Python 3 Grundkurs

Set und Frozenset

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Set und Frozenset stellen weitere Datentypen innerhalb von Python dar. Dabei handelt es sich um eine Menge von nur einmal auftretenden Elementen sowie eine Datenreihe, deren Elemente nicht veränderbar sind.

Transkript

In diesem Video kommen wir nun zu den letzten beiden Datentypen, die wir in diesem Training behandeln werden, und zwar den sogenannten set und frozenset. Ein set erinnert etwas an Listen. Aber was ist anders an einem set als an einer Liste? Bei einem set ist es so, dass ein Element nur ein einziges Mal hinzugefügt werden kann, während bei einer Liste ein Element beliebig oft vorkommen kann. Das schauen wir uns jetzt gleich mal in IDLE an. Ich werde jetzt mal ein set erzeugen, und zwar geht das über: s=set Jetzt ist s ein set, und da sind aber keine Werte drin, man kann also, wenn wir uns das jetzt anschauen würden, dann haben wir hier ein leeres set. Jetzt ist es so, dass ein set veränderbar ist, das heißt, wir können jetzt Elemente hinzufügen, beispielsweise so: s.add, und dann setze ich einmal eine (1) hinein, So. Und auch eine (2). Und jetzt versuche ich mal, eine (2) nochmal hineinzusetzen, und schaue mir dann an, was passiert ist, und wie Sie sehen, wurde die (2) nicht nochmal hinzugefügt, denn sie war ja bereits enthalten. Ja, wir können jetzt die Anzahl der Elemente uns ausgeben lassen, das mache ich mal: len(s) - das sind nur zwei Stück - und was können wir noch machen, wir können ein set auch bereits bei der Initialisierung mit Werten füllen, dies geht mit den geschweiften Klammern, die Sie bislang bei den Dictionaries gesehen haben, also so: s= - und dann geschweifte Klammer auf, 1,2,3... So - Von 1 bis 5 - ja, und beachten Sie, dass Sie ich hier bei der Initialisierung nicht hab sagen müssen: s=set() und dann die Werte, sondern das ging einfach so. Was kann ich noch machen, ich kann jetzt hier Werte entfernen über remove, jetzt müsste die 3 entfernt sein, und ich kann auch alle entfernen, das geht über clear jetzt ist es wieder leer, so. Und jetzt werde ich mal das wieder befüllen, und, ja, ich zeig Ihnen noch, wie man das Ganze kopieren kann, man kann zum Beispiel sagen, ich habe hier eine Variable, die nenne ich s2, und das soll eine Kopie sein von s, und wenn ich jetzt s2 ausgebe, dann sehen Sie, dass dort alle Werte enthalten sind von s. Ja, was können wir noch machen? Ich werde jetzt mal auf den nächsten Datentypen eingehen, und zwar auf den frozenset. Ein frozenset ist nichts anderes, als ein unveränderliches set, es wird ganz einfach aus Geschwindigkeitsgründen zur Verfügung gestellt. Das frozenset ist also unveränderlich, aber schneller. Das frozenset muss seine Werte bereits bei der Initialisierung mitbekommen, denn sonst könnte man sie ja nicht hinzufügen. Ja, ich werde jetzt mal eines erstellen, ich nenne es wieder s, das ist jetzt mein frozenset, und - das macht man so: frozenset() und jetzt muss man, das, was wir hier hatten, das muss man jetzt hier reingeschrieben werden, und zwar inklusive der geschweiften Klammern. So, jetzt haben wir ein frozenset. Hier können wir jetzt nichts mehr verändern, also wenn ich jetzt hier beispielsweise sagen würde, ja, füge doch mal die 6 hinzu, dann kriege ich eine Fehlermeldung: 'frozenset' object has no attribute 'add'. Gut, das funktioniert sowieso nicht, und insofern - frozenset ist halt ein set, das nicht veränderbar ist. Ich gehe jetzt wieder zurück zu den Sets, und zwar möchte ich Ihnen etwas zeigen. Wir werden jetzt etwas in die Schulmathematik reingehen, denn Sets sind schon etwas Besonderes. denn sie bringen eine Funktionalität mit, die Ihnen bestimmt noch aus der Mengenlehre der Schulmathematik bekannt sein wird. Beispielsweise könnten wir jetzt Folgendes machen: s1= (1,2,3,4) - Sowas. HIer sind jetzt vier Elemente drin, von 1 bis 4. Und jetzt werde ich eine zweite Menge hinzufügen, und zwar sieht die so aus: s2=(3,4,5,6) die überschneiden sich sozusagen, die 3 und 4 kommen in beiden vor, die 1 und 2 aber nur in s1, und die 5 und 6 nur in s2, so. Und jetzt können wir hiermit, ja, Dinge veranstalten, die man sonst vielleicht nur komplizierter programmieren müsste, und zwar können wir zum Beispiel sagen: Wie sieht denn die Schnittmenge aus? Das geht ganz einfach: s1 - und dann kommt das kaufmännische 'und' - &s2, das ist die Schnittmenge, also das, was in beiden gleichzeitig vorkommt. Dann können wir uns auch die Vereinigungsmenge anschauen, also was ist in beiden insgesamt enthalten? Das geht so: s1 - Querbalken - s2. So. Hierin sind jetzt alle Elemente enthalten, die in s1 und s2 sind. Ja, dann können wir auch noch sowas machen, das wir sagen, Sie möchten jetzt s1 von s2 abziehen, das wäre das, dann sehen Sie, dass nur diese beiden vorkommen. Ja, das wars mit den Sets und den Frozensets. Wie Sie sehen, haben Sie die wichtigsten Datentypen von Python jetzt gelernt, und insofern haben wir die grundlegenden Konzepte von Python abgehandelt.

Python 3 Grundkurs

Lernen Sie die Entwicklungsumgebung sowie die grundlegenden Konzepte von Python kennen und schreiben Sie schon bald eigene Anwendungen.

4 Std. 33 min (49 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Ihr(e) Trainer:
Erscheinungsdatum:26.03.2015
Laufzeit:4 Std. 33 min (49 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!