Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Word 2016: Tipps, Tricks, Techniken

Silbentrennung für einen Absatz ein- oder ausschalten

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Wissen Sie, wie man die Silbentrennung für das gesamte Dokument ein- oder ausschaltet? Wie man einen Absatz von der Silbentrennung ausnimmt? Oder umgekehrt: Wie man nur an einer Stelle eine Silbentrennung einschaltet?
03:26

Transkript

Die Silbentrennung. Kennen Sie die Silbentrennung? Wahrscheinlich, vielleicht, ist zeige Sie Ihnen mal. LayoutSilbentrennung, dort kann die automatische Silbentrennung aktiviert werden. Nun wird das ganze Dokument automatisch durchgetrennt, das heißt überall wo Word Silben in die nächste Zeile packen kann, macht er das. „Müssen, werden, optimal" und so weiter. Ebenso schnell kann ich sie natürlich wieder ausschalten, Silbentrennung, ich möchte keine haben. Jetzt stellen sich zwei Fragen. Frage 1: Angenommen ich finde die Silbentrennung klasse, mein fünfhundertseitiges Manuskript möchte ich ganz gerne durchtrennen lassen, weil sonst zu große Lücke am Ende ist. Aber an dieser Stelle, da trennt er falsch oder sehr unschön oder die Silbentrennung ist genau in der letzten Zeile, das heißt eine Silbe hängt so traurig in der letzten Zeile rum. Nein, das gefällt mir nicht. Sie können die Silbentrennung für einen Absatz ausschalten. Sie können hier in diesem Absatz über Start Absatz, über das Schnellstartsymbol, ein bisschen versteckt, Zeilen- und Seitenumbruch, die Silbentrennung nicht einschalten. OK. Das heißt, das ganze Dokument wird getrennt, nur an dieser Stelle trennt er eben nicht. Es geht auch umgekehrt. Sie können auch sagen, ich möchte das ganze Dokument nicht trennen. Das heißt, ich hätte gerne Layout Aber hier an dieser Stelle, doch noch dieses lange Wort oder diesen etwas umständlichen Begriff, den möchte ich schon auf zwei Zeilen verteilen, bitte trenne mal an der Stelle. Meine Empfehlung, meine Bitte, drücken Sie nicht die Taste Gedankenstrich oder die Taste Bindestrich oder die Taste Strich, wie man es normal machen würde. Der Grund ist, ich mache es einfach mal, um zu zeigen, was Sie nicht machen dürfen. Der Grund ist, wenn Sie das so machen und nun ein anderes Wort einfügen "Wie das an dieser Stelle“ dann passiert folgendes: Der Trennstrich, der Bindestrich, der Gedankenstrich ist nun hier innerhalb von dem Wort und sieht natürlich sehr schlecht aus im Textfluss. Machen Sie etwas anderes. Statt des Trennstrichs fügen Sie hier mit der Tastenkombination Strg+-, Strg+- einen weichen Trennstrich oder einen bedingten Trennstrich ein. Bedingt deshalb, weil wenn ich nun an einer anderen Stelle ein Wort reinschreibe, zum Beispiel noch mal „An dieser Stelle“. Sieht doch genauso aus wie vorhin. Er zeigt mir hier einen kleinen Haken an und zeigt damit an, nein, nein, das ist nicht ein Trennstrich, das ist ein bedingter Trennstrich, der wird nur ausgedruckt, wenn ich auch wirklich am Ende der Zeile stehe. Das heißt, würde ich über Start dieses Sonderzeichen ausschalten, so kommt es später beim Druck raus. So sehe ich es, genau wie die Absatzzeichen, Leerzeichen, Tabulatoren, so wird es gedruckt. Steht dagegen dieser Text am Ende der Zeile, ich zeige es nochmal, schalte das Absatzzeichen aus, hier wird er gedruckt. Das heißt mit anderen Worten, wenn Sie eine optionale Trennung eingeben wollen, einen bedingten Trennstrich, drücken Sie bitte nicht die Minus-Taste, also die Gedankenstrichtaste sondern drücken Sie Strg+- und dann fügt er einen weichen Trennstrich, im englischen heißt das Soft Hyphen oder bedingten Trennstrich ein.

Word 2016: Tipps, Tricks, Techniken

Nutzen Sie diese Fundgrube an Word-Tipps für mehr Produktivität, bessere Gestaltung und die Lösung typischer Probleme.

2 Std. 49 min (49 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:29.07.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!