Responsive Webdesign – Grundlagen

Server installieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Damit manche Anwendungen funktionieren, brauchen Sie einen Server. Mit XAMPP ist dieser im Handumdrehen installiert.

Transkript

In vielen Fällen ist es praktisch, wenn Sie sich einen lokalen Server auf Ihrem Rechner installieren. Sehr einfach geht das mit XAMPP. Einen lokalen Server zu installieren hat zwei grundlegende Vorteile. Also, zum einen gibt es einfach manche Dinge, die funktionieren nur auf einem Server, die funktionieren hingegen nicht, wenn Sie Dateien doppelt klicken. Sie könnten natürlich dann das Ganze machen, indem Sie das ins Internet stellen. Aber für Tests ist es auch gut, macht man das einfach lokal. Ein zweiter Vorteil ist, dass Sie Dateien, die Sie dann in Ihrem Serververzeichnis speichern bei Ihrem lokalen Webserver, auch auf Ihren mobilen Endgeräten aufrufen können. Dafür brauchen Sie Wireless LAN, was man im Normalfall auch hat. Wie installiert man sich einen Server? Am einfachsten geht es mit so einem Komplettpaket wie XAMPP. Bin hier gerade auf der Webseite. Das gibt es für verschiedene Betriebssysteme, müssen Sie einfach herunterladen. Für Mac OS empfehlt sich eventuell MAMP, was speziell eben eine Mac OS Lösung ist. Wenn Sie XAMPP heruntergeladen haben, gibt es verschiedene Varianten. Wenn Sie die gezippte Version nehmen, müssen Sie dann die Setup Datei noch starten. Ich bin hier gerade im XAMPP Verzeichnis und um das jetzt einmal zu konfigurieren, müsste ich jetzt setup_xampp aufrufen. Das legt einfach dann die Ordnerstruktur richtig an, schaut, dass die Pfade stimmen. Wenn Sie das dann haben, dann können Sie Ihren Server starten. Und dafür gibt es dann ein sogenanntes Control Panel. Da können Sie einfach dann die einzelnen Komponenten starten. Also, hier zum Beispiel Apache, MySQL et cetera, können Sie starten und bei Bedarf auch stoppen. Wenn Sie dann Ihren Server am Laufen haben, dann können Sie erstmal schauen, ob das funktioniert hat, indem Sie localhost eingeben. Und dann kommen Sie zu dieser Startseite vom XAMPP, wo Sie die Sprache auswählen können und dann nützliche Informationen zur Installation sehen. Das Interessante ist aber natürlich, dass Sie dann eigene Dateien abspeichern können und über den Server aufrufen. Und dafür gibt es das Verzeichnis htdocs. Alles was da drinnen ist, kann dann über den Server aufgerufen werden. Wenn ich dann daran denke, dass ich das auch auf mobilen Geräten testen möchte, erstelle ich mir immer ein Unterverzeichnis mit einem numerischen Namen, weil dann die Eingabe einfacher ist. Und dann kann ich zum Beispiel diese ganzen Dateien, die da drinnen sind, mir ansehen. Im Beispiel wäre das, wenn ich hier localhost, dann heißt 1 mein Unterordner, eingebe, dann sehe ich hier was ich alles drinnen habe und kann die einzelnen Sachen aufrufen. Wenn Sie das jetzt auf einem mobilen Gerät machen wollen, dann funktioniert das auch. Aber es funktioniert nicht, wenn Sie localhost angeben, sondern Sie müssen die IP-Adresse des Servers eingeben. Und die müssen Sie natürlich erst einmal ermitteln. Und unter Windows brauchen Sie dafür die Eingabeaufforderung. Die finden Sie unter Start - Alle Programme. Dann gibt es bei Zubehör dann diese Eingabeaufforderung. Das ist dann hier so ein schwarzer Bildschirm. Und wenn Sie dann ipconfig eingeben, dann kommen Sie gleich an mehrere Informationen und unter anderem auch an die IP-Adresse, hier 192.168.4.85 Und diese IP-Adresse können Sie auf Ihrem mobilen Gerät eingeben und dann beispielsweise noch den Unterordner eingeben. Und dann landen Sie auch in diesem Verzeichnis und können Dateien direkt aufrufen. Wenn Sie unter Mac OS arbeiten, brauchen Sie nicht den Befehl ipconfig, sondern ifconfig und den geben Sie in der Konsole ein. Wenn ich die IP-Adresse meines Servers ermittelt habe, so kann ich diese auf meinem Smartphone eingeben und kann dann direkt auf das Verzeichnis zugreifen. Ich habe hier ein 192.168.4.85 und mein Verzeichnis heißt 1. Und dann kommt automatisch dieses Verzeichnis Listing und ich kann dann die einzelnen Dateien auswählen und mir hier anzeigen lassen. Die Voraussetzung dafür ist natürlich, dass beide Geräte über Wireless LAN angeschlossen sind. Aber das ist im Normalfall ja gegeben.

Responsive Webdesign – Grundlagen

Lernen Sie die Hintergründe von Responsive Webdesign kennen und sehen Sie, wie sich über diese Technik Webinhalte auf den unterschiedlichsten Geräten gleichwertig anzeigen lassen.

5 Std. 47 min (59 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!