Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

SEO: Onpage-Optimierung

Sitemap.xml

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ob Sitemap, Sitemap-Verzeichnis oder Bilder-Sitemap, alle Formate eignen sich, um die Suchmaschine über neue Inhalte zu informieren. Machen Sie sich damit vertraut, wie Sie diese Möglichkeit nutzen können.
04:05

Transkript

Durch die verwendung einer Sitemap.xml erhalten Sie die Möglichkeit Crawler über Änderung und Aktualisierung von einzelnen Dokumenten zu informieren. Die Sitemap.xml hat ihren Namen erhalten, weil Sie früher unter diesem Namen im Rootverzeichnis Ihrer Domain abgelegt werden musste. Dies ist heute nicht mehr zwingend notwendig. Sie können den Namen und Pfad des Sitemap.xmls zum Beispiel in der [unverständlich] definieren oder direkt einer Sitemap-Datei innerhalb der Google Webmastertools bei Google einreichen. Wie der Name bereits vermuten lässt ist das Format dieser Sitemap-Datei das xml-Format. Ähnlich wie bei HTML-Dokumenten wird also mit sogenannten Text gearbeitet. Das Rootelement ist das urlset-Tag. Damit dieser auch wirklich von den Crawlern als Sitemap gehandhabt wird ist es notwendig, das als Attribut innerhalb des urlsets der xmlspace angegeben wird. Der Wert beinhaltet die Information, dass es sich dabei um ein Sitemap Schema handelt und zwar in der Version 0.9. Innerhalb der urlset-Tags können Sie bis zu 50000 URLs definieren. Diese werden innerhalb der url-Tags mit dem Tag loc für location angegeben. Dabei umschließt das location-Tag die URL. Wichtig ist dabei drauf zu achten, dass Sie eine absolute und keine relativen URLs verwenden. Zusätzlich zur location lässt sich optional der Tag lastmod angebeb. Dieses Element beinhaltet die Information wann sich der Inhalt dieses Dokumentes das letzte Mal veröndert hat. Ein weiteres optionales Element ist changefreq für Änderungsfrequenz. Dieses Element informiert den Crawler darüber, wie oft sich der Inhalt des Dikuments verändert. Der Wert daily im informiert die Suchmaschine also darüber, dass vermutlich jeden Tag ein neuer Inhalt in diesen Dokument erscheinen wird. Weitere gültige Attribute sind hourly für stündlich, weekly für jede Woche, monthtlym never und allways. Den Wert allways sollten Sie sehr mit bedacht verwenden und wäre zum Beispiel auf der Startseite einer News-Seite anwendbar. Das letzte optionale Element ist die priority. Dieser Wert zwischen 0-1, wobei 1 die höhste Priorität besitzt ermöglicht es eine bestimmte Relevanz dem Dokument zuzuordnen. Die Suchmaschine wird Ihrem Crawlbudget entsprechend einem Dokument mit der priority 1 eine sehr hohe Relevanz zuordnen und sehr oft versuchen diese neu zu analysieren. Sollten Sie mehrere Sitemaps nutzen wollen können Sie diese in einer Sitemap.xml Datei festlegen. Ein Sitemap-Verzeichnis unterscheidet sich zu einer normalen Sitemap anhand der Text die nun sitemapindex heißen. Damit eine Suchmaschine diese als Index erkennt ist es wichtig den xmlnamespace festzulegen. Mit den sitemap-Tags haben Sie die Möglichkeit den Pfad zu Ihrer sidemap als Inhalt des loc-texts festzulegen. Sie können jeder sitemap auch das optionale Tag last mot hinzufügen, um der Suchmaschine den Zeitpunkt der letzten Änderung mitzuteilen. Wenn Sie viele Bilder auf Ihrer Internetseite verwenden und diese optimal in der Bildersuche von Google positionieren möchten, dann empfielt es sich diese Bilder in der Sitemap mit aufzunehemn. Damit diese vom Crawler auch als Bilder-sitemap erkannt wird müssen Sie ein weiteren xmlns hinzufügen. Dieser Eintrag informiert den Crawler über die Auzeichnung von Bildern. Sie müssen darauf achten, dass Bilder immer den Dokumenten zugeordnet werden auf denen sie angezeigt werden. Durch die Verwendung von image:image-Tags können Sie im image:loc-Tag den Pfad zum Bild angeben. Optional ist es möglich den Bildern eine Beschriftung über den Tag image:caption und ein Titel über den Tag image:title hinzuzufügen. Bei der Verwendung von Sitemaps sollten Sie einige Punkte beachten. Pro Sitemap werden von Crawler maximal 50.00 Einträge verarbeitet und die Sitemap darf eine Dateigröße von 50 Megabit nicht überschreiten. Neben dem Sitemap.xml-Format akzeptiert die Suchmaschine Google die Verwenung von reinen Text und RSS-Dateien. Wenn Sie eine Bilder-Sitemap anlegen sollten Sie darauf achten, dass jedem Dokument maximal 1.000 Bilder zugeordnet werden können.

SEO: Onpage-Optimierung

Lernen Sie, wie Sie durch gezielte Maßnahmen am Quellcode Ihrer Website deren Sichtbarkeit für Suchmaschinen erhöhen. Sie erfahren auch, welche Analyse-Werkzeuge dabei helfen.

2 Std. 5 min (38 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:19.02.2015
Aktualisiert am:27.04.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!