Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

PowerPoint 2016: Animationen und Folienübergänge

Sind Animationen sinnvoll oder eine Spielerei?

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Viele Anwender sind der Meinung, Animationen seien für eine Firmen-Präsentation nicht geeignet. Das sei doch alles zu verspielt. Das stimmt so nicht. Sehen Sie in diesem Film am Beispiel von zwei einfachen Folien, wie Sie mit geschickt eingesetzten Animationen die Aufmerksamkeit Ihres Publikums lenken können, ohne dass es verspielt wirkt.
02:35

Transkript

Ich werde oft mit der Ansicht konfrontiert, Animationen seien für eine Firmen-Präsentation doch nicht geeignet. Das sei doch alles so verspielt. Ich möchte Ihnen hier am Beispiel von zwei einfachen Folien zeigen, wie Sie mit geschickt eingesetzten Animationen die Aufmerksamkeit Ihres Publikums lenken können, ohne dass es verspielt wirkt. Fragen wir uns: "Was können Animationen?". Animationen machen Punkte nach und nach sichtbar, Animationen unterstreichen das Wichtige, und zuletzt, Animationen unterstützen den Vortragenden. Dadurch, dass ich die Punkte nach und nach eingeblendet habe, hatte ich hoffentlich die Aufmerksamkeit des Publikums immer genau auf den Punkt, über den ich gerade gesprochen habe. Noch mehr wurde die Aufmerksamkeit gelenkt, indem die schon abgehandelten Punkte ausgeblendet beziehungsweise abgeblendet wurden, denn wenn Sie eine Folie mit allen Punkten gleichzeitig zeigen, ist Ihr Publikum versucht, erst einmal die ganze Folie zu lesen. Und seien Sie sicher, Ihr Publikum kann schneller lesen, als Sie sprechen können. Blenden Sie hingegen die Punkte einzeln nacheinander auf, so können Sie Ihr Publikum nicht unterwegs durch Lesen verlieren. Was mit Text funktioniert, funktioniert natürlich auch mit Schaubildern und Grafiken. Eine kurze Geschichte von PowerPoint. 1989 erschien die erste PowerPoint Version, damals für den Mac. Ein großer Sprung war 2007, als das Menüband das klassische Menü ablöste. Ein weiterer großer Sprung geschah 2016, als PowerPoint in die Cloud wanderte und auf Tablet-PCs und da stehen wir heute. Durch das Nacheinandereinblenden wird auch hier die Aufmerksamkeit des Publikums gezielt, gelenkt. Sie sehen, Animationen müssen nicht verspielt wirken. Sie müssen nichts mit Springen, Hüpfen, Wirbeln zu tun haben, sondern können ganz dezent herkommen, aber dafür geschickt die Aufmerksamkeit des Publikums lenken. Und für die Animationen habe ich auf diesen beiden Folien pro Folie vielleicht eine Minute Zeit investiert. Nutzen auch Sie Animationen in Ihren Präsentationen.

PowerPoint 2016: Animationen und Folienübergänge

Bringen Sie Bewegung in Ihre Präsentationen – mit Animationen und Folienübergängen.

2 Std. 4 min (32 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:18.11.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!