt haben, wird ein aktueller Zustand des Servers gesichert und im Bereich Snapshots sehen Sie den Zeitpunkt der Sicherung. Sie sehen auch im Speicherort des virtuellen Servers, dass für jede VHDX Datei, also jede virtuelle Festplatte des Servers eine virtuelle AVHDX-Datei eine differenzierende Festplatte angelgt wird, die auf die eigentliche VHDX-Datei verweist. Alle Änderungen, die Sie nach dem Erstellen des Snapshots durchführen, werden in diese AVHDX-Datei gespeichert, die wiederum diese VHDX-Datei verwendet. Bei weiteren Snapschüssen erhöht sich die Anzahl der differenzierenden Festplatten, die dann wie eine Kette anschließend auf die VHDX-Datei aufbauen. Wenn Sie im Kontextmenü eines virtuellen Servers den Befehl Zurücksetzen auswählen, wird der virtuelle Computer auf den letzten von Ihnen ausgewählten Snapshot zurückgesetzt. Das heißt, die Änderungen seit dem letzten Snapshot gehen dabei verloren, so können Sie den Server auch im laufenden Zustand sehr einfach und schnell wiederherstellen. Aber Sie können über diesen Weg keine einzelnen Daten wiederherstellen. Ich sage jetzt einfach mal None. Sie sehen, der Snapshot wird jetzt angewendet, den ich zuvor erstellt habe, also der Letzte, dann wird das Snapshot entsprechend umgesetzt und ich sehe ich hier habe ich jetzt den Server wieder in dem alten Zustand, habe aber noch meine alten Snapshot-Dateien hier vorliegen. Sie könen aber nicht nur im Kontextmenü von virtuellen Servern entweder einen Snapshot erstellen, oder den virtuellen Server auf den letzten Snapshots zurücksetzen, sondern Sie können auch selbst die einzelnen Snapshots verwalten. Sie haben hier zum Beispiel die Möglichkeit über die Einstellungen direkt festzulegen, wo den die Snapshot-Dateien gespeichert werden sollen. Die Änderung können Sie natürlich nicht mehr durchführen, wenn Snapshots bereits vorhanden sind. Das heißt, wenn Sie den Speicherort des Servers ändern wollen, löschen Sie zuerst alle Snapshots, speichern dann den Speicherort neu und erstellen dann die Snapshots neu. Wenn Sie jetzt den virtuellen Server nicht auf den letzten von Ihnen erstellten Schnappschuss zurücksetzen wollen, sondern auf einen anderen, zum Beispiel den Snapshot, den Sie zuvor erstellt haben, klicken Sie auf den entsprechenden Schanppschuss mit der rechten Maustaste und wählen Anwenden. In diesem Fall wendet der Server die Änderungen an, die hier in diesem Snapshot gespeichert wurden. Das heißt, alle anderen Änderungen sind dann verloren. Natürlich haben Sie auch die Möglichkeit Snapshots umzubenennen. Standardmäßig verwendet Windows Server 2012 den Namen des Servers, das Datum und die Urzeit. Sie können aber auch zum Beispiel Snapshot vor Änderung, oder Snapshot vor Installation, Service Pack1 oder irgendwas hinschreiben, so ist es für Sie einfacher nachzuvollziehen, wann Sie einen Snapshot erstellt haben und was der Grund dieses Snapshots war. Sie haben auch die Möglichkeit Snapshots zu löschen. Bei diesem Vorgang übernimmt Windows Server 2012 die Änderungen, die Sie seit dem Erstellen des Snapshots vorgenommen haben und schreibt diese in die originale Festplatte zurück. Wenn Sie einen Snapshot erstellen über das Kontextmenü, sperrt Windows Server 2012 zukünftig die VHDX-Dateien des Servers komplett vor Änderungen und alle zukünftigen Änderungen die Sie vornehmen werden in der AVHDX-Datei dieses Snapshots gespeichert. Löschen Sie jetzt den Snapshot, müssen diese Änderungen ja in die originale Festplatte übermnommen werden, da Sie die Änderungen ja nicht verlieren wollen. In diesem Fall nimmt Windows Server 2012 die diferenzierende Festplatte und speichert alle Änderungen dieser differenzierenden Festplatte in die originale Festplatte und löscht anschließend diese AVHDX-Datei. Durch diese Vorgänge wird der Server auch wieder beschleunigt, da es weniger AVHDX-Dateien gibt, auf die der Server speichern soll. Im Windows Server 2008 R2 war zu diesem Vorgang noch ein Neustart des Servers notwendig. Das heißt, Sie löschen in Windows Server 2008 R2 den Snapshot, diese wird in die virtuelle Festplatte integriert, die der Server sowieso hat, Sie müssen den Server neu starten, danach sind die Änderungen integriert. In windows Server 2012 ist das nicht mehr notwendig. Wenn Sie jetzt einen Snapshot löschen, schreibt Windows Server 2012 die Daten des Snapshots, Sie sehen hier die Zusammenführung wird ausgeführt, in die VHDX-Datei des Servers, das heißt, die AVHDX-Datei des Servers wird gelöscht und der Server ist jetzt in dem Zustand, den dieser Snapshot gespeichert hat. Im Gegensatzt zum Anwenden eines Snapshots, wird ein virtueller Server quasi dann nicht zurückgesetzt auf die Änderungen vor dem Snapshot, sondern auf die Änderungen nach dem Snapshot. Wenn Sie verschiedene Snapshots eines Severs erstellt haben, Sie können hier ja beliebig Snapshots erstellen, einfach indem Sie imemr wieder Snapshot ausführen, haben Sie eine gewisse Unterstruktur. Wenn Sie jetzt alle Änderungen speichern wollen, also wenn Sie sagen der Server im jetzigenn Zustand ist so, wie ich ihn haben will, ich brauche diese Snapshots nicht mehr, löschen Sie über das Kontextmenü die ganze Unterstruktur. In diesem fall werden alle Änderungen der Snapshots in den virtuellen Server integriert und die Snapshots werden aus dem System entfernt. Im Windows Serer 2012 ist dazu kein Neustart merhtnotwendig. Das funktioniert jetzt direkt im laufenden Betrieb des Servers. Der Server ist zwar hier ausgeschaltet, aber Sie können den Server dazu auch einfach eingeschaltet lassen, Sie müssen ihn nicht mehr neu starten, wenn Sie Snapshots löschen. Ich habe Ihnen in diesem Video gezeigt wie Sie Snapshots in Windows Server 2012 verwalten, wie Sie diese anwenden und wie Sie erstellte Snapshots wieder löschen und auf den originalen Server anwenden.

Windows Server 2012 Grundkurs

Lernen Sie den Umgang mit Windows Server 2012 kennen und lassen Sie sich Schritt für Schritt am Live-System zeigen, wie Sie Ihre Administrationsaufgaben optimal erledigen können.

7 Std. 32 min (78 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:18.03.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!