Google Search Console Grundkurs

Sitemap generieren und einreichen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Trainer beschreibt die Generierung einer Sitemap sowie den Einreichungsprozess.

Transkript

Zu den letzten Schritten der ersten Konfiguration einer Website Analyse mit der Google Search Console gehört die Einreichung meiner Sitemap. Und wenn Sie sich jetzt fragen woher ich das weiß, kann ich Ihnen sagen, dass Sie diese Information ebenfalls nach der Eintragung der Property erhalten haben. Das finden Sie in der Regel unter "Alle Nachrichten". Durch den zweiten Eintrag ohne www, habe ich diese Nachricht noch einmal bekommen, und jetzt können wir auch dort hineinschauen. Da sieht man, hier gibt es eine Auflistung von 5 Schritten, die Google Ihnen empfiehlt, was Sie zu tun haben. Schritt Nummer 1 haben wir bereits gemacht, die Website ist hinzugefügt, Schritt Nummer 2 haben wir ebenfalls vollzogen, nämlich die bevorzugte Version wurde definiert. Was wir noch nicht gemacht haben, ist das Land auszuwählen, und weitere Benutzer zu verwalten, das können wir später machen, Ich möchte Ihnen nun die Sitemap, das Einreichen und auch die Generierung einer solchen Sitemap in diesem Video einmal demonstrieren. Was ist überhaupt eine Sitemap? Eine Sitemap ist eine Zusammenfassung in einem xml-Format, meistens jedenfalls, mit deren Hilfe Sie der Google Search Console, oder genauer genommen der Google Suchmaschine mitteilen können, welche Webseiten einer Webpräsenz, einer kompletten Webpräsenz, überhaupt in den Index der Google Suchmaschine übernommen werden sollen. Und Sie könnten natürlich auch jede einzelne Seite manuell anmelden, Sie können es aber auch einfach machen, indem Sie die komplette Struktur einer Sitemap generieren lassen, oder auch manuell erstellen. Also, da es sich in der Regel um ein ganz normales xml Dokument handelt, kann man das auch manuell erstellen. Es gibt eine, zwar englischsprachige, aber sehr gute Seite zur Erstellung einer solchen Sitemap, und die rufen Sie auf unter der Domain www.xml-sitemaps.com. Bis 500 Seiten ist dieser Dienst kostenlos, darüber hinaus müssten Sie quasi einen Zugang bezahlen, aber ich möchte Ihnen das einfach trotzdem ans Herz legen, also 500 Seiten ist schon eine recht große Webseite, gerade dann, wenn Sie neu ist, und ich denke, für die meisten Fälle reicht das aus. Und schauen wir uns kurz an, welche Einstellungen hier wichtig sind. Also, zunächst einmal würde man hier dann tatsächlich wieder den Eintrag vornehmen, von der Webseite, die man jetzt analysieren möchte, beziehungsweise, wo wir die Sitemap für erzeugen möchten, und das ist www.clanmaclaren.org. Dann haben wir in einem zweiten Punkt die frequency. Und zwar gemeint damit ist, wie oft der Robot von Google vorbeischauen soll. Und Sie sehen, Sie können hier "ständig" bis hin zu "niemals" einstellen, oder "jährlich". Es macht keinen Sinn Werte zu wählen, die nicht zutreffend sind, weder in einer hohen Frequenz, noch in einer niedrigen Frequenz. Wählen Sie wirklich im Durchschnitt die Abstände aus, nach denen Google vorbeikommen soll, und nach denen Sie Inhalte Ihrer Website aktualisieren. Wenn Sie jetzt davon ausgehen, dass die Auswahl von "täglich" Ihnen zu besseren Positionen verhilft, ist das nicht relevant, wenn Sie nicht täglich Änderungen drin haben, im Gegenteil, das kann sogar kontraproduktiv sein. Haben Sie tägliche Änderungen, dann ist die Auswahl sehr wohl sinnvoll, oder wöchentlich oder monatlich oder sogar jährlich. Ich wähle jetzt hier mal monatlich aus, gehe mal davon aus, im Durchschnitt ändere ich einmal im Monat was auf der Webseite, oder das ist vielleicht ein bisschen zu lang, nehmen wir mal wöchentlich. Dann können Sie definieren, welche Änderungsdaten genommen werden. Nein, macht überhaupt keinen Sinn, "Use server´s response" bedeutet, dass die Änderungsdaten der Dateien von dem Webserver genommen werden. Das macht Sinn, wenn Sie einzelne Seiten ändern und automatisch dieses Datum erfassen möchten. Wenn Sie aber zum Beispiel ein Content-Management-System haben, dann kann es auch sein, dass Dateien des Webservers geändert werden, die aber gar nicht inhaltlich verändert sind, durch ein Update, durch Plugins die neu aufgespielt werden et cetera, und dann macht es durchaus Sinn zu sagen, nein, bitte nicht automatisiert erfassen, sondern ich gebe hier ein Datum an, und zwar das Datum meiner letzten Aktualisierung. Und dann haben wir noch die Priority. Ich wähle das mal auf automatisch aus, verändern können Sie das immer noch, und ich gehe dann gleich bei der Beschreibung des Ergebnisses auf diese Bedeutung ein. Nachdem Sie nun diese wenigen Einstellungen in diesem Dienst vorgenommen haben, würden Sie auf Start klicken, ich spare mir das, weil ich das bereits vorgenommen habe, und da es sich hier um ein Content-Management-System handelt mit vielen Seiten dauert das auch eine ganze Weile, seien Sie da geduldig, es kommt schon etwas, und wenn Sie über das 500er Limit hinausgehen, keine Bange, da wird nicht direkt ein kostenpflichtiger Account fällig, sondern Sie bekommen nur die Information, dass Sie mehr Seiten als 500 haben, und es werden nur die ersten 500 Seiten in die Sitemap hineingeschrieben. Also auch hier könnten Sie quasi sich viel Arbeit abnehmen lassen, und die restlichen 20, 30 oder 100 Seiten noch manuell hinzufügen. Und nachdem der Dienst das Ganze nun analysiert hat erhalten Sie diese Information, also zumindest mal eine vergleichbare. Es geht um die Domain, die Sie aufgerufen haben, und dann eine Auswahl an möglichen Formaten zum Hochladen auf wieder Ihren Webserver. Üblicherweise sitemap.xml oder die gepackte Variante davon, nicht ganz so geläufig ist die html-Version oder die Textversion. Die beiden weiteren, oder dieses ror.xml-Format, das dient eigentlich eher dazu RSS-Formate anzuzeigen. Ja, ich sage mal üblicherweise ist es tatsächlich diese Datei. Und wenn man jetzt hier auf [view] klickt, dann bekommen Sie auch den Inhalt dieser Datei zu sehen. Da sieht man, für jede einzelne Datei oder für jedes Verzeichnis gibt es einen Eintrag. Und das ist schon einiges, wenn man hier reinschaut, das sind schon sehr, sehr viele Dateien oder Inhalte, die in dieser Präsenz angelegt wurden. Fangen wir mal bei dem Startverzeichnis an. Hier sieht man nur die eigentliche Domain, In Wirklichkeit steht aber hier "index.php" oder "index.html" et cetera dahinter. Und diese Datei, die ändert sich wöchentlich und hat eine Priorität von 1.00. Was bedeutet diese Priorität? Wenn Sie Webseiteninhalte haben, dann gibt es Inhalte, die sind sicherlich wichtiger als andere. Ich würde jetzt mal vorsichtig behaupten, Impressumsdaten möchte ich nicht unbedingt an erster Stelle stehen haben. Diese Priorität ermöglicht Ihnen eine Abstufung der Dateien, die in dem Google Index drin stehen. Das bedeutet, wenn also jetzt Google mehrere Ergebnisse Ihrer Website als Liste ausgibt. Ja, Sie haben verschiedene Seiten dort drin und die passen zu Suchbegriffen. Dann wird sich Google an der vorgeschlagenen Priorität orientieren, und entsprechend abgestuft das Ganze sortieren. Und das ist der Hintergrund und macht durchaus Sinn, bestimmte Seiten ab- oder hochzustufen. Wie Sie das machen, das überlässt Google vollständig Ihnen. Also hier sind so 20er Schritte vorgeschlagen, mit 80 oder 90 oder zehn. Das müssen Sie selber entscheiden, kommt auch ganz darauf an, wie viele Dateien Sie haben, aber so sieht das Ganze aus. Ja, und ich glaube, es ist auch kein großes Problem solch einen Block, nein, nicht bis dahin sondern so, so einen Block nun manuell zu erzeugen für eine weitere Seite, und diesen einfach hinzuzufügen. Lassen Sie sich erst mal nicht davon stören, dass hier keine Datei angegeben ist, denn wie schon mehrfach gesagt, es ist ein Content-Management-System, und hier befindet sich hinter jeder dieser beschreibenden URLs in Wirklichkeit tatsächlich eine Datei, die aber automatisch generiert wird, und deswegen sieht das im Moment so aus. Wenn Sie eine statische Webseite zum Beispiel haben, dann würden Sie hier auch ganz viele Dateinamen erkennen. Ja und diese xml-Datei, die müssten Sie sich nun wieder genauso wie die GOOGLE-Bestätigungsseite auf Ihren Rechner laden, und anschließend hoch auf Ihren Webserver, genau an die gleiche Stelle am besten auch, wo die Bestätigungsseite hochgeladen wurde und jetzt gehen wir wieder zurück, hier hinein, und können dann diese Seite definieren. Da das aber hier schon bereits geschehen ist, kann ich Ihnen jetzt nur das Ergebnis zeigen, und das findet man unter Crawling Sitemaps. Und da sieht man, da kann man Sitemaps hinzufügen oder auch testen. Und im Moment ist es so, dass ich also eine Sitemap hinzugefügt habe, hier sieht man, das ist so eine gepackte Variante, da gibt es ein paar Problemchen mit, aber da kommen wir später mal drauf, wichtig ist für mich zunächst einmal, 56 sind Eingereicht, 55 davon sind indexiert, das ist ein guter Wert. Diese eine Variante dort, die nicht ganz so funktioniert, die kriegt man sicherlich in den Griff. Damit sind die grundlegenden Konfigurationen abgeschlossen, die Sie benötigen, um Ihre Website ordentlich mit der Google Search Console analysieren zu können.

Google Search Console Grundkurs

Lernen Sie mit der Google Search Console, auch als Webmaster Tools bekannt, Ihre Websites zu optimieren und Ihr Suchmaschinenranking zu verbessern.

2 Std. 57 min (30 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:02.05.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!