Photoshop CC für Profis

Shortcuts ausdrucken, verwenden und anlegen

Testen Sie unsere 1982 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Tastaturkürzel sind ein echter Zeitsparer. Hier lernen Sie, wie Sie das künftig einfach und effizient nutzen.

Transkript

Wenn Sie in Photoshop so richtig flink werden wollen, beschäftigen Sie sich auf jeden Fall mit Tastaturkürzeln! Denn damit können Sie Funktionen direkt anspringen und direkt aufrufen, ohne den langen Umweg über die Menüs oder über irgendwelche Optionen hier in den Palettenmenüs machen müssen - oder indem Sie Aktionen aufrufen, zwischen denen Sie erst wählen müssen. Man kann natürlich für alles mögliche eine Aktion aufzeichnen und wenn Sie mit Shortcuts arbeiten, sind Sie etwas langsamer als mit einer Aktion, aber Sie brauchen nicht erst lange nach Aktionen suchen. Das möchte ich an einem Beispiel zeigen: Wenn ich die "Mikrokontraste" verstärken möchte - nur auf die Schnelle - dann würde ich zweimal die Ebene duplizieren. ich drücke zweimal Cmd+J, schon ist sie dupliziert. Ich möchte diese Ebene umkehren, also: Cmd+I; ich möchte den Ebenenmodus ändern, dann drücke ich Shift+Alt+V und habe damit den Ebenenmodus in "strahlendes Licht" geändert. Dann möchte ich gerne mein "Weichzeichnerfilter matter machen" aufrufen - habe ich einen Shortcut, den muss man selber vergeben - dann kann ich hier die Werte anpassen. Und ich kann vor allem jederzeit einen anderen Filter aufrufen, wenn bestimmte Aktion gerade nicht passt. Eine Aktion können Sie nicht on the fly ändern, da müssen Sie den Ablauf so hinnehmen wie er vorgesehen ist. Sie können zwar bestimmen,dass Sie diese Checkboxen hier angezeigt bekommen und diese Dialoge, aber Sie können die Richtung eines Dialogs nicht ändern. Mit Shortcuts ist das kein Problem. Ich klicke hier "OK", dann kann ich beide Ebenen verbinden, das ist Cmd+E, und nochmal den Ebenenmodus verändern, bspw.in "Lineares Licht", und habe jetzt eine ganz extreme Kontrastverstärkung, die ich dann einmalen kann. Da hänge ich eine schwarze Maske dran, dafür habe ich einen Shortcut - zack, ist die Maske dran. Ich rufe mit "B" den Pinsel auf, stelle fest: Das ist der falsche Pinsel, Rechtsklick, den richtigen Pinsel nehmen, mache es mit einem Shortcut größer und kleiner. Mit einem Shortcut, also D+X, wähle ich hier "weiße Farbe als Vordergrund" und mit einem Shortcut stelle ich den Fluss ein. Der steht jetzt noch auf 10, und den hätte ich gerne auf 5 Prozent. Also halte ich die Shift-Taste, drücke "05" und habe den Fluss eingestellt und kann jetzt hier sanft im Bild die Kontraste einmalen. Dann wechsle ich hier wieder zu der Ebene und Sie sehen, wie schnell das Ganze mit Shortcuts geht. Und natürlich hat man die ganzen Shortcuts nicht so drauf, aber es gibt Shortcutlisten im Internet, auch um in Photoshop solche "Farbwähler" aufzurufen. Das ist alles Shortcut-getrieben, und da suchen Sie sich am besten eine möglichst vollständige Liste. Bei Video2Brain gibt es auch eine zum Download als PDF. Wenn Sie keine finden, oder wenn Sie die Shortcuts, die Sie selber vergeben haben, sehen möchten, dann können Sie das direkt in Photoshop erledigen. Und zwar gehen Sie dazu über "Bearbeiten", "Tastaturbefehle" - und dann gibt es hier rechts die Möglichkeit "Tastaturbefehle zusammenfassen". Sie können natürlich hier auch eigene Tastaturbefehle vergeben. Dafür gehen Sie einfach zu dem entsprechenden Filter, wo Sie einen vergeben möchten, also z.B. dem "Camera Raw Filter", klicken mit der Maus in dieses Feld rein und wählen dann eine Tastenkombination. Ich probiere mal diesen hier. Der ist schon vergeben, also ESC drücken in dem Fall. Schauen wir mal, ob der geht: Ja, der geht: Mit Q muss ich bloß aufpassen, nicht die anderen beiden Tasten wegzulassen, damit würde ich Photoshop schließen. Der Camera Raw Filter auf dieser Tastenkombination, kann das "Akzeptieren" und dann hier meine bereits gespeicherten Shortcuts nochmal überspeichern. Dann ist das definiert, und den Befehl könnte ich jetzt direkt aufrufen, um diesen Camera Raw Filter in Photoshop zu starten. Das möchte ich aber nicht, sondern lösche diesen Tastaturbefehl wieder: Also hier draufklicken und fertig. Um eine Liste für alle diese Shortcuts zu bekomme , klicken Sie auf "Zusammenfassen", und das speichern Sie dann am besten auf dem Desktop, nennen das "Tastenkürzel" und klicken auf "Sichern". Am besten gleich eine Endung mitvergeben, z.B. .html, und dann auf "Sichern" klicken und auf "OK". Und dann schauen wir, wo die Datei gelandet ist, nämlich hier: Tastenkürzel.html und wenn ich da einen Doppelklick draufmache, öffnet sie sich im Browser, also in dem als Standard definierten Browser, den Sie auf Ihrem System haben, und da können Sie jetzt runterscrollen und sehen die einzelnen Befehle, die Sie z.B. auch hinter den Menüs sehen. Ich würde Ihnen nicht empfehlen, Shortcuts auswendig zu lernen, sondern beachten Sie einfach, welche Funktionen Sie sehr häufig aufrufen. Und für die vergeben Sie dann einen Shortcut. Sie werden feststellen, dass das immer mehr werden, und dass Sie manche Shortcuts nicht benutzen, und die sollten Sie dann wieder lassen Am Besten merken Sie sich die Shortcuts gar nicht, sondern Sie benutzen Sie einfach. Die sind im Muskelgedächtnis, dass, wenn Sie jemand fragt: Wie ist der Shortcut für diese Funktion und Funktion? Sie erstmal auf der Tastatur die entsprechende Bewegung ausführen müssen, um sich bewusst zu machen, wie der Shortcut ist. Wenn Sie da angekommen sind, dann wird Photoshop wirklich lebendig - dann brauchen Sie nicht nachdenken. Shortcuts auswendig lernen, glaube ich, funktioniert nicht. Zu Anfang können Sie sich ein Blatt Papier neben den Rechner legen, um ab und zu drauf zu schauen: Wie war denn der Shortcut, um diese Ebene zu duplizieren? Irgendwann denken Sie nicht mehr nach und drücken einfach Strg bzw. Cmd+J. So ist das mit allen Shortcuts. Beschäftigen Sie sich damit, dann wird Photoshop deutlich schneller und wird sich auch deutlich lebendiger für Sie anfühlen! Viel Spaß mit den Tastaturkürzeln!

Photoshop CC für Profis

Erleben Sie live, wie Sie die aktuellen Möglichkeiten der Bildbearbeitung und Optimierung in Photoshop CC nutzen und mit gewitzten Techniken eine bessere Bildqualität erreichen.

7 Std. 40 min (73 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Ihr(e) Trainer:
ISBN-Nummer:978-3-99032-056-3
Erscheinungsdatum:08.07.2013
Aktualisiert am:07.08.2014
Laufzeit:7 Std. 40 min (73 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!