Karriere-Tipps: Alle 14 Tage neu

Sich beruflich (neu) orientieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Wie wäre es mit ein paar Tipps für Ihre Karriere? Svenja Hofert, Autorin von mehr als 35 Büchern, Management- und Karrierecoach, gibt Ihnen in dieser Reihe kurze und knackige Hinweise für Ihre berufliche Entwicklung. Dabei erhalten Sie sowohl Unterstützung bei der beruflichen Orientierung, praktische Tipps im Bewerbungsprozess und Ratschläge für den Umgang mit schwierigen Arbeitskollegen oder Chefs.
02:16
  Lesezeichen setzen

Transkript

Hallo und herzlich willkommen! Ich bin Svenja Hofert, Autorin von mehr als 35 Büchern, Management und Karriere Coach. Heute möchte ich Ihnen einen Tipp für die berufliche Orientierung oder auch Neuorientierung geben. Viele Menschen möchten ihren Beruf oder die Funktion wechseln und suchen erstmals nach dem Richtigen. Sie versuchen sich theoretisch zu erschließen, was sie sonst noch machen können. Dabei kommen Sie auch oft auf Tätigkeiten, die sie gar nicht kennen. Außerdem ist auch noch gar kein Gespür dafür da, wie ein Job sich wirklich anfühlt. Es mag schön sein in einer Konditorei einzukaufen und zu backen, aber wie ist es hinter dem Tresen und in der Küche. Ich empfehle Experimentiermonate oder sogar ein ganze Experimentierjahr. Ein Jahr in dem Sie sich systematisch mit neun Themen beschäftigen. Das können zum Beispiel vier Themenfelder sein, die Sie für sich selbst, als interessant ermittelt haben. Pro Quartal ist dann ein Neues dran. Nehmen wir an, Sie interessieren sich für Computer Science und Meeresbiologie. Und sind unentschlossen, w welcher Bereich denn Ihrer werden könnte. Besuchen Sie Online-Vorlesungen, besuchen Sie Events, sprechen Sie mit Menschen in entsprechenden Jobs und Hospitieren Sie. Machen Sie sich einen groben Plan, begreifen Sie diesen aber als offen genug, um jederzeit etwas ändern zu können. Setzen Sie sich Meilensteine. Reflektieren Sie Ihre Erlebnisse mit freunden oder einem Coach. Machen Sie sich aber vor allem frei davon, ein Ergebnis liefern zu müssen. Wir denken auch viel zu ergebnisorientiert und vergessen darüber, dass wir Dinge auch manchmal erst erleben müssen, bevor die Ziele kommen können. Viel Spaß also bei Entdecken und Erleben!