Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Panoramafotografie: Virtuelle Touren mit Pano2VR

Skin laden und aufräumen

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Vorgefertigte Benutzeroberflächen (Skins) sind ein guter Ausgangspunkt, um diese im Skin Editor weiter an die eigenen Bedürfnisse anzupassen.

Transkript

Richten wir nun erst mal in dieser Tour ein Skin her, beziehungsweise überhaupt einmal eine HTML-Ausgabe, also HTML5 und ich nehme mal als Skin das ganz normale Simplex-Skin. Das speichere ich mir mal ab. Ich ändere sonst jetzt hier eigentlich nichts großartiges. Bei der ganzen Geschichte die HTML-Datei bleibt die Normaldatei. Werden wir das später ein bisschen ändern, und ich werde mal dieses Simplex-Skin öffnen. Soll wie gesagt ganz einfach sein. Und ich speichere das mal sofort in unserem Projekt-Ordner ab und zwar unter material/virtual_tour_komplex und sage mal simplex_mit_grundriss. So ganz beschreibend und das gebe ich einfach dem gleichen Ordner wie mein Projektfall. So, jetzt müssen wir mal gucken, was wir hier so alles brauchen. Und wir haben jetzt hier den Controller unten im unteren Eck, und ich mache mal den Skin insgesamt größer einfach, dass wir das wieder hinbekommen. Userdata lasse ich mal drinnen, den Controller auch, wobei ich den Controller jetzt einmal gleich verschiebe. Wir haben beim Muster gesehen, dass wir auf der rechten unteren Seite eher unsere Map haben wollen. Und ich nehme den Controller mal einen Stück nach links und ich sage es jetzt auch, sein Ankerpunkt, die linke untere Ecke, sodass er eigentlich hier mal links unten hängen bleibt. Und ich mache mal auch das ganze Skin etwas größer, damit wir hier ein bisschen Platz für die Karte haben. Wie bereits erwähnt, das sind einfach Vorgabewerte. Später ist das aber weitgehend elastisch das Ganze, was wir hier haben. Und es passt sich dann einem Bildschirm an, wo jetzt unsere Konstruktionsgröße ist jetzt halt gerade mal ungefähr auf 800 Pixel, und ich schiebe das mal ein bisschen hoch, sodass hier unten diese Texte, die da unten drunter sind, noch sichtbar sind. Und hier gehe ich jetzt einmal her, was brauche ich alles noch von dem, was ich hier drin habe. Die Userdata-Box, das ist jetzt dieses Ding hier in der Mitte. Das lasse ich mal. Dann gibt es hier Templates, das schmeiße ich mal alles raus, und diesen Ordner, weil das bauen wir alles neu. Und den Ladebalken lasse ich mal drin und den Hot Spot, den lasse ich auch mal für das erste drin, damit wir uns einfach noch ein bisschen bewegen können in der ganzen Geschichte. Fürs erste, weil das werden wir später ersetzen durch eine eigene Konstruktion. Und was eher klar ist, das mache ich alles mal unsichtbar. Und den Controller lasse ich mal drin wegen den Grundriss, so, damit ich da Platz habe. So, ich speichere das Ganze, schließe das und gebe jetzt mal die ganze Tour aus, sodass wir mal sehen können, was daraus wird. Ich gucke mal gerade, ob ich den Ordner Output, diese Ordner-Struktur, die ich jetzt aufgesetzt habe, alles geht in Ordnung. Da gibt es jetzt keine Beschwerden. Da gibt es keinen anderen Ordner, der gleich heißt, also gebe ich das mal aus. Dauert jetzt ein kurzes Moment, derweil drücke ich dann mal auf Pause. So, jetzt ist es fast fertig und sollte ich jetzt mal aufspringen, und wir gucken mal, was das Ganze so kann. Also das Interface ist hier unten in der unteren Ecke gelandet, und hier geht es in die Eingangshalle, da geht es in Stiegenhaus. Hier geht es weiter ins Café, dann geht es hier weiter in den Haeckel-Saal und hier geht es weiter zu den Schmetterlingen und dann geht es wieder retour, retour und vom Café runter in den Eingang und hier geht es in die Mineraliensammlung, zu den Edelsteinen. Da ist jetzt noch die Ansicht falsch rum. Dann hier geht es weiter zu den Meteoriten. Aber das putzt sich später noch mal aus im Off. Das müssen wir jetzt nicht alles begutachten, und hier geht es jetzt mal zurück und, ja, das passt im Wesentlichen mal. das heißt, wir haben jetzt einfach mal ein rohes Skin auf der Basis von etwas, was schon existiert, und von da aus werden wir uns dann weiter halten. Und ist die gängige Methode, weil gerade zu diesem kleinen Controller, wenn wir den haben, ist so ein bisschen Kleinarbeit, und warum soll man das nicht nehmen, was schon fertig ist. Es sei denn, man hat ganz genau gestalterische Vorgaben. Aber auch dann kann man diesen Controller einfach übernehmen und dann einfach nur die Bilder austauschen beziehungsweise hier ist auf der Basis von SVG, also von Vektorgrafik, dann uns um die Illustrator bemühen und sich was neues machen. Ansonsten aber man kann diese Buttons auch durch PNG-Bilder austauschen. Es ist jetzt auch keine große Action, weil diese ganzen Aktionen zum Beispiel, die kann man einfach kopieren, wenn man zum Beispiel alle gemeinsam markiert und sagt dann Kopieren. Dann kann man die einfach auf neue Bilder zuweisen und kann das automatisch Buttons keine große Action, diese Sachen umzubauen. Das ist ein guter Ausgangspunkt für eigene Dinge. Aber für uns reicht das jetzt mal, weil das Haupt..., dass wir uns nicht auf dem Controller, sondern eben auf der Interaktivität zwischen den Panoramen und Grundriss und den Hot Spots.

Panoramafotografie: Virtuelle Touren mit Pano2VR

Lernen Sie, wie Sie mit Pano2VR mehrere Panoramen zu einer interaktiven, begehbaren Besichtigungstour zusammenstellen und für das Web ausgeben.

9 Std. 51 min (103 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!