SharePoint 2013-Administration Grundkurs

SharePoint-Farm erstellen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In diesem Video zeige ich Ihnen, wie der erste Server einer SharePoint-Farm installiert wird. Im ersten Schritt werden die SharePoint-Programmdateien am Server installiert und danach wird der Assistent für die Farmkonfiguration abgearbeitet.

Transkript

In diesem Video zeige ich, wie der erste Server einer SharePoint Farm installiert wird. Im ersten Schritt werden die SharePoint Programm Dateien am Server installiert, und danach wird der Assistent für die Farmkonfiguration abgearbeitet. Nachdem die Softwarevoraussetzungen erfolgreich installiert wurden, kann mit der Installation der SharePoint Programmdateien begonnen werden. Bitte achten Sie darauf, dass Sie mit dem SharePoint Installationskonto am Server angemeldet sind, und wählen Sie den Menüpunkt SharePoint Server installieren, im Splash Screen der SharePoint DVD aus. Nach Zustimmung zu den Lizenzbedingungen erscheint eines der wichtigsten Dialogfelder, für die Erstinstallation, hier können Sie wählen, ob Sie vollständig installieren möchten, oder eigenständig. Vollständig bedeutet, Sie können eine Produktionsumgebung schaffen, Sie können weitere SharePoint Server der Farm hinzufügen, und Sie benötigen einen vorhandenen SQL Server als Datenbankbasis. Eigenständig bedeutet, Sie beabsichtigen eine Test- oder Entwicklungsumgebung zu installieren, es wird dann während der Installation eine SQL Server 2008 R2 Express Edition auf dem SharePoint Server mitinstalliert. Wenn möglich sollten Sie immer die Option Vollständig wählen, damit später keine Möglichkeiten verbaut werden. Im Reiter Dateispeicherort kann man einstellen wohin Indexdateien der Suche, und Auslagerungsdateien des SharePoints, installiert werden. Empfehlenswert ist hier, die Wahl einer zweiten Festplatte. Einerseits um zu verhindern, dass die C-Festplatte überläuft, zum Zweiten, um dem Suchdienst einen performanten Zugriff auf die Suchindexdateien zu gewähren. Sie sollten hier also jeweils ein Verzeichnis auf der zweiten Festplatte angeben. Nach Auswahl von Jetzt installieren, beginnt das Setup mit dem Kopieren der Programmdateien auf den SharePoint Server. Kopieren, bedeutet in diesem Fall, dass in das Verzeichnis C, Programme, gemeinsame Dateien, microsoft shared, Web Server Extensions, 15, eine Vielzahl von Programmdateien kopiert wird, die für den Betrieb der SharePoint Farm erforderlich sind. Nach erfolgreichem Abschluss des Konfigurationsassistenten, muss im nächsten Schritt der Konfigurationsassistent für SharePoint-Produkte ausgeführt werden, um die SharePoint Farm einzurichten. Ist der entsprechende Haken im Dialogfeld gesetzt, und wir klicken auf Schließen, so wird der Konfigurationsassistent gestartet, und weißt uns daraufhin, das er beabsichtigt eine SharePoint-Produktkonfiguration durchzuführen. Im ersten Schritt werden wir gefragt, ob wir eine Verbindung mit einer vorhandenen Server Farm herstellen möchten, oder ob eine neue Server Farm erstellt werden soll. Wenn bereits SharePoint Server, beziehungsweise eine SharePoint Farm installiert wurde, und es soll ein weiterer Server in die Farm mit aufgenommen werden, zum Beispiel als zusätzlicher Application Server, oder als zusätzliches Web-Frontend, dann muss die obere Option gewählt werden, in diesem Fall, bei einer Neueinrichtung einer Farm, muss die untere Option eingestellt werden, und im nächsten Schritt muss angegeben werden, auf welchem Datenbankserver die Farm-Konfigurationsdatenbank erstellt werden soll, und welches Konto, als Farmkonto verwendet werden soll. Bei Angabe des Datenbankservers, sollte darauf geachtet werden, dass dieser nicht im Fully-Qualified Domain Name angegeben wird, sondern nur mit dem Servernamen, und dann gegebenenfalls Backslash und der Instanzname, der Datenbankname SharePoint_Config empfiehlt sich als Standard, so dass man später bei der SQL Server Konfiguration auch weiß, dass es sich hier um eine SharePoint Datenbank handelt. Das Farm-Konto muss keinesfalls Domänenadministrator sein, es muss auch kein lokaler Administrator sein, jedoch müssen am SQL Server die beiden Berechtigungen securityadmin und dbcreator für dieses Konto erstellt worden sein. Im nächsten Schritt müssen wir eine Passphrase angeben, die später abgefragt wird, wenn weitere Server in die Farm aufgenommen werden. Diese Passphrase dient lediglich der Sicherheit, dass keine unautorisierten Server in die Farm mit aufgenommen werden können. Im Rahmen der Ersteinrichtung wird auch die SharePoint- Zentraladministration eingestellt und konfiguriert, es handelt sich hierbei um eine Webanwendung, mit der alle weiteren Funktionen der Farm eingestellt werden können, hier wäre es empfehlenswert eine Portnummer zu verwenden, die man sich gut merken kann, denn die Zentraladministration wird häufig als Werkzeug benötigt. Als Sicherheitseinstellungen ist Kerberos sicherlich das Protokoll der Zukunft, wichtig ist jedoch, wenn man hier Kerberos einstellt, muss mit dem Kommandozeilenwerkzeug setspn auch ein sogenannter Dienstprinzipalname, englisch Service Principal Name, eingerichtet werden, damit die Authentifizierung gegen die Zentraladministration funktioniert. Der Konfigurations-Assistent zeigt uns unsere Einstellungen noch mal in einer Zusammenfassung an, und wenn alles richtig ist, dann wird mit Klick auf Weiter die Einrichtung der Farm angestoßen. Zunächst werden Datenbanken am Server erstellt, eine Farm-Datenbank und eine Datenbank für die Webanwendung der Zentraladministration, dann werden am Server einige Eintragungen in der Windows-Registry vorgenommen, und anschließend wird die Konfiguration vervollständigt. Nach Abschluss des Konfigurationsassistenten, müssen wir, bevor wir die Zentraladministration starten, noch den Dienstprinzipalnamen für die Webanwendungen im Active Directory registrieren, dazu benötigen wir eine Kommandozeile, die wir als Domänenadministrator ausführen müssen, und im Anschluss mit dem Werkzeug setspn, der Option -a für add, hinzufügen, dem Dienstprinzipalnamen http, Name unseres Servers, und dem eingestellten Konto für die Zentraladministration. Nach Registrierung des Dienstprinzipalnamens können wir den Konfigurationsassistenten mit Fertig stellen schließen, und die SharePoint Server Zentraladministration öffnet sich, in der dann weitere Schritte zur Konfiguration der Farm abgearbeitet werden können.

SharePoint 2013-Administration Grundkurs

Sehen Sie, worauf es bei der Planung, Einrichtung und Administration einer SharePoint-Farm auf Basis von SharePoint Foundation 2013 bzw. SharePoint Server 2013 ankommt.

6 Std. 29 min (67 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:13.06.2013

Für SharePoint Foundation 2013 und SharePoint Server 2013.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!