Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Windows PowerShell Grundkurs

Skript ausführen

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Es stehen unterschiedliche Varianten für die Ausführung eines Skripts in der Windows PowerShell zur Verfügung. Dabei entscheidet die Ausführungsrichtlinie über die Durchführung eines Skripts.
05:50

Transkript

Doppelklicken Sie auf eine PowerShell-Skriptdatei, wird diese im Gegensatz zu Batch- und VBS-Dateien nicht einfach ausgeführt, sondern sie öffnet sich in NotePad. Das liegt an der Verknüpfung der Dateiendung ".ps1" mit notepad.exe. Doch wie wird dann ein Skript ausgeführt? Sehen wir uns in diesem Video verschiedene Vorgehensweisen an. Zunächst einmal müssen wir die sogenannte Ausführungsrichtlinie besprechen. Mit ihr wird festgelegt, ob Skripte ausgeführt werden. Auf kleinen Betriebssystemen gibt die Richtlinie vor, dass zwar interaktiv mit der PowerShell gearbeitet werden kann, Skripte aber zunächst nicht ausgeführt werden. Auf Server-Betriebssystemen galt dies bei älteren PowerShell-Versionen auch. Seit Version 4 wird jedoch auf Servern die Ausführung standardmäßig erlaubt. Um die aktuell gültige Richtlinie auszulesen, verwenden wir den Befehl "Get-ExecutionPolicy". Wir sehen jetzt hier einen von mehreren Werten, nämlich ein "Restricted", und das "Restricted" gibt vor, das Skripte nicht ausgeführt werden. Dagegen ist die interaktive Arbeit mit der PowerShell uneingeschränkt möglich. Sehen wir uns eine Tabelle an, die neben "Restricted" weitere Werte beschreibt. Wir haben keine Möglichkeit, Skripte auszuführen. Neben "Restricted" gibt es aber beispiels- weise auch die Einstellung "AllSigned". Wenn diese Richtlinie gilt, dann werden Skripte nur dann ausgeführt, wenn sie eine gültige Signatur tragen. Außerdem müssen wir der Zertifizierungsstelle trauen, die das Zertifikat, das bei der Signierung verwendet wurde, erstellt hat. Skripte signieren Sie übrigens mit dem Commandlet "Set-AuthenticodeSignature". Eine weitere Einstellung wäre "RemoteSigned". Das ist die Standardeinstellung bei PowerShell 4 auf Server-Betriebssystemen. Dabei werden Skripte aus einer vertrauenswürdigen Quelle ohne irgendwelche Schwierigkeiten ausgeführt. Kommt das Skript allerdings aus einer nicht vertrauenswürdigen Quelle, wurde es beispielsweise aus dem Internet heruntergeladen, dann wird es nur ausgeführt, wenn auch hier eine gültige Signatur vorhanden ist. Dann haben wir hier noch die Einstellung "Unrestricted", bei der grundsätzlich alle Skripte ausgeführt werden, auch egal wo sie herkommen, also beispielsweise auch bei Skripten, die wir aus dem Internet heruntergeladen haben. Um jetzt das Ausführen von Skripten zu erlauben, verwenden wir das Commandlet "Set-ExecutionPolicy". Für die weiteren Tests in diesem Video verwende ich jetzt die Einstellung "Unrestricted". Ich bestätige dann hier die Sicherheitsabfrage und die Ausführungsrichtlinie können wir nicht nur hier über dieses Commandlet bestimmen. Es geht auch über einen Eintrag in der Systemregistrierung. Sehen wir uns das im Registrierungseditor an. Ich wechsle hier in den Pfad "HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft" und dann finden wir hier einen weiteren Schlüssel, nämlich hier den Schlüssel "PowerShell". Dann geht es noch etwas weiter, hier der Schlüssel "1", dann zu den "ShellIds", und unter dem Schlüssel "Microsoft.PowerShell" finden wir hier dann den Eintrag "ExecutionPolicy". Mit diesem Eintrag kann ich dann die Werte aus der Tabelle auch einsetzen. Da wir diese Einstellung auch über die Systemregistrierung vornehmen können, lässt sich das Ganze auch innerhalb von unserer IT-Landschaft über Gruppenrichtlinien verteilen. Wir haben jetzt hier im aktuellen Ordner eine PowerShell-Skriptdatei, sie trägt den Namen "Hallo.ps1", und jetzt versuchen wir mal, diese Skriptdatei auszuführen. Ich probiere es zunächst mal hier mit einem "Hallo". Das geht aber nicht. Dann probieren wir es als nächstes mit einem "Hallo.ps1". Doch auch das schlägt leider fehl. Wenn wir Skripte in der PowerShell ausführen wollen, müssen wir dran denken, immer den Pfad zur Skriptdatei mit anzugeben. Also beispielsweise, ich mache das so: Oder aber, ich kann hier auch das "ps1" weglassen, oder aber, statt der statischen Angabe des Pfades könnte ich hier auch mit einem relativen Pfad arbeiten. Also beispielsweise so was: der Punkt steht hier für den aktuellen Ordner, und auch dann wird das Skript ausgeführt. Neben diesem direkten Aufruf des Skripts aus der PowerShell heraus ist auch die Ausführung über powershell.exe möglich. Hier ein Beispiel: Ich starte zunächst die alte CMD. Dann mach ich Ihnen hier die Schrift noch ein bisschen größer, Und wir können jetzt hier aus CMD etwa powershell.exe ausführen. Und von dort aus könnte ich dann beispielsweise mit den PowerShell-Commandlets arbeiten. Mit einem "Exit" komme ich wieder zurück in CMD. Ich habe jetzt die Möglichkeit, bei powershell.exe über den Parameter "-file" direkt eine Skriptdatei mit anzugeben, also beispielsweise in meinem Fall hier die "Hallo.ps1". Und damit wird dann auch aus CMD heraus diese Skriptdatei ausgeführt. Vorausgesetzt, die Ausführungsrichtlinie lässt dies zu. Diesen Weg könnten wir beispielsweise wählen, wenn Sie die Skripte über die Windows-Aufgabenplanung ausführen wollen. Damit haben wir uns verschiedene Wege angesehen, wie denn Powershell-Skripte ausgeführt werden können.

Windows PowerShell Grundkurs

Nutzen Sie die Leistungsfähigkeit der Windows PowerShell, lassen Sie sich dazu die Grundlagen zeigen und erledigen Sie künftig effizient Verwaltungs- und Automatisierungsaufgaben.

3 Std. 26 min (45 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:27.08.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!